Wer kennt diesen Viadukt? (4 Rätselbilder)

  • Hallo, da hast Du meine Antworten nicht richtig gelesen.
    Sicher ist zu 1000 % Ostdeutschland.
    Und die Jährliche Tonnage mit 500 000 Tonnen sollte mehr zu Denken geben.


    Mal unter uns,,,
    welche Schmalspurige Eisenbahn hatte solch einenen Rollverkehr???
    Aber ich gebe mal noch ein wenig Pfeffer auf die Mühle,,,
    ein gesamtes Güter - Verkehrsaufkommen über 3,3 Millionen Tonnen war im Jahr war normal.
    Schmalspurig versteht sich.


    Gruß Paddelbootheizer

  • Morgen allerseits,
    bevor die Pflicht einen wieder voll in Beschlag nimmt, will ich mal noch meinen Senf dazu geben.
    Da hat der große Brückenmeister ja einige Hinweise in die Runde geworfen und die versammelte Gemeinde ins Grübeln versetzt... Ich liebe solche Rätsel, ganz ehrlich!
    Nachdem nun die bekannte Schmalspurlandschaft im Osten abgegrast wurde (und auch gedankliche Ausflüge in die unter polnischer Verwaltung stehenden Gebiete West- und Ostpreussens unternommen wurden) stelle ich fest:
    Da fehlt noch was aus dem Hohheitsgebiet der Deutschen Reichsbahn:
    Kohle, Holz, Drehscheibe, Ölbunker... wie wär's mit der Muskauer Waldeisenbahn????-
    Die hatte 600 mm, hatte Heeresfeldbahnloks mit Tender, Wald.....
    Aber wo dieses Bild jetzt genau ist weiß ich leider nicht

  • Hallo Fans,
    starker Güterverkehr? Kohle auf der Schmalspur? Vielleicht ein Übergang der Kohletransporte auf eine Straßenbahn? Der Osten Thüringens?


    Gruß, Holger

  • Hallo allesamt,,,
    Rollverkehr auf 600 mm????
    Nee das passt nicht.


    Euer Paddelbootheizer

  • Hallo Paddelboot,
    Wieso 600mm ? :confused:
    Die Straßenbahn fährt noch heute auf Meterspur, und die Schmalspurstrecke ins Kohlerevier hatte die gleiche Spur.


    Gruß, Holger

  • Hi,,,
    aber Rollbetrieb auf Rollwagen???? Rollwagen und Meterspur????
    Und dann Jährlich etwa 500 000 Tonnen über den Roller????
    Das passt nicht.


    Gruß Paddelbootheizer

  • Hallo,
    zuerst: gibts heutzutage wirklich beheizte Paddelboote? :cheers:
    Und warum sollten Rollwagen u. Meterspur nicht passen?
    Bin ich im Harz jahrelang einer Fata Morgana auf den Leim gegangen?
    Vier Fragezeichen hinter Rollwagen und Meterspur, das mußt Du mir erklären. :confused:


    Gruß, Holger

  • Hallo!


    Das ist wirklich ein spannendes Rätsel. Die karge hügelige Landschaft in der sich die Brücke befindet, findet man hauptsächlich im östlichen Harzvorland. Aber da kenne ich nur die Mansfelder. Sachsen soll ja ausscheiden und in Thüringen bliebe da nur das "Gründerla" (Eisfeld) oder die Gera-Pfortener Schmalspurbahn. Auf dem "Gründerla" gab es ja Rollwagenverkehr,oder? Aber bei beiden ist mir kein solcher Viadukt bekannt.
    Bin gespannt auf die Auflösung!


    MfG Thomas!

  • Hallo in die Runde,


    auch wenn ich total falsch liegen sollte; überbrückt das Bauwerk die Lainsitz (tschechisch: Lu¸nice)?


    Nico Kozlik

  • Hallo,
    und in Gera gab es einen kleinen, busähnlichen Einrichtungstriebwagen, also auch Drehscheiben zum wenden. Und der Kohletransport für die Geraer Industrie, u. der Quarzsand aus der Gegend um Kayna brachten etliche Tonnage zusammen.
    Leider kenne ich die Strecke nicht so gut, um zu sagen: Dort steht der Viadukt!


    Gruß, Holger