Betrieb der Weißeritztalbahn 2021

  • Hallo in die Runde,


    warum man hier keine genormte Beschilderung lt. der Bundesrichtlinie touristische Beschilderung (RtB) nimmt, ist mir unklar. Am umfangreichsten konnte ich so etwas im Harz wahrnehmen, wenn auch schon fast etwas übertrieben. Sie macht nur Sinn, wenn sie lückenlos von der Hinweistafel an der Autobahn bis ans Ziel führt und auch bei den entsprechenden Geschwindigkeiten lesbar ist.

  • Sie macht nur Sinn, wenn sie lückenlos von der Hinweistafel an der Autobahn bis ans Ziel führt und auch bei den entsprechenden Geschwindigkeiten lesbar ist.

    Ich denke mal, daß hier ganz einfach "Sparsamkeit" am falschen Platz praktiziert wird bzw. wurde. Die visuell richtige Gestaltung solcher Hinweisschilder ist eben ein Gebiet, das nicht der "Tourismus-Verantwortliche" nebenbei erledigen kann. Sondern von Fachleuten erledigt werden muß, die auch entsprechende Ausbildung UND Erfahrung dazu haben. Nur werden solche Leute nicht für den sprichwörtlichen Appel und das eine Ei aktiv werden. Qualität kostet Geld, das ist ganz einfach so. Leider ist dieses Faktum bei meist sehr finanziell ausgerichteten Vergabeentscheidungen der öffentlichen Hand natürlich genau umgekehrt gewichtet.

    Ich kann mich an die Suche einer Pension in einer tschechischen Kleinstadt erinnern. Erst nach mehrmaligem Suchen fand ich dann irgendwann deren Hinweisschilder. Die waren in einer absolut "verschnörkelten" Schrift ausgeführt. Zwar an jeder Ecke der Stadt zu finden aber eben trotzdem "unsichtbar".


    Gruß von Niels

  • Guten Morgen.

    Auch wenn das Schild nicht optimal ist, es ist aber immer noch besser als keins und von der Autobahn ist Freital Hainsberg und Coßmannsdorf mit den offiziellen braunen Schilder ausgeschildert, die hat aber auch schon keiner war genommen.

  • Hallo,



    Haha der Autofahrer selbst soll es auch nicht wahrnehmen, er sollte sich auf die Straße konzentrieren.

    Oder es wird noch eine Ampel hingebaut die recht lange rot zeigt, damit man das Schild sieht:):) (kleiner Scherz am Rande)


    Wahnsinn die Diskussion


    Da werden sich schon irgendwelche Leute bei einem Tässchen Tee zusammengesetzt haben und sind auf diese Idee gekommen und dann wurde es auch noch ausgeführt und ihr meckert bloß 8)


    Aber lustig ist es schon! Da sind wir wieder bei unterschiedlichen Meinungen...


    Optisch würde 3×3 schon besser passen! Wahrscheinlich hätte das weil groß, sichtbar und verhältnismäßig der SDG als Eigenkosten das 3fache gekostet...

    Auch ne Frage; Wieviel es höchstens kosten durfte?


    Also kurz:

    Zur Orientierung mit dem roten Pfeil... Okay!

    Besser KLEIN als KEIN Schild...



    Jetzt wäre es aber mal wieder Zeit für das eigentliche, schöne Winterbilder über den Betrieb dieser beworbenen Bahn...



    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von 99 1750-1 () aus folgendem Grund: Belanglosigkeit hinzugefügt

  • Hallo zusammen,


    wie ich oben schon schrieb, sind mir irgendwann die kleinen Hinweisschilder, die auf die Stationen der Fichtelberg- und Lößnitzgrundbahn hinweisen, positiv aufgefallen. Mein Eindruck ist, dass es diese fast an allen Orten mit entsprechenden Haltepunkten gibt, während ich das an der WTB (fka HK) noch nirgendwo gesehen habe.


    Natürlich ist die Absicht unterschiedlich. Die kleinen Schilder helfen mir, die Station zu finden, wenn ich sowieso dort hin will. Dieses große Schild soll eher auf die Bahn hinweisen, wenn ich zufällig dort vorbei komme und die Bahn nicht kenne. Die Einheimischen haben wohl sicher schon mal von der Bahn gehört und wissen auch, wo sie ist. Daher finde ich die braunen Schilder an der Autobahn gar nicht schlecht, wo bei ich den Standort nicht immer optimal finde. Aber wenn ich auf der Autobahn dieses Schild sehe und dies mein Interesse trifft, dann finde ich dank Google und Co. schnell zum Ziel.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Herzchen müsste es hier geben, so eine schöne Bimmel :love:<3

    Viele Grüße

    Thomas