Mit 91 6580 nach Großbreitenbach

  • Hallo Freunde,


    nach langer schwerer Krankheit melde ich mich als aktives Mitglied in diesem Forum zurück. Nach zwei schwierigen Operationen sollte es jetzt wieder aufwärts gehen. Ob ich die Krankheit endgültig besiegt habe, wird erst die Zeit zeigen. Da ich aktuell und in den kommenden Wochen noch keine großen Sprünge machen kann, habe ich viel Zeit, um weitere Dias zu scannen ... und für euch schöne historische Beiträge zu schreiben.


    Mit 91 6580 nach Großbreitenbach


    Am Silvestertag 1994 ergab sich die Möglichkeit, 91 6580 auf ihrer früheren Stammstrecke zu erleben. 91 6580 wurde 1938 als Privatbahnlok SEG 400 extra für die Ilmenau-Großbreitenbacher-Eisenbahn gebaut, kam nach dem Krieg zur Deutschen Reichsbahn und wurde 1969 ausgemustert. Anschließend kam sie für viele Jahre als Werklok zur Erfurter Industriebahn und wurde 1990 von der Reichsbahn wieder zurückgekauft und betriebsfähig aufgearbeitet. Leider kam sie nur selten zum Einsatz und mit Ablauf der Frist wurde sie 1997 endgültig abgestellt.


    Die ehemalige Privatbahn Ilmenau - Gehren - Großbreitenbach ist inzwischen auch Geschichte, 1997 wurde der Verkehr eingestellt und die Strecke 1998 stillgelegt. Nachdem ab 2006 die Gleise zurückgebaut wurden, entstand ab 2011 ein Radweg auf der Trasse.


    Für die Qualität der Fotos möchte ich mich entschuldigen. Das Wetter war bescheiden, meine damalige Fotoknipse eine Katastrophe. Insbesondere bei finsterem Wetter war die Qualität der Dias unterirdisch. Dennoch bin ich froh, diese Bilder zu haben, denn nichts davon ist wiederholbar.


    91 6580 mit dem Sonderzug nach Großbreitenbach abfahrbereit im Bhf. Ilmenau


    zwischen Langewiesen und Gehren


    Bahnhof Gehren, einst Betriebsmittelpunkt der SEG-Strecke


    Viadukt über die B88 und den Bach Wohlrose. Die Brücke gab der Strecke das Todesurteil, zum Schluß durfte sie nur noch mit 10km/h befahren werden.


    Endbahnhof Großbreitenbach


    Auf der Rückfahrt nach Ilmenau fährt der Sonderzug gerade aus dem Bahnhof Neustadt-Gillersdorf aus. Rechts die Brückenteile für den geplanten Neubau der Brücke bei Gehren. Sie wurden nicht mehr eingebaut und vor Ort verschrottet.


    In der Lokeinsatzstelle Ilmenau wird 91 6580 restauriert.


    Ein letztes Foto des Sonderzuges auf dem Angelrodaer Viadukt zwischen Ilmenau und Plaue.


    In den Folgejahren konnte ich auf dieser reizvollen Nebenbahnen noch Loks der Baureihen 202, 228 und 50 3688 im Plandienst erleben und fotografieren.


    Viele Grüße

    Toralf

    Einmal editiert, zuletzt von Toralf750 () aus folgendem Grund: Tipfehler korrigiert

  • Toralf750

    Hat den Titel des Themas von „Mit 91 6580 nach Großenbreitenbach“ zu „Mit 91 6580 nach Großbreitenbach“ geändert.
  • cargonaut


    Hallo Kay,


    das sind ja wieder Zufälle. Vermutlich hattest du damals eine hochwertigere Kamera und deine Bilder sind deutlich besser? Ich mußte damals mit einer Beirette35 knipsen ... fotografieren würde ich es nicht nennen wollen: lichtschwach und die geringste Belichtungszeit war 125stel ... da darf man keine hohen Erwartungen haben. Im Jahr darauf habe ich dann aber von meinem Vater die Praktika MTL 5b bekommen, die mich bis 2015 treu begleitete.


    Viele Grüße

    Toralf

  • Hallo Toralf,


    Du hast mir / uns mit Deinen Beiträgen hier im Forum gefehlt - schön, dass Du wieder da bist und es Dir hoffentlich bald wieder richtig gut geht.

    Lass Dich ja nicht unterkriegen!


    Das Problem mit der Beirette 35 hatte ich auch am Ende der 80-er Jahre, die Unzufriedenheit wuchs mit jedem entwickelten Film.


    Viele Grüße und allerbeste Gesundheit wünscht

    Thorsten

  • Hallo Toralf,


    ich hatte damals eine Canon 1000NF inklusive Farbnegativfilm von Kodak.



    Grüße Kay

  • Das ist ja echt stark!!! Wenn man genau schaut, dann kann man auf Kays Bild am linken Rand noch Toralfs rechte Hand erkennen. Kann das sein? Dunkelbraune Jacke?


    Schön Toralf, dass Du wieder dabei bist!


    Viele Grüße,

    Lenni


    P.S.: die Qualitätsunterschiede der Kameras lassen sich nur schwer leugnen......:weg: