Feldbahn im Maßstab 1:32 (1f)

  • Moin...

    Ich hoffe ich werde hier nicht zum Alleinunterhalter

    Niiemals, Martin... ;)

    Wir staunen nur immer über die tollen Ergebnisse und können so womöglich nur nichts schreiben. Sind quasi "sprachlos", was die Beweglichkeit der Finger zum schreiben angeht ;)

    Wir genießen es halt "nur", all die tollen Sachen zu bestaunen.

    Und wenn es demnächst mit 3 weiteren Wänden und dem Dach weitergeht, wirst Du doch am Ende nicht noch von "unserem bevorzugtem, kleinem Maßstab" hernach noch komplett zu was größerem wechseln wollen? ;)

    Habts ihr da in Oderwitz überhaupt noch so viel Platz ? ;)

    NeTTe Grüße vom Toni :wink:
    (der ja eigentlich Thomas heißt :zwink: )


    Meine Beiträge enthalten manchmal Spuren von Witz und Ironie. Wer das nicht versteht, befrage mich bitte dazu, bevor er sich zur Sache äußert :zwink:

  • Hallo,


    Toni Ganz untreu werde ich TT bestimmt nicht werden, aber im großen Maßstab funktionieren ganz andere Alterungsschritte und auch die Möglichkeiten der Detaillierung sind enorm.

    Das Besondere bei TTe ist seit dem Einstieg von Karsei irgendwie verflogen. Vor 10 Jahren bei unserem Einstieg war TTe noch eine Nische mit eingeschworenen Selbstbaukönnern.


    VG Martin

    __________________________________________________________________________


    Mein Feldbahn-Blog

  • Moin...

    aber im großen Maßstab funktionieren ganz andere Alterungsschritte und auch die Möglichkeiten der Detaillierung sind enorm.

    Da haste wohl Recht und so ein klein wenig neidisch schaut man dann doch ab und an mal auf die Ergebnisse, weil es in dem kleinem Maßstab eher etwas schwerlicher ist, das so genau darzustellen zu können.

    Das Besondere bei TTe ist seit dem Einstieg von Karsei irgendwie verflogen. Vor 10 Jahren bei unserem Einstieg war TTe noch eine Nische mit eingeschworenen Selbstbaukönnern.

    Stimmt auch wieder...


    :gruebel: Naja, aber wenn man sich thematisch nicht gleich immer "nur" auf Sachsen stürzt, wie es die meisten (neu dazu gekommenen) TTe-ler ja momentan tun, bleiben ja zum Glück noch so einige Bereiche dieser Spurweite übrig, an denen man sich austoben kann :hurra:

    Und so ein klein wenig bleibt da glücklicherweise auch schon noch für die Selbstbaufreunde übrig, was die Hersteller ja nicht anbieten(können oder wollen)... :zwink:

    NeTTe Grüße vom Toni :wink:
    (der ja eigentlich Thomas heißt :zwink: )


    Meine Beiträge enthalten manchmal Spuren von Witz und Ironie. Wer das nicht versteht, befrage mich bitte dazu, bevor er sich zur Sache äußert :zwink:

  • Hallo,


    es gibt weitere Fortschritte am kleinen Schuppen. Seitenwand aus Wellblech mit Mig Primer "Rost" grundiert und anschließend mit Echtrost und rostfarbenen Pulverfarben verwittert. Die graue Lackierung die stellenweise noch erhalten ist, wurde mit Elita-Farbe in Graniertechnik aufgebracht.

    Die Rückwand besteht aus 0,8 mm starken Lindenholz, grau gebeizt und mit "Weathering pencils" gealtert. Danach eine Trennschicht aus Haarspray aufgebracht und braun mit Elitafarbe lackiert. Anschließend den abplatzenden Farbeffekt mit viel Tesafilm und immer wieder wiederholtes aufkleben und abziehen nachgebildet.

    Die Dachziegel stammen von 3D-kreativ und bedürfen noch einer abschließenden Behandlung genauso wie die Dachbalken.

    Als kleinen Gag eine Holzente hinter dem Fenster platziert.


    VG Martin




    __________________________________________________________________________


    Mein Feldbahn-Blog

  • Hallo Martin,


    feine Arbeit und ein schönes Entchen sitzt am Fenster.


    Bekommt der Schuppen auch noch eine Dachrinne mit Abflussrohr und eventuell einer Regentonne?


    Viel Erfolg beim Weiterbau.

    Mit freundlichen Grüßen


    Hartmut

  • Hallo,


    Vinetastrasse Vielen Dank. Das Vorgehen bzw. die Methode ist sehr gut im Buch von Marcel Ackle beschrieben. Man müsste allerdings austesten, ob es dann im H0-Maßstab nicht eventuell zu grob wirkt.


    scheku Hmm du bringst mich da auf eine Idee 💡 Dachrinne wird definitiv noch montiert und ein altes, rostiges Fass findet sich bestimmt auch noch.


    VG Martin

    __________________________________________________________________________


    Mein Feldbahn-Blog

  • Hallo,


    es wird langsam Abend an der Feldbahn und durch einen Insidertipp gelang unserem Feldbahnfreund eine Fotoserie der neu erworbenen Ns1. Lokführer Arthur tuckert dem heißersehnten Feierabend entgegen und die Sonne versinkt hinter dem Horizont.


    Maßstab 1/32 (Spur 1f)


    VG Martin







    __________________________________________________________________________


    Mein Feldbahn-Blog

  • Hallo Martin,


    tolle Bilder sind es geworden.

    Da kann sich ja Lokführer Arthur heute am Maifeiertag ordentlich ausruhen, bevor es dann an neue Transportaufgaben geht. ;)

    Mit freundlichen Grüßen


    Hartmut