wieder paar ältere Aufnahmen (m7B)

  • Zitat von Michael Otto

    Aber wenigstens ein Beitrag mit Humor in dieser Diskussion - ich hab mich fast tot gelacht...


    ich auch, nachdem ich mir aber vorher die Taschen zugenäht habe :D.


    Immer wieder schön, die weitschweifenden Erzählungen unseres geschätzten Experten Dieter Onang Buddrus aus Cottbus in Amerika. ;-)

  • Hallo,
    mag sein, dass wir jetzt eine Quelle historischer Aufnahmen weniger haben, aber ist ein Internet-Forum denn nun der Weg zur Aushebelung von Urheberrechten? Internet-Foren sind doch kein rechtsfreier Raum. Gewiss im Falle weitaus größerer Unternehmungen wie youtube beschäftigen sich schon Gerichte damit, das wird uns hier wohl nicht passieren. Aber ich finde es gut und richtig, dass hier regelmäßig auch auf die Rechtslage hingewiesen wird, da möchte ich Holger ausdrücklich unterstützen und für Frank war es ja auch wichtig, mitzubekommen, dass es keine Original sind, die er da einstellt. Bei der Übernahme von Sammlungen anderer kann das passieren.
    Angesichts der durchaus schwierigen Materie würde ich mir manchmal noch mehr Infos wünschen. Ich wundere mich zum Beispiel immer, ob es juristisch tatsächlich möglich ist, ein Originaldia von den Bildrechten zu trennen - also man verkauft das Original-Dia und behält sich die Rechte vor. (geschieht z.B. bei ebay).
    Beste Grüße
    Kilian

  • Welch erquikliche Diskussion! Auch ich konnte so einiges lernen!


    1. Man stößt eine Diskussion an, obwohl man eigentlich gar kein Interesse an einer Diskussion hat. Siehe:

    Zitat von Holger Drosdeck

    Ich habe in Wahrheit gar kein Interesse, eine Diskussion über das Thema zu führen


    2. Es gibt nur einen Kenner der absoluten Wahrheit, denn:


    Zitat von Holger Drosdeck

    Dass da jetzt derart abstruse Ansichten auftauchen und die betreffenden Verfasser einfach nur ihren kurzfristigen Nutzen sehen, kurzfristig an historische Bilder zu kommen, und gleichzeitig die von mir beschriebenen übergeordneten Zusammenhänge nicht als wahrheitsgemäß ansehen wenn man sie schon nieder schreibt, geschweige denn automatisch von selbst so sehen, ist keine schöne Erfahrung.


    3. Muß man (in diesem Falle Holger Drosdeck) die Erfahrung machen, daß es mit dieser einen Wahrheit doch nicht völlig ohne Widerspruch klappt bezichtigt man die Kritiker der "abstrusen Ansichten" und "absurden Meinungen". Das sorgt natürlich für vollstes Verständnis aller Argumente.


    4. Man würgt diese etwas unbequem gewordene Diskussion mit dem Verweis auf fehlende Zeit ab, kann aber just in genau dem gleichem Forum am nächsten Tage schon wieder zwei Bildbeiträge eröffnen, die bestimmt nicht in Nullkommanichts entstanden sind. Wieviel ähnliche Beiträge in anderen Foren auch noch erschienen sind will ich jetzt gar nicht zählen



    5. Einen Satz kann ich aber zum großen Teil unterschreiben:

    Zitat von Holger Drosdeck

    Ich habe wieder diverse Absurdheiten gelernt, die einem so begegnen können. Das wappnet einen für die Zukunft.


    Ergänzend: und bestätigt einem alle Einschätzungen, die man mit ein wenig Menschenkenntnis bereits gemacht hatte


    Abendliche Grüße
    Niels

  • Zitat

    na in Amerika!


    Nö, nö Leute, da irrt Ihr aber.
    Die Untergundüberlebenshöhle war in einem anderen Schmaslpurforum.
    Dorthin ist er "stiften" gegangen :)
    cu
    Hans-Jürgen

  • Hallo Holger,

    Zitat

    Oh Mann, und wenn ich vor 2019 die Mücke mache, dann verpasse ich alles


    Da wirst Du einfach noch einige mehr rauchen (Räucherware hält sich länger) und ich trinke noch mehr Bier, da Alkohol konserviert.
    Wir werden uns doch nicht die 4-fach Bespannung der 65 von "Onang und Brüderchen" entgehen lassen.
    Ich hoffe allerdings, dass ich das mit meiner Demenz in den Griff bekomme, weil ich das Datum noch nicht so richtig einordnen kann. Warum gerade der 1.1.2019 und nicht der 12.12.2018, aber das kannst Du mir mal per Mail erklären :)


    cu
    Hans-Jürgen
    Halte durch !!!! wir müssen ab diesem 1.1.2019 nämlich noch 50 Jahre durchhalten bei der Menge bisher angekündigter Dias......

