Sonne, Dampf und Umrißwagen - die andere Seite

  • .....

    Leider ist mit Fotografen die NUR auf das beste Foto aus sind kein Geld zu verdienen und die sind ohne auch 1Cent zu zahlen bei jeder öffentlichen Veranstaltung dabei...

    ....


    Hallo André,


    wahrscheinlich ist Dir nur die Formulierung mißraten, aber so wie es da steht, ist es eindeutig falsch.


    Meinst Du, diejenigen, die informiert wurden und gegen anteiligen Deckungsbetrag des Aufwands dabei sein konnten und wollten, hätten kein Geld bezahlt? Die zahlen meistens mehr, als man sich gemeinhin so vorstellt. Deshalb werden solche Veranstaltungen von einigen Neidgeplagten ja auch Millionärsveranstaltungen genannt.

    Die, die solche Sprüche machen, will man als Veranstalter wie auch als Teilnehmer in aller Regel auch nicht dabei haben. Der Rest ist eine Frage der Vernetzung und des schon gezeigten Benehmens.

    Ich bin gering vernetzt, erfahre also auch von fast keiner solcher Veranstaltungen im Vorhinein. Wäre es mir aber ungeheuer wichtig, würde ich den Grad der Vernetzung versuchen zu steigern. Anschließend kann man entscheiden, ob man die vielen Wege zu definierten Zeiten und bei nicht vorher bekannten Wetterbedingungen auf sich nimmt und vor allem, ob man seine Teilnahme mit dem entsprechendem Kostenanteil sicherstellt. So einfach kann das sein.

    Gruuß

    217 055

  • Es sei nicht gegen Alle Fotografen gerichtet... nur ist schon heftig was manch einer für eine kleine Story so alles macht... und das Unternehmen hat nichts von...


    Aber so ist es halt mit der Geheimnistuerei...


    Ohne Grund gewiss nicht...


    Gruß

  • Guten Tag!

    Ich finde es gut das es solche Veranstaltungen gibt. Sie leisten einen Beitrag zum Erhalt der Fahrzeuge, unterstützen den Verein und tun mit solchen Veranstaltungen die Arbeitsleistung der Vereine honorieren. Wenn man aber auf diese Weise die nichtzahlenden Trittbrettfotografen ausschalten möchte,so geht das nur bedingt wenn man im Anschluss hier viele schöne Bilder veröffentlicht die sich jeder herunterladen kann. Da sparen die "Nichtzahler" die Teilnehmergebühr, Benzingeld, Unterkunft und viel Zeit. Da finde ich es doch gut wenn ein schöner Bildbeitrag in einem Eisenbahnmagazin veröffenlicht wird. Ich habe über 10 Jahre Fotoveranstaltungen auf Feldbahnen organisiert und es fand sich da schon nach kurzer Zeit eine Kleine Gemeinschaft zusammen die bis heute Kontake pflegen und sich prima versteht. Nichtzahler habe ich da bewust nie wahrgenommen. Sicherlich auch weil Feldbahnen schon sehr speziell sind gegenüber einer Schmalspurbahn.


    Gruß Ralf