Zwischen Lauterbach und Putbus unterwegs... (m8B)

  • Hallo Holger,


    so lange kann ich nun wahrlich nicht vorausplanen. Das geht ganz schön durcheinander und wir haben mächtig viele Schichtmöglichkeiten im Angebot. Wird nicht langweilig.


    Löcknitz, jetzt schwant mir was.
    Darum suchst Du immer nach der CPO 21.


    Das ist ja schon der halbe Weg nach Rügen. Wann warst Du denn das letzte Mal bei uns und hast Du bspw. die 99 4011 schon live den Jagdschloßberg hinaufpfeifen gesehen?


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo ihr beiden,


    Ein "Baumbaum" ist doch nur zwischen Lauterbach und Putbus zu finden. Dort liegt ja auch ein Gleis zuviel! Ein Teil des Baumes für Schmalspurzüge, der andere für die normale Spur. Ist doch alles ganz einfach, oder!


    Wo der Weihnachts(bimbam)baum steht, wird natürlich nicht verraten, sonst ist der schneller Weg als Aquarius den Berg hochkommt. Also Achim, auf den Weg nach Lauterbach nicht so viel Kesselspeisewasser trinken, sondern nach Weihnachtsbäumebäume ausschau halten. Dort ist bestimmt auch noch einer für Dich zu finden.


    In Bezug auf die Vergabe der SPNV-Leistungen zwischen Bergen und Lauterbach muss ich mich korrigieren. Im aktuellen Drehscheibe-Heft steht zwar, dass die Strecke im März ausgeschrieben wurde, vergeben ist da aber noch nichts. Angebote waren bis zum 19.05.2009 abzugeben. Allerdings hat OLA die Ausschreibung der SPNV-Leistungen auf der Strecke Rehna - Schwerin - Parchim gewonnen. Aber das gehört hier nicht hin.


    Schöne Grüße
    Tobias

  • Hallo Tobias,


    ein Gleis zuviel???


    Ich komme da immer ganz durcheinander. Für mich sind da mindestens zwei "Gleise" zuviel.
    Also zwischen Putbus und Lauterbach habe ich gefunden:


    750 mm, ist ja noch okay. Da passt die Aquarius drauf, hab ich probiert.
    so ca. 600mm, da soll Aquarius ja auch mal draufgepasst haben, noch nicht probiert.
    1435 mm. Da rumpelt Aquarius etwas, auch noch nicht probiert. Da tun mir hinterher nur die Beine weh. :hot:


    Also, ein "Gleis" würde ja auch reichen, gelle? ;) ;) ;)


    Also das mit der Ausschreibung werden wir noch erfahren.
    Ist zu breit, nämlich 1435. Gibt nur Ärger.



    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Achim,


    vielleicht sollten wir mal den Abstand zwischen den Schienen genau nachmessen. Nicht das Aquarius noch staubig in einer Schotterpiste stecken bleibt, weil ein Lokführer die falschen Schienen aussucht. :cheers:


    Schöne Grüße
    Tobias

  • Guten Abend Tobias,


    Du weißt also auch, daß der Teufel seine Großmutter nur deshalb erschlagen hat, weil sie keine Ausrede mehr wußte.
    Wer sich so herauswinden kann, sollte in die Politik gehen. :joke:


    Das letzte Mal auf Rügen?
    Oje Achim, jetzt hast Du mich erwischt. Das liegt schon über ein Jahr zurück, im Frühjahr 08.
    Und ursprünglich hatte das noch nicht mal was mit Eisenbahn zu tun ...


    Stimmt, die alte Trasse der CPO kreuze ich ziehmlich oft:
    Auf der Autobahn bei Penkun, auf der Straße Penkun - Linken bei Krackow, in Polen zwischen Autobahn u. Neuenkirchen (Doluje); u. jedesmal muß ich daran denken, u. schaue den alten Damm entlang. ;)
    Wenn jetzt eine "M" kommen würde, oder die "21", seufz.


    Viele Grüße Richtung Norden,


    Holger

  • Hallo Holger,


    Zitat

    Wenn jetzt eine "M" kommen würde, oder die "21", seufz.


    Dir kann geholfen werden: komm nach Kühlungsborn, dort siehst du jeden Tag die "21" fahren! Die 99 321 hat im November Fristablauf. Bis es aber soweit ist, steht sie die gesamte Saison im Plandienst, du hast also beste Chancen sie live zu erleben. Ist das nicht was???


    Gruß aus Kühlofornien


    Robert D.

  • Hallo Robert,


    durchaus möglich, daß ich Euch in diesem Sommer mal heimsuchen werde. Ich möchte nämlich unbedingt mal da vorbeischauen, wo ich zweimal (1964 u. 1966) jeweils drei Wochen Ferien mit meinen Eltern verbringen durfte: in Pepelow am Salzhaff.
    Seitdem bin ich nicht mehr dorthin gekommen, u. die Erinnerungen verblassen allmählich.
    Man mußte vom Dorf zum Strand ein Stück durch die Wiesen wandern, u. dort gab es dann Ferienlager, Zeltplatz u. Imbißbuden.
    Von dort ist es ja nicht mehr weit nach Kühlungsborn.


    Viele Grüße,


    Holger