  • Werft ruhig weiter mit Dreck und verdreht alles - das entspricht halt Eurem "ich" und Eurem Ego.
    *
    Wer sich etwas auskennt der weiß, das es 1972-1974 täglich mehrere Züge mit 2 Stück 65.10 und 1x täglich einen Zug mit 3 Stück 65.10 auf der Strecke ab Ilmenau nach Großbreitenbach gab.
    Und da wir ab September 1972 bis Juli 1976 Studenten an der THI waren, fuhren diese Züge defakto vor der Haustür vorbei. Außerdem hatten wir ja unsere RT125/3 mitgenommen. Und mit 1,5 h auf dem Motorrad waren halt viele Ziele erreichbar:
    - Meiningen
    - die Oberhofer Strecke
    - Arnsdorf
    - die Schiene nach Saalfeld
    - die Werrabahn
    - die Steilstrecken Ilmenau - Schleusingen und Schleusingen - Suhl
    - die Heimat der 95er
    u.v.a. mehr
    Viele Studenten machten halt in der Freizeit auf "Wein, Weib und Gesang", wir beide fuhren dagegen auf DIA-Jagd - auch schon damals von intolleranten Typen, Ignoranten und Dummköpfen belächelt und verhöhnt. Und mit der EXA und Pentina waren wir ja auch nicht schlecht bewaffnet :-). Der Rest bestand aus Können und Geduld. Und da wir niemals Fans der BW-Aufnahmen waren, sondern immer "Eisenbahn und Landschaft" unser Ziel war, hatten wir auch niemals ungeliebte Probleme mit übereifrigen Vertretern der Staatsmacht.
    Und wenn man mit 190 Mark Stipendium aufs Qualmen und auf ausgiebige Disco-Besuche verzichtete, dann hatte man auch Geld für ORWO-DIA-Filme und Benzin für die sparsamen RT.
    *
    Was solls, wer nicht denken kann oder nicht denken will, der begreift sowieso nicht, wie intensiv und konsequent so mancher sein Hobby seit Kindesbeinen betreibt. Bei manchen besteht halt der geistige Horizont aus dem eigenen Brett vor dem Kopf. Und wer wirklich wissen möchte, wo ich seit 1991 daheim bin: im alten Gästebuch der Museumsbahn Schönheide finden sich vor dem Jahr 2005 2 Einträge von mir mit den Ortsangaben Songkla (Thailand) und Singapur. Aber schon damals benutzte ich VPN und einen Terminalserver In Deutschland :-) .

  • Hallo liebster Onang,
    meinst Du eigentlich, wir sind bekloppt?
    Sicher ist uns bekannt, dass es Züge mit 2x 65 gegeben hat. Genau so bekannt, wie hier Züge mit 2x 50.35, die mit mächtigen Dampf abgefahren sind.

    Zitat

    Viele Studenten machten halt in der Freizeit auf "Wein, Weib und Gesang", wir beide fuhren dagegen auf DIA-Jagd - auch schon damals von intolleranten Typen, Ignoranten und Dummköpfen belächelt und verhöhnt. Und mit der EXA und Pentina waren wir ja auch nicht schlecht bewaffnet


    Na toll, das wenigstens "Ihr" das gemacht habt. Wo habe ich nur meine Dias aus der Studentenzeit her??, ohne das Wein, Weib und Gesang vernachlässigt wurden und Leute mich belächelt haben.
    Aber vielleicht nochmals zum Mitschreiben.
    Ein Herr Onang schwätzt/erzählt/labert immer nur herum, ohne irgendwelchen Ergebnisse zu zeigen. tausende von Dias sollen entstanden sein, gesehen hat noch keiner etwas davon. Und das ist es, was ich "mit einem Brett" vor dem Kopf bemängele.
    Was nutzt es, wenn ein Herr Onang Buderus Budrus Budda oder so hier immer nur herumtönt, wieviel er fotografiert hat. Davon sieht NIEMAND irgendein Motiv.
    Hat ein Herr Onang mittlerweile schon etwas in Sachen "Stiftung" (Schweineschnäutzchen) auf die Reihe gebracht?
    Foren leben vom mittmachen und nicht vom herumlabern.
    Insofern war das jetzt mein letzter Beitrag in Sachen eines Schreibers, der sich Onang nennt und im Dschungel von Thailand Hitzeprobleme hat.
    Zukünftig werden diese Beiträge bei mir in der Forumsanzeige immer mit dem Wörtchen "neu" stehen bleiben, da es völlig sinnlos ist, diese zu lesen.
    Frohes Titytainment wünscht


    Hans-Jürgen

  • Zitat von Onang

    ....Und da wir ab September 1972 bis Juli 1976 Studenten an der THI waren, fuhren diese Züge defakto vor der Haustür vorbei. ....

    Oh, ein Kommilitone!! :confused: :confused:


    Gruß Henning, Seminargruppe 106/76