Die Rhätische Bahn kämpft sich Meter um Meter die Berge hinauf

  • Gartenbahn in der Landschaft, weite Kurvenradien, großzügige Kunstbauten, die Züge fügen sich harmonisch in das Landschaftsbild ein und müssen dabei auf ihrem Weg zum oberen Endbahnhof mehrere Meter Höhenunterschied überwinden. Alpine Verhältnisse, wie geschaffen für die Rhätische Bahn (RhB).


    Diese sehr schöne RhB-Anlage von Uwe Müller wurde im Gartenbahnprofi 1/2020 ausführlich in Wort und Bild vorgestellt und umso erfreuter war ich, dieser Anlage einen Besuch abstatten und sie ein klein wenig filmisch in Szene setzen zu dürfen. Viele Details gilt es zu entdecken. Die Lage der Anlage an einem Hang mit Blick hinunter auf die Stadt, sehr eindrucksvoll.


    Und was im Bericht des Gartenbahnprofis noch Wunschdenken war wurde mittlerweile verwirklicht, die Zahnradbahn. Da viele der angebotenen Fahrzeuge der Großserienhersteller nicht maßstäblich sind hat es Uwe Müller sich nicht nehmen lassen, diese umzubauen und die richtigen Proportionen herzustellen. Man erkennt das gut daran, daß handelsübliche Güterwagen hier im Film nicht nur breiter wirken, sondern auch wirklich breiter sind. Und nicht nur Umbauten bereichern die Anlage, sondern auch komplette Eigenbauten. Modellbau vom Feinsten.



    Viel Spaß beim Anschauen wünscht Hornhausen