Zustand der Zittauer IV K? jetzt mit Bild

  • Ein Hallo an alle 555 Freaks,
    ich habe vorhin mal nach der 555 gesehen. Ich hoffe der Werksspion kann mir verzeihen.
    Im Moment kann nur so viel sagen das man jetzt begonnen hat am Niederdruck Drehgestell die Bremsteile an zu Bauen. Das Hochdruckdrehgestell steht draußen sandgestrahlt und Grundiert um zur Aufarbeitung zu kommen.
    Der Kessel schein im Polnischen Pila zu sein.
    Sicherlich ist der Wiederaufbau sehr viel schwieriger ist als gedacht. Die starken Rostabzehrungen an beiden Rahmen sind das erste Problem.


    Aus Eisenoxid kann man nun nichts mehr machen. Ein 1:1 Neubau wäre sicher sinvoller gewesen.


    Etwas genaueres kann man mit Sicherheit erst in vier wochen sagen, oder dann wenn die "Hochzeit" vollzogen ist.


    Mfg Paddelbootheizer

  • ...nein, der Werksspion hat nix dagegen, wenn du ihm etwas Arbeit abnimmst, :cheers::cheers: So kann ich wenigstens in Ruhe mein Bierchen weitertrinken....
    Leider kenn ich mich bei der "Mansfelder" überhaupt noch nicht aus und deshalb ernenne ich dich für dem dortigen Standort zum "werkspion - h.c." - aber nur unter der Bedingung, das du - ohne dich zu enttarnen, weiterhin vom Geschehen berichtest!


    Es grüßt der Werksspion

  • Hallo,
    na ein wenig entarnt habe ich mich schon.
    Selbstverständlich kann ich immer mal rüber sehen, was geschehen ist.
    Eigentlich muss ich nur übern Gartenzaun klettern, da bin ich da.
    Bei der ganzen Berichterstattung werde ich natürlich nicht der Malowa ins Wort fallen.
    Aber so wie es im Moment aussieht ist steht alles nicht unter einen guten Stern.
    Ich habe ja schon von den Problenen mit den Eisenoxid berichtet.


    Und so mal ein Wort an die Zweifler der Malowa, sicher kann man Mansfeld nicht mit Meiningen vergleichen. Aber in den meisten fällen spielt ja das zwischen Daumen und Zeigefinger eine Rolle.
    Aber ich bin mir sicher die Nähmaschine wird wieder fahren.


    Gruß PdH
    :cheers:

  • Hallo PbH,
    wenn du nur über den Gartenzaun klettern mußt, hast du natürlich einen ungeheuren Standortvorteil :spos:
    Wenn aber noch Schnee liegt im Mansfelder Land - dann gib acht, wegen der Spuren!!!
    Am besten die kletterst über den Zaun und läufst dann r ü c k w ä r t s in die Halle - nach erfüllter Mission mußt du natürlich v o r w ä r t s in deine zuvor gemachten Tapsen treten :xcool:
    Wenn man die Spuren entdeckt und verfolgt, wird man evtl. denken, das jemand stiften gegangen ist und vermutlich im benachbarten Garten nach "Grundnahrungsmitteln" (z.B. "Saalfelder") gesucht hat....


    Viele Grüße vom werksspion

  • Hallo Werksspion,
    ich habe gerade vor Lachen in meinen Schreibtisch gebissen. :spos:
    Naja mit den Schnee das hätten wir gestern sagen können, aber heute sieht es aus als ob der Frühling nicht mehr weit ist. Zumindest solche hohen Gummistiefel habe ich nicht, das ich jetzt über den Acker renne. :sneg:
    Ich werde nächste Woche noch mal ein Paar Erkundigungen einholen und darüber verdeckt berichten.
    Ach muss ich mal meine Fotosammlung durchwühlen, da habe ich noch einige Fotos aus Mitte der Neunziger Jahre wo die Lok mit Ihren Wagen noch dort auf den Sokkel steht.


    Viele Grüße PdH
    :drink:

  • Hallo allesamt,,
    habe mal wieder ein wenig über den Fortschritt Spioniert.


    Die Arbeiten an den Rahmenwagen gehen nur schleppend vorran. Der Oberrahmen befindet sich vor der Richthalle im Sandgestrahlen Zustand.
    Der Kessel ist warscheinlich in Pila. Wann der zurück kommt ist unklar.
    Also wie schon gesagt es dauert seine Zeit. Es werden vom Zustand her keine Wunder geschehen.
    Mfg PbH