Tschechische Dieseltriebwagen-Romantik um Bily Potok (Tagträumerei in bessere Zeiten)

  • Hallo nochmals,

    Ein 854 gewinnt definitiv auch kein Rennen gegen einen 628, gegenüber einem 843 unterscheiden sich beim 628 sowohl Beschleunigung wie Baujahr und Fahrverhalten relativ wenig.

    854 und 843 sind aber im Gegensatz zum 628 steilstreckentauglich.


    Ich bin oft mit beiden zwischen Tanvald und Harrachov gefahren (Zahnradbahn!) und das ging gut. Zwar nicht ganz so souverän wie heute mit den Regioshuttle der Br. 840. Aber auch nicht so langweilig.


    Desná-Pustinská ist ein neu eingerichteter Haltepunkt in der größten Neigung. Auch mit geschobenem Steuerwagen Ri. Harrachov kommt der 843 mit 600 kW dort gut in Fahrt. Wenn auch die beiden LIAZ-Motoren ordentlich Rabatz machen.

    Überhaupt ist (war,;() eine Bergfahrt bei geöffnetem Fenster mit dem 843 nach Harrachov etwas für Leib und Seele, war das ein Krawall im Kořenovské tunel^^:hot: ...

    Und was es bedeutet, bei der Fahrt über die Iserbrücke - wo mir immer die Riesengebirgshymne Hohe Tannen in den Sinn kommt - das Fenster nicht mehr aufmachen zu können, wird nur nachvollziehen können, wer die Strecke kennt. Ein echter Verlust.


    Liebe Grüße,

    Peter

    Einmal editiert, zuletzt von Peter Preis () aus folgendem Grund: Grammatik

  • Freue mich sehr, dass über meine Fotos eine interessante, verkehrspolitische Diskussion entstanden ist.


    So geht es auch: Kontroverse. Mit divergierenden Argumenten.

    Hart. Gleichzeitig leicht. Und ohne Überhöhung.


    Mit besten (Normalspur-)grüssen

    Christoph

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Übrigens: Tanvald - Harrachov kenn' ich aus den 90er Jahren natürlich auch:thumbup:

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph


  • Hallo Peter,


    mit der Steilstreckentauglichkeit ziehst Du jetzt aber ein Nischenthema heran, welches für die Reihe 845 eben keines ist. Und die Reihe 854 ist auch nicht allgemein dafür tauglich, sondern nur eine der beiden Serien, nämlich die 854.2.


    Darüber hinaus glaube ich nicht, daß wir über die Unterschiede oder nun fehlende Reiseerlebnisse durch fehlende Öffnungsmöglichkeit der Fenster verschiedener Meinung sind. Es ist auch aus meiner Sicht etwas mit Hochgenuß, am offenen Fenster den dieselelektrischen 843 zu belauschen, das Erlebnis des Fahrens mit Luftfederung, die Quälerei am Berg und die Eleganz einer elektrodynamischen Bremse zu erleben. Das macht(e) einfach Freude, besonders in einem Personenzug. Aber deshalb kann ich trotz aller individuellen Vorlieben ganz klar sehen, daß der 845 (ex 628) für die "Normalreisenden" zumindest keine Verschlechterung ist. Außer vielleicht die nun fehlende individuelle Beleuchtungsregelung am "eigenen" Platz, die dem 843 einen kleinen Luxushauch verlieh.

    Gruuß

    217 055

  • Bei diesen tollen Roco-Neuheiten muss ich doch gleich mal diesen alten Thread "rauskramen":


    https://www.roco.cc/de/product…-0-002004-1/products.html


    Ich liebe diese tschechischen Triebwagen!

    Hat jemand Kenntnisse, ob Roco auch plant, die Version "810 in rot-beige-rot" (umgedrehte Farbreihenfolge ab 1988) herauszubringen?


    Und fahren bei jemandem schon diese schicken Teile auf einer Anlage?

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Nochmal den Beitrag nach oben holend...


    Weiss vielleicht jemand etwas, ob Roco weitere Versionen (Epoche 4 zu 5) vom Triebwagen plant?

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Hallo,


    soweit hier in Tschechien bekannt ist, sollen noch Varianten folgen. Bei mir fährt die aktuellste Version (zu der es leider keinen einzeln kaufbaren Beiwagen gibt), aber grundsätzlich hätte ich schon auch noch Interesse - zumindest an der ODS-Farbgebung (gerne nur solo) und dem Viamont 810205.


    Martin

    DRÁHA STA OBLOUKŮ - Die Hotzenplotzerin

  • Noch ein kurzes Modell-Feedback zum Roco-CSD-Triebwagen:


    Ich hatte diesen als Digital-Version mit Sound erworben. Und vor Kurzem brachte der Postbote mir das Modell vorbei.

    Die Optik (Detailierungsgrad des Gehäuses), Fahreigenschaften und die Führerstands-Inneneinrichtung sind toll.

    Auch die Beleuchtungsoptionen überzeugen.

    Gelegentlich gibt's einen Elektronik-Bug. Okay, Schwamm drüber.


    Aber mit dem Sound bin ich nicht so glücklich.

    Die Synchronität, die chronologische Abfolge und insbesondere die Fahrt bei Teillast sind enttäuschend.


    Analog sicherlich top, aber akustisch-digital: Naja.

    Und da gäbe es ja dann noch die günstigeren Fahrzeuge von mtb...

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Habe Euch ja vor einigen Tagen berichtet, dass der CSD-Roco-Triebwagen beim Sound enttäuschte.

    Er ging wieder zurück zum Händler.


    Alternativ empfohlen werden die Fahrzeuge von mtb-modells.

    Klasse ist hier, dass die CD-Epoche 4/5 dargestellt wird.


    Habe ein tolles Video dazu gefunden:

    https://www.youtube.com/watch?v=NinHJ-UxWUY


    Gibt es denn aber tatsächlich offizielle Angebote mit Decoder und Sound?

    Im weltweiten Netz konnte ich nur analoge und stumme Exemplare entdecken...

    Und die mtb-Homepage sagt auch: Ned.


    Welches Sound-Modul benutzt der oben verlinkte Youtube-Nutzer?

    Insbesondere im Stand und bei Teillast/Leerfahrt scheint mir das besser zu sein als bei Roco.

    Das war mein Hauptkritikpunkt am Roco-Teil für 360 Euro.

    So ein dauerheulendes, gleichbleibendes Sound-Geräusch, unabhängig von der Last...eklig.


    Tja, mtb....

    Wenn da nur nicht die mangelnde Detailtreue (insbesondere beim Führerstand), sicherlich aufgrund der Preiswertheit, wäre...

    Ach Mensch, für Perfektionisten wieder super schwierig!

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

    2 Mal editiert, zuletzt von merane ()