[NL] Museumstoomtram Hoorn–Medemblik

  • Hallo Helmut,


    Danke für die Verlinkung.


    Da gibt es in den Weiten des Internet natürlich zahlreiche sehr gute private Video´s und sicher auch gutes Fotomaterial. Auch das SWR Team "Eisenbahn-Romantik" um Hagen von Ortloff waren bereits mehrfach vor Ort. In Folge 533 und 940. Von letzterer gibt es sogar eine XL-Fassung von 45 Minuten länge.


    Folge 533 aus dem Jahr 2004: https://www.swrfernsehen.de/ei…astcontrib-swr-36144.html


    Die Aufnahmen aus 2004 waren übrigens Anlass für den Wunsch, Nordholland mal einen Besuch abzustatten. Es hat jedoch immerhin 16 Jahre gedauert - naja: "Was lange ... "


    Die Folge 940 wurde bereits hier verlinkt.


    Gruß

    Daniel

  • Hallo Freunde der normalspurigen Nebenbahnen,


    wir wollen noch ein bischen in Hoorn bleiben, jedoch nicht in der quirligen Hafenstadt sondern am Bahnhof der SHM. Der interessent wird von einem wirklichen schönen Klinkerbau mit dem Charme einer Kleinbahn empfangen und so, hervorragend vorbereitet auf die Dinge die da kommen. Den das kleine Bahngebäude ist wie eine Zeitschleuse ins Kleinbahnzeitalter der 50 - 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Man gibt sich sehr viel Mühe dem Besucher eine intakte Kleinbahnwelt zu zeigen und hält hier speziell auch Angebote für Familien mit Kindern bereit.


    Straßenseitige Ansicht des Empfangsgebäudes in Hoorn


    Gleisseite


    Stellwerk in Hoorn


    Übersicht der Ausfahrtsseite mit Lokschuppen


    Übersicht der gegenüberliegenden Abstellgruppe


    Zur Abfahrt bereiter Kleinbahnzug (Die Aufnahmen antstanden an unterschiedlichen Tagen)


    Die Zuglok des Kleinbahnzuges, hier die Nr. 30 mit Namen: Hoorn, 1908 gebaut bei Arnold Jung für eine Rotterdamer Gasfabrik


    Ein ganz besonders schöner Personenwagen ist der 4-achsigen Oberlichtwagen, vorn im Bild.


    aber auch so etwas: ... findet man in Hoorn


    Das war´s für Heute. Das nächste mal besuchen wir einen kleinen Unterwegsbahnhof mit noch mehr Charme.


    Gruß

    Daniel

    Einmal editiert, zuletzt von Daniel S. ()

  • Hallo Freunde der normalspurigen Nebenbahnen,


    den Spuren der Kleinbahn durch Nordholland folgend, war unser Urlaubsanliegen, hier natürlich speziell der Stoomtram Horrn Medemblik (SHM). nach Verlassen des Stadtgebietes der doch recht großen Stadt Hoorn, mit all seinen modernen verkehrsbedingten Unansehnlichkeiten, erreicht die Bahn das weite Land. Die Landschaft hier ist geprägt von vielen, durch zahlreiche Wassergräben durchzogenen landwirtschaftlich genutzten Flächen. Eine Wohltat für´s Auge.



    Man kann schon von weiten die nächste Gemeinde sehen, so flach ist das hier ... (Was dem Radfahrer übrigens entgegenkommt)


    Hier mal eine typische Architektur, wie man sie oft noch findet.


    Und ab und zu kreuzt man mal einen beschrankten Bahnübergang (hier übrigens in der Gemeinde Westwoud)


    Warum erwähne ich das, ich meine das mit dem beschrankten Bahnübergang? Tja weil das eben nicht selbstverständlich ist, zumindestens nicht bei der Museumsstoomtram Horrn Medemblik. Hier hat der Zugführer bei jeder niveaugleichen Kreuzung mit einer Straße gut zu tun, aber dazu später mehr.


    Wir sind etwas zu zeitig im Bahnhof Wognum-Nibbixwoud angekommen, was uns erlaubt das unmittelbare Bahnhofsumfeld zu erkunden.


    Das Empfangsgebäude von Wognum-Nibbixwoud (beide Dörfer gehören zur Gemeinden Medemblik)


    Gleis 1 und 2 und der Wasserkran zur Versorgung der Lokomotiven


    Eine kleine Laderampe mit "Kran" im Handbetrieb





    Geschlossener Güterwagen, niederländischer Bauart, gebaut um 1929 bei Werkspoor in Amsterdam


    Ein deutsches Fabrikat der Rungenwagen Rmms


    Man achtet stehts auf das Detail


    man beachte das 90° abzweigende Gleisstummel mit Fahrgerät


    Bis der Zug kommt, vergeht noch eine Weile - aber keine Angst, es dauert nicht mehr lange ..


    Gruß

    Daniel

  • Hallo Freunde der normalspurigen Nebenbahnen,


    ich glaube ich kann den Zug schon hören ... ich beeile mich um rechtzeitig zur Bahnhofseinfahrt zu kommen und was macht der Zug, er hält - genau er hält vor dem niveaugleichen Straßenüberweg und der Zugführer sichert dessn gefahrlose Querung ab.


    Die Zuglok kennen wir schon, es ist wieder die Nr. 5 mit Namen "Enkhuizen"


    Ok - Zugegeben. An dem Tag war jetzt auch nicht so viel los in Wognum.


    Oje jetzt kommt doch eine Radfahrerin - ob sie hält - wo doch in den Niederlanden Radfahrer immer Vorfahrt haben ...








    Kleinbahnatmosphäre vom feinsten - wie ich finde ...


    Gruß

    Daniel

  • Hi Daniel

    Die Fotos sehen wirklich einladend aus!

    Da würde ich gerne für meine nächste Bahnreise hinfahren (falls sich die ganze Situation mit Corona normalisiert)..


    euch einen schönen Abend :)


    Admin: Werbung entfernt

  • Situation mit Corona normalisiert

    Hi Jacky,


    die Niederlanden gehören Stand Heute, zum Glück nicht zu den Risikoländer und sind immer eine Reise wert. Über Frankfurt, Köln, Brüssel nach Amsterdam in 08:10 h und dann mit dem Intercity nach Hoorn. Von da wäre es dann nicht mehr weit ...


    Gruß

    Daniel


    PS: In den Zügen der SHM benötigst du definitiv keine Koffersicherung .... ;)

  • Hallo Dag,

    Tatsache, seit Heute (Stand 17.09.2020) ist die Epidemiologische Lage in den Provinzen Nordholland (mit der Stadt Amsterdam) und Südholland (mit den Städten Den Haag und Rotterdam) liegen die Inzidenzen derzeit bei mehr als 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb diese Landesteile zu Risikogebieten eingestuft wurden. Daraus resultiert bei Einreise nach Deutschland ein verpflichtender kostenloser (noch) COVID-19 PCR-Test gemacht werden muss.

    Quelle: https://www.auswaertiges-amt.d…derlandesicherheit/211084

    Gut das ich wohlbehalten wieder zurück bin und euch hier berichten kann.


    Nochmal Danke an Dagvuchel für seine Information.


    Gruß

    Daniel