[AT] Sommerausflug ins Waldviertel (Juli 2020)

  • Hallo zusammen,


    aus bekannten Gründen hatten auch meine Hobbyausflüge dieses Jahr selten einen größeren Aktionsradius. Nur Mitte Juli (und Anfang September, aber dazu bei anderer Gelegenheit) ging es mal für ein paar Tage raus, als es die Lage erlaubte. Ziel dieses Sommerausflugs war Südböhmen mit einem Abstecher nach Niederösterreich. Darum soll es hier gehen:


    Eine unserer Stationen in Böhmen war Třeboň an der Franz-Josefs-Bahn. Das Wetter war uns an diesem Tag leider überhaupt nicht hold. Die Kreuzung zweier "Brillen" wurde unter dem Regenschirm trotzdem fotografiert.


    Als wir am nächsten Morgen von Nová Ves nad Lužnicí an der FJB rüber nach Niederösterreich wanderten, war es immerhin trocken. Nach gut 90minütiger Wanderung erreichten wir Alt Nagelberg rechtzeitig um noch die Einfahrt der Mh.4 aus Gmünd aufzunehmen.


    Kurz darauf kam auch die 2091.02 aus Heidenreichstein in den Bahnhof gerollt.


    Beide Loks nebeneinander, nach dem die Mh Wasser genommen hat. Ohne Leute geht's hier beim Fotografieren nicht, aber irgendwie gehören die einerseits dazu und andererseits werden wir in einigen Jahren hoffentlich über die Masken schmunzeln können.


    Die berühmte Doppelausfahrt erlebten wir dann vom Zug aus: für uns ging es mit der 2091 nach Heidenreichstein. Hier waren wir zuvor noch nie per Bahn gewesen, was die Entscheidung leichter machte. Dafür gab's einen guten Blick auf die nach Litschau fahrende Dampflok.


    Die Fahrt war kurzweilig, weil meist mit dem Schaffner auf der hinteren Plattform geratscht wurde. Hier sind wir dann auch schon in Heidenreichstein.


    2091.02 zieht ab...


    ...und setzt zur Rückfahrt um. Doch was versteckt sich denn da im Heizhaus?


    Es ist die gerade in der Lackierung befindliche 2091.09. Wir dürfen ran, aber nicht zu nah - die Farbe ist noch feucht! Die Lok ist ein echtes Schmuckstück, zumal mir das blutorange deutlich besser gefällt als das dunkle Grün.


    Damit möchte ich die Wertigkeit der grünen 2091.02 aber gar nicht in Abrede stellen. :) Hier steht sie zur Rückfahrt nach Alt Nagelberg bereit. Für uns geht's aber runter in die Stadt zum Mittagessen - es gibt Waldviertler Karpfen. Danach fuhren wir per Bus über Litschau nach Nová Bystřice in Tschechien, doch das wäre dann ein anderes Thema.


    Die Fotos entstanden heute vor genau drei Monaten: Am 19. Juli 2020.


    Viele Grüße, besonders ins Waldviertel - es hat wieder einmal viel Freude gemacht, dort gewesen zu sein!

    Julian

  • Hallo Julian.

    Vielen Dank für Deine tollen Bilder. Da kommen bei mir wieder schöne Erinnerungen hoch, über die Tour von mir ins Waldviertel. Wie sich doch die Bilder ähneln die ich ins Historische Forum gesetzt habe. Einfach toll. Danke.

    Viele Grüße

    Roland

  • Servus Julian,


    Danke für die tolle Reportage - man sieht, es ist auch einiges an tollem Bildmaterial ohne Sonne möglich - spitze!


    Heidenreichstein ist für mich ein tolles Beispiel, was man aus einem Ambiente machen kann. In letzter Zeit hat sich dort viel verändert - Neugestaltung des Bahnhofgebäude, Fahrzeugtechnisch ist einiges passiert und es gleicht dort nicht mehr einem Schrottplatz. Gratulation an die WSV´ler ! :-)


    Viele Grüße

    Thomas

  • Hallo Thomas,

    Heidenreichstein ist für mich ein tolles Beispiel, was man aus einem Ambiente machen kann. In letzter Zeit hat sich dort viel verändert - Neugestaltung des Bahnhofgebäude, Fahrzeugtechnisch ist einiges passiert und es gleicht dort nicht mehr einem Schrottplatz. Gratulation an die WSV´ler ! :-)

    ja, das stimmt. Ich war dort zuvor im Jahr 2003 und da sah es dort doch wesentlich "wüster" aus. In jetztigem Zustand ist Heidenreichstein aber auch für mich ein gutes Beispiel für einen tollen Schmalspurbahnhof. Schade, dass das ganze mal nicht so einfach "um die Ecke" von meinem Wohnort ist...


    Viele Grüße
    Julian