Diesellok L18H

  • Hallo Forumsfreude,


    ich wünsche allen Forumsfreunden ein gutes und gesundes neues Jahr.


    Ich habe eine Frage zum Verbleib der meterspurigen Dieseloks des Typs L18H des Mansfeldkombinates. Nachdem was ich bisher gefunden habe sind von den sechs Loks zwei auf der Insel Wangeroog (L18H-009 ind 010) und eine bei den Ulmer Eisenbahnfreunden (L18H-008). Die beiden ehemals bei der MaLoWa abgestellten L18H-005 und 006 sollen ja in Rumanien auf 600 mm umgespurt und anschließend auf einer französichen Touristikbahn eingesetzt worden sein. Hier ein Foto der beiden Loks vom 8. April 2006


    Im August 2000 habe ich in Brohl diese L 18H fotografiert


    Leider habe ich damals nicht nach einer Fabriknummer gesucht. Meine Frage, weiß jemand welche Lok das ist. Könnte es die L18H-005 oder 006 sein, welche vor ihrer Abstellzeit bei der MaLoWa bei der Bohltalbahn waren. Oder ist es eventuell die L18H-007, welche ebenfall bei der Brohltalbahn war? Wer hat einen Hinweis, gern auch PN? Leider ist über den Verbleib der L18H-007 nichts weiter bekannt.


    Ich suche noch Fotos der L18H-008 der Ulmer Eisenbahnfreunde.


    Viele Grüße

    Dietmar

  • ich habe eine weitere Frage zu dem Bild. Wer weiß, um welche V 10C es sich handelt, die vor der L18H steht? Die 250 349 kann es nicht sein, diese stand an anderer Stelle.


    Fragt

    Dietmar

  • Hallo Dietmar,

    die kleine Diesellok ist die D3 der Brohltalbahn. Mir sind allerdings keinerlei Nummernbezeichnungen bekannt.

    Gruß von .........

    ...........Peter, der Schmalspurlok

  • Hallo, Franz,

    für Dein Bilderwunsch musst Du auf die Homepage U.E.F. Albbähnle gehen, da sind Bilder Deiner gesuchten Lok und Erklärungen zu sehen. Weiter steht in Amstetten noch eine Lok des gleichen Typs als Ersatzteilspender.

    Gruß, Horst vom Albbähnle.

  • Hallo und allen ein Frohes und gesundes Neues Jahr 2021

    vielleicht kann ich bei der L18H 008 helfen

    mit Gruß aus Gernsheim

    Rainer :wink:

  • Hallo Dietmar,


    erstmal zur V10C: Ich weiß es nicht genau, auch wenn ich die Lok(s) auch noch aus eigener Anschauung in diesem Zustand kenne. Soweit ich weiß, gab es insgesamt vier V10C im Umfeld der Brohltalbahn:


    - eine Lok, die nach kurzer Zeit an die Selfkantbahn ging

    - eine Lok (Lok D7), die noch immer in Brohl sein sollte

    - zwei Loks, die 2003 nach Frankreich verkauft wurden


    Die V10C auf deinem Foto hat die Nummer 7 und ist blau. Für sie wird hier http://vulkan-express.de/die-b…alspur/47-fahrzeugbestand die Fabriknummer 250349 angegeben. Welche Lok hast Du jetzt dieser Fabriknummer zugeordnet?

    Die beiden nach Frankreich verkauften Loks waren bei ihrem Abtransport aus Brohl augenscheinlich orange: http://www.interlok.info/V10C.htm Daher halte ich eine Verwechslung eigentlich für ausgeschlossen. Oder hast Du grundsätzliche Zweifel, was die Zuordnung zu den Fabriknummern bei den Brohler Loks angeht?


    H.v.G. - kannst Du vielleicht etwas mehr zum Ersatzteilspender in Amstetten sagen? Ich wusste bislang nur von der Existenz einer L18H beim Albbähnle.


    Wenn auch nicht explizit gesucht, mein aktuellstes L18H hänge ich mal an - wo dürfte hier klar sein :) :


    Viele Grüße

    Julian