Betrieb der Weißeritztalbahn 2021

  • Hallo,

    Sehe ich genau so.

    In der Woche macht es denk ich keinen Sinn bis Kipsdorf zu fahren.

    Ick könnte mir da eher 4-5 Zugpaare bis Dipps vorstellen und am Wochenende dann 2 bis Kipsdorf und 1-2 bis Dipps. Der erste Zug (Abfahrt um 7/8 Uhr) bis Dipps, der 2. bis Kipsdorf, der 3. wieder bis Dipps und der letzte bis Kipsdorf, bzw umgedreht.

    Ich weiß aber nicht ob man so mit denn Zeiten hinkommt. Der Plan wäre aber eher was für den Sommer.

    Wenn eine L45h wieder in Hainsberg ist könnte man mit ihr und einem Personenzug, wenn der Dampfzug bis Kipsdorf fährt, bis Dipps fahren.

    Wäre denk ich auch eine gute Lösung.

    MfG

  • Hallo

    Die Ideen mit mehr Zügen oder einen Saisonalen Fahrplan ist eine Möglichkeit aber bedenkt, was da daran hängt. Nur soviel, das mehr an Personal. Es sind viele Dinge um die Bahn, die verbessert werden müssen. Zum Beispiel die Ausschilderung oder wieso fährt der Stadtbus Dippoldiswalde, den Bahnhof nicht an und so weiter. Könnte seitenweise aufzählen. Solange die Züge nicht zu 110% voll sind, ist es schwer zu argumentieren mit mehr Züge.

  • Hallo,


    dass Ziel sollte doch wohl eher sein, eine zeitgemäße touristische Infrastruktur wieder aufzubauen. Angebote gibt es, diese zu vernetzen und zu vermarkten, sollte wohl allein schon zielführend sein.

    Die Weißeritztalbahn ist doch nur ein Baustein dessen. Hier gilt es, dass angebotene zunächst einem Nutzen zuzuführen.

    Tom's Idee, die Einsatzzeiten besser zu verteilen, ist ein nützlicher Baustein.

    Ich hätte mir von dieser Planstelle mehr Ausstrahlkraft gewünscht, mehr Überzeugungskraft, mehr Informationen zum Stand der Dinge.


    Gruß Micha

  • Steht der Kipsdorfer Bahnhof leer?

    Wenn ja könnte man dort ein Museum oder ähnliches einrichten.

    Gaststäten sind ebenfalls ein guten Anziehungs Punkt, und in Kipsdorft soweit ich weiß keine zu finden. Nur ein Kaffee.

    Ein Hotel oder Pansion, wäre auch denkbar. Einfach um denn Endpunkt attraktiver zu gestallten, damit sich die fahrt auch lohnt und die Leute verweilen wollen.

    Wenn das gut funktioniert kann man das Zugangebot, wie ich beschrieben habe, erweitern.

    Die Meisten Fahrgäste fahren bis Seifersdorf und laufen im Rabenauer Grund zurück. Ist ja auch nicht verkehrt. Der Abschnitt bis Dipps ist gut ausgelaster, bzw relativ gut. Das Große Problem ist der obere Abschnitt, wo leider nicht viel ist.

    Spontan fällt mir nur das Kaffee in Schmiedeberg ein wo man lecker Eis essen kann. Kann ich jedem herzlich empfehlen ;)

    MfG

  • Steht der Kipsdorfer Bahnhof leer?

    Nein, er steht nicht leer. Ist das Bürgerhaus von Kipsdorf. Wird von der Stadt Altenberg betrieben. Dort ist eine Information mit Fahrkartenagentur und einen kleinen Imbiss . Auch einen kleinen Museum. Das ist aber wegen Coronageschlossen.

  • Nein, er steht nicht leer. Ist das Bürgerhaus von Kipsdorf. Wird von der Stadt Altenberg betrieben. Dort ist eine Information mit Fahrkartenagentur und einen kleinen Imbiss . Auch einen kleinen Museum. Das ist aber wegen Coronageschlossen.

    Ok danke,

    MfG

  • 1. Cevin

    2. Leide ich an Lese Rechtschreibschwäsche...mir fällt es schwer immer alles richtig zuschreiben, außerdem habe ich Dicke finger und treffe öfters die Tasten nicht richtig.

    Und ich weiß das mein Satzbau, wegen des genannten Grundes öfter "scheiße" ist.

    Ich gebe mir Mühe aber ich kann leider nichts dafür.

    Falls jemand sag, "Faule Ausrede" nein ist es nicht, es wurde nachgewiesen...

    Ich habe deswegen und meines Sprachfehlers viel Leid erfahren müssen, ich weiß das es nicht zum Thema passt, aber ich sags trotzdem...

    MfG

  • Hallo,

    [...]

    In der Woche macht es denk ich keinen Sinn bis Kipsdorf zu fahren. [...]

    Doch, macht es. ^^ Wann immer ich unter der Woche auf der HK unterwegs war, war der Zug bis nach Kipsdorf gut besucht. Ich fahre bewusst lieber unter der Woche, um mir Gedränge zu ersparen und war überrascht, wie gut der Zug doch besetzt war.


    So eine pauschale Aussage ist in diesem Fall einfach Mist. Wenn die Weißeritztalbahn wirklich nur am Wochenende bis Kipsdorf fahren würde, wären die Züge grade dann noch voller.

    Und andererseits dann nur unter der Woche 4 bis 5 Zugpaare zwischen Dippoldiswalde und Hainsberg zu haben ist erst recht quatsch, wenn dann grade am Wochenende, wo die Ausflügler in Massen ankommen, nur drei Züge den Abschnitt bedienen. :gruebel:


    Da finde ich den Vorschlag besser, den abendlichen Zug, der nur bis Dipps fährt, zu manchen Jahreszeiten einzusparen und dafür am Wochenende häufiger mit zwei Zügen zu fahren. Von denen kann dann einer meinetwegen nur zwischen Hainsberg und Dipps fahren und der andere die ganze Strecke bis hoch nach Kipsdorf.


    Mein Beitrag ist kein Angriff auf jemanden persönlich - ich bin aber froh, dass Manchen nicht die Planung der Fahrpläne obliegt.


    VG Marc

  • Hallo Cevin, ich finde es gut, dass Du auf diesen persönlichen Angriff geantwortet hast. Dem Schreiber ist anscheinend die Funktion der "Konversation" in diesem Forum nicht bekannt. Dort eine freundliche Notiz an Dich und schon hätte er die Informationen zu seinen Belehrungen sicher bekommen, anstatt sie hier in aller Öffentlichkeit diffamierend zu tun. Es sollte doch bekannt sein, dass es viele Menschen in Deutschland gibt, die Dein Problem teilen. Diese Tatsache wird aber aus Scham oft verheimlicht. Ein/mein Tip vielleicht, bevor man seinen Post abschickt, noch einmal in Ruhe drüber lesen. Das hilft oft, seinen Redefluss in Worte zu setzen. In diesem Sinne bleibe weiter aktiv.

    PS und nun zurück zum eigentlichen Thema

    mit Gruß aus Gernsheim

    Rainer :wink: