Betrieb der Harzer Schmalspurbahnen 2021

  • Mein Gedanke zum Cabrio:

    Es sollte eine Möglichkeit für einen Personenübergang in die Personenwagen gebaut werden.

    Im Ungünstisten Fall muß man bis zu 30 minuten warten bis man umsteigen kann. Bei plötzlich auftretenden Unwetter ist das eine zu lange Zeit.

    Die eingebaute Notbremsbedienung ist dafür kein Ersatz da eigentlich auf Strecke nicht umgestiegen werden darf.

    Der Aufwand für die jeweils zwei Übergange pro Cabrio dürfte sich in Grenzen halten.

    Aber hier muß glaube ich auch erst etwas passieren bevor man etwas ändert.

    Beste Grüße Reiner

  • Hallo,


    wäre das dann eine Bauartänderung, die von irgendeiner Aufsichtsbehörde monate- oder gar jahrelang begutachtet, geprüft und genehmigt werden muss? Gilt der Wagen eigentlich rechtlich als Personen- oder noch immer als Güterwagen? Es lebe die Bürokratie!


    Die Fragen meine ich jetzt wirklich ernst und gar nicht polemisch, denn ich befürchte, dann würde sich der Einsatz des "großen" Cabrios weiter verzögern.


    Beste Grüße aus dem Bergischen Land


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    dass der Wagen als Güterwagen gilt, kann ich mir nicht vorstellen. Er befördert regelmäßig Personen, demzufolge muss er auch ein für die Personenbeförderung zugelassenes Fahrzeug sein.


    Reiner, Deinen Hinweis finde ich sehr berechtigt, und das ist sicherlich auch ein ernst zu nehmendes Nutzungshemmnis zumindest an durchwachsenen Tagen - gerade weil der Harz bekanntermaßen eine „Wetterecke“ ist.


    Und ganz nebenbei böte sich damit für diejenigen, die in die „normalen“ Personenwagen besser einsteigen können als in den „Behelfspersonenwagen“, eine alternative Möglichkeit, dort reinzukommen.


    Viele Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Hallo,


    bei drohendem Unwetter wird ja hoffentlich vom Personal die rechtzeitige Räumung des Fahrzeugs veranlaßt.

    Außerhalb von Unwetter sollte doch der mündige Bürger (was ja alle sein wollen, oder?) in der Lage sich, seine Fahrzeugwahl dem Wetter und seinem persönlicher Leidensfähigkeit bzw. der Kleidungsart anzupassen. Immerhin ist auch Wetter ein Erlebnis. Warum soll mir außerhalb von Blitzschlag oder Hagel jemand vorschreiben, welchen Witterungsbedingungen ich mich aussetze? Die Übergangsmöglichkeit während der Fahrt ist auch dort, wo es die Übergangsmöglichkeit technisch gibt, nach meiner Kenntnis für Fahrgäste nicht freigegeben (das wird vielfältig ignoriert).

    Gruuß

    217 055

  • Wie sieht denn die "perfekte" Lösung aus? Hohe Bahnsteige in Kombination mit neuen Fahrzeugen und betonierten Zufahrten? Ich glaube das wird sicher keinem gefallen... aber hey, es ist alles barrierefrei.


    Bestimmte Dinge gehen nicht, wenn man keine alten Zöpfe abschneiden will. Und genau diese alten Zöpfe machen die HSB erst zur besuchenswerten Bahn. Ansonsten hat man eine Museumsbahn wie im regulären Normalspurnetz. Wild gemischte alte Fahrzeuge, die schlecht zusammen passen, in neuer Umgebung kann man überall erleben.

    Hallo Leute,

    Lt. SGB IX und EU VO sind alle Verkehruntetnehmen verpflichtet bis 2024 barrierefreie Zugänge zu schaffen. Die HSB ist ein EVU mit öffentlichen Personenverkehr und wird auch dieses umsetzen. Auch Aussichtswagen können hier nicht grundlegend ausgenommen werden. Sollte es such nicht lösen lassen, werden diese als Sonderfahrzeuge deklariert und sind von den Vorschriften ausgenommen, was ich vernünftig finde.


    Aber im vorneherein alles auszuschließen, auch Fahrgäste nit beeinträchtigungen ist nicht mehr zeitgemäß.


    Aber man wird sich neben alten auch an neue Zöpfe gewöhnen müssen. Die rechtliche Grundlage wurde dazu schon 2017 geschaffen.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Zusammen,

    Die Übergangsmöglichkeit während der Fahrt ist auch dort, wo es die Übergangsmöglichkeit technisch gibt, nach meiner Kenntnis für Fahrgäste nicht freigegeben (das wird vielfältig ignoriert).

    Das stimmt so glaube ich nicht mehr.

    Früher stand an den Übergängen angeschrieben: "Übergang verboten"

    Heute: "Beim Übergang bitte festhalten!" und "Auf den Übergängen nicht aufhalten!"


    Das dürfte auch der Tatsache geschuldet sein, daß nicht mehr jeder Wagen im Zugverband eine Toilette hat.


    Es sind auch auf jeder Seite der Bühne zusätzlich Federn gespannte Drahtseile bzw. Kettchen als Schutz zwischen den Übergangsblechen und den "Türflügeln" angebracht worden, die man hier zumindest erahnen kann:




    Liebe Grüße,

    Peter

  • Na du 217er, da kennst du den Harz mit seinen Wetter aber schlecht.

    Ich bin mal in Eisfelder Talmühle bei Hochsommerliche Wetter abgefahren und ca. ab Kälberbruch in ein Unwetter geraten das es in sich hatte.

    Dann war das Rappbodetal mit Wasser vollgelaufen und das Wasser staute sich am Durchlass des Teilungsdamms so hoch das der Bahnmeister das befahren verboten hatte. Es war eine neue kurzfristige Rappbodevorsperre entstanden. Na Prost Mahlzeit wenn du da das Cabrio nicht verlassen kannst.

    Und zu den derzeitigen Übergängen wurdest du ja eben aufgeklärt.

    Beste Grüße Reiner

  • Hallo Reiner,


    ja, so ist das eben mit den extremen Ausnahmen. Diese werden zitiert, sind und bleiben aber die Ausnahmen. So etwas (überraschendes) kann jederzeit auch außerhalb des Harzes vorkommen, ist also keine Besonderheit des Harzes.

    Sicher viel weniger als Du, aber ich glaube genug Tage im Harz verbracht zu haben, um die Normalität und die Extreme des Wetters einigermaßen einschätzen zu können. Die wirklichen Überraschungen lagen für mich bisher ausschließlich oberhalb von Schierke. Die Nähe der 1000 m-Grenze (+/- 100m) ist da halt sehr krass ausgeprägt - so wie sie es beispielsweise im Erzgebirge auch oft ist.


    Mag sein, daß bei den Regelzügen der HSB der Übergang von einem Wagen in einen anderen auch für Reisende inzwischen erlaubt ist, beispielsweise in Sachsen ist das nicht der Fall, obwohl entsprechende Übergänge (zunehmend) bestehen. Zumindest die Anschriften sind da eindeutig. Da ich weder hier noch dort während der Fahrt die Wagen wechseln muß und will, sei mir der Irrtum bezüglich HSB nachgesehen.

    Gruuß

    217 055

  • Hallo,



    Das sind ja mal fantastische Informationen die nach vielen unsäglichen irren Diskussionen hier derzeit fluten, viele Lokomotiven sind wieder verfügbar, T 1, und ein Cabrio... einfach tolle Informationen.


    Übrigens mal zum nachdenken, Wenn man mit einem Sessellift(egal auf welchen Berg/Ort um 1000m) in der Talstation bei schönsten Wetter einsteigt, also in leichter Bekleidung und nach oben fährt, erlebt man sehr oft, das auf halber Strecke das Wetter umschlägt... Was nun? ;) Ist halt so, gehört dazu...


    Es ist doch sehr schön zu lesen, daß solch ein Wagen zur Mitfahrt wieder einlädt, am Ende sollte jeder selbst entscheiden ob und mit welcher Kleidung im Rucksack man auf Reisen geht... und so kompliziert wie im Sessellift ist das überziehen einer Regenjacke dann im Cabrio nicht! Einfach nicht wieder nach Problemen suchen...


    Sind ja mal tolle Infos... und erste Überlegungen dies auch mitzuerleben. Danke weiter so!



    Einen schönen Sonntag wünscht

    André

  • Hallo "schwobapfeil",


    meine Reaktion ist nicht informationslos und oberlehrerhaft - es ist (m)eine Meinung zum von Dir geäußerten Ansinnen, eingebunden in eine Beschreibung normalerweise anzusetzender Selbstverständlichkeit (welche aber zunehmend in Frage gestellt wird).


    Der (größere) Wagen, der bis vor einigen Jahren auf der Harzquerbahn fuhr, ist seit geraumer Zeit nicht mehr im Einsatz - so viel "Oberlehrer" muß schon sein.


    @ 217 055


    Nun, was soll uns der erste Absatz sagen ? Stilistisch unterscheidet er sich in seiner Inhaltslosigkeit nicht.

    Ich habe nach dem angefragten Umbau gefragt und diese Frage kann man entweder garnicht, oder mit JA oder NEIN beantworten.


    Zumindest der zweite Absatz hat einen kleinen Ansatz auf meine Frage. Warum nicht gleich so ?

    PS: Deine ursprünglich ausschweifende Meinung dazu hat mich absolut nicht interessiert.

    Lass es gut sein, eine weitere Diskussion dazu bringt nichts mehr. Ich weiß jetzt er ist außer Betrieb und dehalb noch im alten Zustand.

    Schönen Sonntag noch.

    Schwobapfeil