Dampfbetrieb in der Einöde zwischen Elsterwerda und Hoyerswerda 1987

  • Heute ist die Trasse Horka-Hoyerswerda - Falkenberg -... eine Güterrenntrasse. Inzwischen elektrifiziert und ausgebaut für den europäischen Güterkorridor.

    Bahnbetriebswerke in Hoyerswerda und Elsterwerda sind schon lange verschwunden, die Lokschuppen dem Boden gleich gemacht.

    Dieser Themenstrang soll auch ein wenig an diese Dienststellen erinnern, auch wenn diese weniger im Fokus von Eisenbahnfreunden waren.


    35 1019 im Bw Hoyerswerda als Denkmallok. Es war schon ungewöhnlich und schwer, Fahrzeuge nach der Ausmusterung museal zu erhalten. Schrott war wichtig und zählte und da hat selbst manche Museumslok kaum Chancen gehabt. denken wir an 18 010, die für die 19 geopfert wurde.


    Die 35 befand sich als Denkmallok in einem sehr guten Zustand und es war wie ein Wunder, als diese nach 1990 wieder aufgearbeitet werden konnte.


    Dahinter der Triebwagen 173 001, ein LVT XXL sozusagen, der leider nie in Serie produziert wurde. leider ist heute der zustand des VT sehr besorgniserregend. Es ist schade, dass die DR Vergangenheit im bundesdeutschen Museumspark nicht zählt. Verkaufsversuche an das VM Nürnberg schlugen fehl.


    Es war einmal...


    Erinnerungen


    Blick auf einen der zwei Lokschuppen


    Die alten Schlackeaufzüge waren bis zum Schluss hier vorhanden und sogar in einem guten Zustand


    Auch hier war zum Schluss alles nur noch Arbeitslos


    52 8020 in Elsterwerda und 52 8111


    Das Bw Elsterwerda mit seinem Rundschuppen, gut vom Bahnsteig aus zu sehen. Erst das Feuerinferno in den 1990er Jahren sorgte für eine restlose Beseitigung der Anlagen.


    Leider kein gutes Bild, 52 8104 im Bahnhof Elsterwerda Biehla

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Thomas,


    mal wieder echt klasse Bilder.


    Frage zu Bild Nr. 4:


    Halt für BR 132 nach dem Spülen


    Was bedeutet das? :/

    ('BR 132' meine ich natürlich nicht...)


    Grüße und Lob,

    Peter

  • Das Spülschild ist mir auch aufgestoßen. Motorölspülung?


    Es ist schade, dass die DR Vergangenheit im bundesdeutschen Museumspark nicht zählt. Verkaufsversuche an das VM Nürnberg schlugen fehl.

    Das gilt doch für den ganzen Museumsbestand. Das Museum hätte man unbedingt aus der AG raushalten und staatlich sauber finanzieren müssen. Aber am besten hätte man die ganze AG gespart...

  • Mit Museumsexponaten ist das so eine Sache. Es gibt auch Bundesbahnloks, um die es nicht gut bestellt ist. Als Beispiel nenne ich die 01 173 vom Deutschen Technikmuseum Berlin. Eine Altbaumaschine in wunderbarem Zustand wurde 2008 nach Heilbronn gebracht um dort als Ersatz für 01 1066 aufgearbeitet zu werden, nachdem man 01 509 an die Press GmbH verkauft hat. Da man jetzt aber die 1066 gründlich aufarbeiten muss ruhen die Arbeiten an der 173 seit 2017.

    https://01-173.fdtm.de/

    Viele Grüße,

    Ronald!

  • Moin allerseits,


    schweifen wir mal wieder vom Ursprungsthema ab?


    Nur zur Erinnerung ein Bild aus Knappenrode. Im Urlaub am Knappensee im Juli 1986 fuhr ich manchmal mit dem Fahrrad bei irgendeinem Bäcker in Knappenrode morgens Brötchen holen für meine Weiber und mich. Bei einem Umweg zum Bahnhof Knappenrode erwischte ich die 52 8004, die am 01.07.1986 mit einem Rohbraunkohlezug (vermute ich, irgendwas ist drin in den Wagen) gerade vorbei kam.



    Schönen Abend noch!


    Carsten

  • Super, die bunte 8004 - hier hatten die Personal viel weiße Farbe zur Hand und ich keine nur 52 8068, wo auch die Bänder an der Rauchkammertür weiß gepinselt wurden. Interessant das Spitzenlicht.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

    Einmal editiert, zuletzt von BRBler ()

  • Da kommen ja doch einige Bilder von den beiden Dienststellen zusammen, die sonst wenig beachtet wurden.


    52 8149 war auch eine Zeitlang in Elsterwerda zuhause, interessant die Chromewaschluke

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas