Betrieb der Weißeritztalbahn 2021

  • Hallo,

    Sehr schade zu lesen aber diese Antwort konnte ich mir schon denken..

    Aber es sind theoretisch 4 Loks vorhanden...


    99 762

    99 734

    99 608

    L45H 084/083


    Personal ist dann wieder etwas anderes...

    Ich war kurz davor mich als Azubi für den Weg zum Lokführer/Heizer zu bewerben, aber hatte schonmal wo anderes eine Absage bekommen (für Normalspurbahn)

    Eine 4 in Mathe und Physik sind dann doch ein Problem für manche...

    Naja

    MfG


    Admin: hier geht die Diskussion zur Ausbildung zum Lokführer weiter

  • Hallo zusammen,


    das Personalthema ist hier der Knackpunkt. Nach meiner Kenntnis arbeitet das Personal der SDG schon heute im Schnitt mehr als 8 Stunden pro Tag. Dies wird dann u.a. durch Freizeit in der Betriebspause im November ausgeglichen. Das erklärt übrigens auch, warum diese Pause stattfindet, auch wenn scheinbar kaum gebaut wird. Die Begeisterung, dass man im November Urlaub machen muss, dürfte sich in Grenzen halten. Daher ist ein Saisonbetrieb kaum machbar.


    Wenn andere Bahnunternehmen zeitweise den Fahrplan aufstocken, dann können sie das entweder, weil sie deutlich mehr Personal haben (durch mehr Strecken etc.) oder weil sie sich das Personal bei den üblichen Unternehmen ausleihen. Aber versuche mal, einen Dampflokführer oder einen Lokheizer bei den Personalverleihern zu finden!


    Bei der PRESS/RüBB kombiniert man nach meinem Wissen das Personal für den Normalspurbetrieb mit dem Schmalspurbetrieb und ist damit etwas flexibler. Die Personalprobleme bei der HSB sind bekannt. Vom Molli weiß ich dazu nichts.


    Insgesamt ist der Beruf wenig attraktiv (da schmutzig, anstrengend, kalt/heiß, Schichtdienst, usw.), so dass nur echte Liebhaber dies auf sich nehmen. Daher ist es gut, dass die SDG in neue Werkstätten und Anlagen investiert, um wenigstens dort moderne Bedingungen zu schaffen. Und leider wird der Job auch nicht so gut bezahlt, dass man als Lokführer im Sommer Loks fährt und im Winter auf Lanzarote liegen kann.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Oha, bei dieser Frage darf man froh sein, dass überhaupt eine Antwort kam...

    Absolut auf die eigenen Bedürfnisse ausgelegt... Das Personal und die Züge sind selbstverständlich und immer da 8) 8) 8) 8)

    Wieso?


    Die Frage war doch ordentlich gestellt und gleich mit einem Vorschlag, wie man das Gegenfinanzieren kann. Ich finde eher, dass der VVO froh sein kann, dass es Fahrgäste gibt die Mitdenken und auch einen Verbesserungsvorschlag machen! Normalerweise werden solche Gästebücher ja eher als Meckerbuch missbraucht.

    Die Antwort aus Sicht des VVO ist ja auch völlig okay und nachvollziehbar. Aber klar, ohne mehr Geld, gibts kein zusätzliches Personal - und ohne dem wird man die Dienstpläne nicht so anpassen können, dass mehr gefahren werden kann. Und austauschen innerhalb des SDG-Verbands wird auch schwieriger, da ja alle das Problem haben, dass der Bedarf saisonal oder am Wochenende höher ist.


    Meine persönliche Erkenntnis aus den 2 letzten Besuchen im Rabenauer Grund sind. Zwei Zug Betrieb ist okay, das gibt einem als Familie genügend Flexibilität in Sachen Wanderlänge und Rückfahrtmöglichkeit. Beim Einzugbetrieb ist man zu sehr vom Fahrplan abhängig und ein Besuch scheidet daher zukünftig aus. Da kann man nicht einfach sagen, laß uns mal noch eine Station weiter laufen, der nächste Zug kommt ja schon in 2 h. Nein - dann ist die Zeitspanne zu wieder zu groß. Beim Zwei-Zug-Betrieb wär es ja auch okay, wenn der zweite Zug mit Diesellok fährt - hauptsache man gibt der Region etwas Flexibilität.


    Und auch im oberen Weißeritztal gibt es das Henne-Ei-Problem. Warum sollte man da aus Fahrgast länger verweilen wollen, wenn (fast) nichts ist. Warum sollte die Bahn öfters hinfahren wollen, wenn da nichts ist. Warum sollte da jemand in etwas investieren, wenn die Fahrgäste nur eine halbe Stunde da sind und dann wieder weg. Entweder man belässt es bei Status quo, oder einer fängt mal an. Und hier sehe ich eher die öffentliche Hand, die zu erst den Impuls geben sollte.



    Tilo

  • Lokeinsatz. Hk

    99 1762 ist zum Auswaschen

    99 1793 im Einsatz

    99 1608 in O'thal

    L45H084 bei der Malowa

    99 793 wird denk ich bald Fristen haben, 99 734 sollte ja wieder nach Hainsberg kommen. 084 wird wahrscheinloch nach O'thal gehen und dafür 083 nach Hainsberg

  • Hallo Tilo,



    Dem grundsätzlichen stimme ich auch zu...

    Die Materie eines 2 Zug Betriebes wurde scheinbar auch schon geprüft, sonst wäre die Antwort in den Schreiben nicht so ausgefallen.


    Die Begründung ist auch nachvollziehbar und vielleicht in paar Jahren auch umsetzbar, das liegt ein bißchen daran wie es weiter geht... Das hast du ja für die Region selbst sehr gut beschrieben...


    Verbesserungsvorschläge werden gewiss auch immer gern erhört, wobei ich persönlich bei "mitdenkenden" Außenstehenden Menschen im Zeitalter des Internets sehr auf die eigenen Bedürfnisse geschnürt wird.


    Dieser Zug der Abends zum Teil im dunkeln fährt, wird schon für andere von Nutzen sein, sonst wäre er doch bei den vielen Einsparungen längst weg...


    Wie ist es immer:

    Finde einen der die Kosten übernimmt, die Umsetzung geht schnell...


    Nur die Aussage von TRO nur paar Tage im Jahr mit dem vorhandenen Personal einfach mal einen weiteren Zug zu fahren, empfinde ich als Anschlag gegen das vorhandene Personal der SDG, weil dann hat in dieser Zeit wirklich nie einer Urlaub, Ruhe am Wochenende und bei Krankheit fällt dann der Zug eh aus...



    Die Antwort, nun hier im Forum schlecht zu machen zumal 4 Wochen warten nicht mal lang ist und dann ist eine ehrliche glaubhafte Antwort eh nie wirklich gewollt...


    Vor kurzen gab es noch "Brandbriefe" die Zukunft sei in Gefahr, Geld fehlt... nun sollte man erstmal froh sein wenn wie bisher weitergefahren wird, was die Zukunft bringt weiss doch heut eh noch niemand...



    Gruß André

  • Hallo,


    99 1750:

    "Ein bisschen habe ich das Gefühl diese Zeilen wurden geschrieben von Jemanden der jeden Freitag 13:00h Feierabend macht!!!!!"


    Natürlich habe ich morgen 13 Uhr Feierabend. Aber ich habe auch schon 1:59 Dienstbeginn um wieder in SPNV die Leute von A nach B zu bringen! Siehst du das auch als Anschlag auf meine Freizeit oder meinen gesunden Schlaf?


    99 1584:

    "Ich war kurz davor mich als Azubi für den Weg zum Lokführer/Heizer zu bewerben, aber hatte schonmal wo anderes eine Absage bekommen (für Normalspurbahn)"


    Bewirb dich doch trotzdem mal, ich war in Mathe auch nicht viel besser und habe es bei der Eisenbahn trotzdem zu etwas gebracht ;).


    Und wenn es personaltechnisch gar nicht möglich sein sollte, was ich ja mir überhaupt nicht vorstellen kann (!!!!) ...

    Wie gesagt, Personal in Radebeul gibt es auch noch und diverse Bürokräfte können ja auch noch Posten übernehmen für die sie qualifiziert sind. Dies wird ja zum Festival jedes Jahr auch schon so praktiziert. Mehrfachqualifikation nennt man das. Ich kann das auch.


    Als abgespeckte Variante kann man ja immer noch nur 2 zusätzliche Wochenenden Zweizugbetrieb anbieten in den Sommerferien, 1x in den Herbstferien und 2x im Advent. Da fehlt dann aber wieder die Kontinuität im Fahrplan für den Fahrgast.


    Aber irgendwas muss man eben mal tun damit es wieder voran geht. Irgendwie hört man immer nur das was nicht geht, aber nie etwas davon, was geht.


    Ich zum Beispiel verteile SDG- Kursbücher um die Weißeritztalbahn bekannter zu machen und für den täglichen Dampfbetrieb zu werben und für mehr Fahrgäste zu sorgen. 420 Stück inzwischen dieses Jahr.


    Aber es wäre eben auch mal schön vom Betreiber zu sehen das der Wille da ist, etwas zum positiven zu verändern mit dem vorhandenen Geld des VVO um die Fahrgastzahlen und damit die Einnahmen wieder nach oben zu bringen. Man hat ja nicht umsonst 2019 den "silbernen Preis der Innovation" bekommen als Firma bekommen. Oder?


    Die Fahrgastzahlen sind ja leider auch schon vor Corona jedes Jahr gesunken, vom einmaligen Hoch nach der Eröffnung Kipsdorf mal abgesehen. Da müsste sich die personell sehr gut aufgestellte Marketingabteilung eben mal was einfallen lassen. Aber warum auch, wenn es egal ist, wieviel Leute im Zug sitzen der Verkehrsverbund zahlt ja eh jedes Jahr wieder das Geld. Das ist zumindest mein Eindruck.


    Mehr als Ideen bringen und ihre Finanzierung (!!!) sogar noch zu erklären, kann ich ja auch nicht.


    Was ich und jeder andere noch tun kann um die Weißeritztalbahn zu fördern ist: SDG- Kursbücher zu verteilen um die Weißeritztalbahn bekannter zu machen und für den täglichen Dampfbetrieb zu werben und für mehr Fahrgäste zu sorgen. Man bekommt die leider nirgends außer in Altenberg, Moritzburg, Kipsdorf oder Freital. Nicht einmal in Radebeul-Ost gibt es einen Flyerhalter wo man einen bekommen kann wenn mal kein Zug da ist. Oder in Radeburg. Als Beispiel: Tourismusinformation im Hbf? Fehlanzeige. Im Verkehrsmuseum? Fehlanzeige. Tourismusinformation an der Frauenkirche? Auch nichts. Und das sind die Hot-Spots des Tourismus in Dresden. Nur noch in Dippoldiswalde gibt es welche, aber dies auch nur durch die lobenswert Privatiniative vom Forumskollege "Stainz". 420 Stück konnte ich inzwischen dieses Jahr sinnvoll verteilen. Vielleicht finden sich noch andere um so die kleine Bahn in ihrer Freizeit zu fördern.


    Mfg TRO

  • ...Ja so Zeiten sind mir bekannt und Frühdienste zählen bei mir schon zu Körperverletzung... 8) Aber das haben wir ja so gewollt...


    Hier würde es wohl derzeit um Mehrarbeit im Sommer mit Ausgleich im November gehen, für alle MA am Zug! Das sollte sehr gut durchdacht werden und mit Sicherheit was kosten...und die Mehrkosten gibts nicht.


    Ansonsten Werbung, klar die Weißeritztalbahn ist schon die unbekannteste, stimmt... da hört man nicht viel!


    Übrigens war es kein Angriff gegen dich, nur eine Feststellung und Mitempfinden der Basis am Zug, die es ausbügeln müssten, durch Mehrarbeit mit Ausgleich im November freizuhaben...


    Gruß André

    Einmal editiert, zuletzt von 99 1750-1 () aus folgendem Grund: Vervollständigt! Gute Nacht