Neues vom (alten) Pollo

  • Die letzten baulichen Überreste der schmalspurigen Bahnanlagen des Pollo in Kyritz wurden vor einigen Monaten im Zuge einer besseren fußläufigen Anbindung der westlichen Bereich von Kyritz an das Stadtzentrum von der Stadt erworben und mittlerweile freigeschnitten. Wer sich auf Stillgelegt-Expedition begeben will, kann sogar ins Innere der leergeräumten Lok- und Triebwagenschuppen schauen. Mal sehen, was letztendlich damit gemacht wird. Anscheinend sucht die Stadt Ideen. Wem also etwas einfällt, der kann sich sicher ans Kyritzer Rathaus wenden. :)


    Quelle: https://pp-agentur.net/2020/06…-kyritz-west-kommt-voran/

    Zitat

    Die ehemaligen Lokschuppen, die die Stadt zusammen mit der erforderlichen Platzfläche erworben hat sind nun wieder gut erkennbar und warten auf geeignete Nachnutzungsideen.

    Einige andere Reste des Pollo sind ja seit der Dokumentation auf stillgelegt.de leider schon den Weg alles Zeitlichen gegangen. Zum Beispiel der alte Güterschuppen Barenthin, der in recht ruinösem Zustand vor einigen Jahren abgerissen wurde.

    Grüße
    Stefan


  • Die Stadt Kyritz berichtet in einer aktuellen Pressemeldung vom 22. Oktober:

    Zitat

    Am früheren Lokschuppen am Bahnhof in Kyritz beginnen in dieser Woche die Sanierung des Daches und die Sicherung des Gebäudes. Das Gerüst wird von der Nikolowius GmbH aus Crivitz gestellt. Das Dach saniert die Treskower Zimmerer und Dachdecker GmbH aus Märkisch Linden OT Werder. Die Sicherung des Gebäudes erfolgt durch die Zimmerei Wagner GmbH aus Schönhausen/Elbe OT Hohengöhren.


    Die Stadt Kyritz hatte zuvor die Flächen einschließlich der Gebäude von der Bahn erworben und das Areal beräumt.

    Quelle: https://pp-agentur.net/2020/10…rmiert-ueber-bauvorhaben/


    Es passiert also etwas!

    Ich bin gespannt, ob es irgendeine Nachnutzung der Gebäude geben wird und wie diese aussehen wird. Eigentlich handelt es sich auch nicht nur um DEN Lokschuppen, sondern es sind drei erhaltene Gebäude:

    1. der Lokschuppen,

    2. der Triebwagenschuppen und

    3. das Stationsgebäude.


    Aber das letzte ist wohl noch weiterhin ein Technikraum der Bahn. Nur die beiden anderen Gebäude dürften von der Stadt gekauft worden sein.

    Grüße
    Stefan


    Einmal editiert, zuletzt von Stefan_ ()