Die Harzreise – Ein Fotobericht vom Oktober 2020

  • und wann fährst du endlich wieder in den Harz?

    Am liebsten jetzt im Februar, wenn ordentlich Schnee liegt. Leider fällt es aus bekannten Gründen aus.


    An sonsten hegen wir schon wieder den Gedanken, dieses Jahr statt einer Tour ins Ausland noch einmal den Harz zu bereisen. Es gibt ja auch noch mehr zu sehen, zum Beispiel die Rübelandbahn, die Sodabahn Staßfurt + Bernburg (auch wenn schon nicht mehr Harz, aber von da gut erreichbar), Berga-Kelbra-Stollberg, Museumsbahn Mansfeld.... da kann man sich schon gut eine Woche betun. Warten wir es ab, ich kann euch ja wieder mit einem Fotobericht quälen. ;)



    VG Tilo

  • Hallo Peter,


    ein paar Aufnahmen hab' ich noch um das Warten zu überbrücken... ab jetzt aber in schwarz-weiß.


    Gerade der Talbot-Triebwagen 011 hat es mir angetan, strahlt er doch doch das Flair eines klassischen Triebwagens vergangener Zeiten aus.


    Schön zu lesen, dass der zweite Triebwagen 013 anscheinend auch bald ins Rennen geht. Fehlt nur noch der 012er.


    Beginnen möchte ich mit Bad Suderode - eigentlich eine perfekte Illusion der 80er Jahre.


    Nur gab es damals dort

    - keine Schmalspurbahn

    - keinen Talbot-Triebwagen

    - dafür war der Bahnhof sicherlich besetzt und es gäbe Fahrgäste


    Aber immerhin gibt es noch einen bepflanzten Kübel auf dem Bahnsteig. ;)


    PA130848.jpg

  • Hallo Tilo,


    Danke für dieses Schmeckerchen...

    Da macht das Warten richtig Spaß!

    :irre::cheers:


    Ich finde ja irgendwie, daß Bad Suderode vielleicht nicht der frequentierteste Bahnhof der HSB ist, aber sicherlich einer der Schönsten. Stimmig und "Harzig". Egal ob Dampflok, Triebwagen oder Kamel. Dort macht sich alles gut. Beim Kamel auch aus alter Verbundenheit... ;)


    Ja, auch ich mag die Fischstäbchen sehr. Viel mehr als die Halberstädter. Herrlich ist die Streckensicht, da es als "Abgrenzung" zum Fahrgastraum nur einen Duschvorhang gibt, den ich bisher aber noch nie "aktiviert" gesehen habe. So wie früher im Schienenbus. Du kannst direkt hinter dem Triebwagenführer sitzen, sogar noch etwas höher als Dieser.

    Damit durchs Selketal, das kann echt etwas! :knips:


    Liebe Grüße,

    Peter

  • Hallo Zusammen,


    achja, die Selketalbahn. Mittlerweile fast meine Lieblingsstrecke im HSB-Netz. Und ja, auch Triebwagen macht da Spaß, sogar deutlich mehr als ich dachte. Klar ist Dampfzug das Nonplusultra, aber gerade die Altbautriebwagen haben mehr Charme als ihnen allgemein zugedacht wird. Einerseits ist die Ruhe im Selketal herrlich, andererseits ist das dünne Zugangebot und auch die wenige Ziele mittlerweile ein großes Manko. Aus dem Strudel kleines Angebot der HSB und kleinem touristischem Gesamtangebot ist nur schwer rauszukommen. Irgendjemand muss den Anfang machen, idealerweise mit touristischem Gesamtkonzept. Aber diese Gedankengänge sind ja wahrhaftig nichts neues..


    Trotzdem wunderschöne Impressionen und Danke für den Tipp zu Mägdesprung!


    Gruß,

    Rafael

  • ich hab da mal ein paar Innenbilder vom letzten Sommer.



    Und ein Bild mit nem Jungen, der nach vorn dem TF über die Schulter schaut.



    Wir hatten den Triebwagen auf seiner Fahrt von Gernrode nach Alexisbad für uns allein - eigentlich schade aber auch richtig herrlich!!!


    Wenn der Schneesturm am Sonntag wirklich kommt und ich nichts in Schlanstedt machen kann, mach ich mal einen Bildbericht von diesem sommerlichen Selketaltag fertig.


    mit feldbahner Grüßen

    Constantin

    hauptsächlich 600mm

  • Mahltzeit!


    @Constantin: Vielen Dank für die Innenaufnahmen. Ich bin zwar auch mal mitgefahren, aber ans Fotografieren hatte ich da nicht gedacht.


    Ich finde auch, dass Bad Suderode mit das impossanteste Bahnhofsgebäude bei der Selketalbahn hat. Interessant ist auch, dass man bei der Umspurung den Bahnhof inkl. Bahnsteig so gelassen hat. Heutzutage hätte man für viel Geld gleich den Bahnsteig mit saniert & zugepflastert. Aber so ist der Charme erhalten geblieben.


    Ich mag auch die Altbautriebwagen, sie verleihen der Fahrt im Selketal einen eigenen Charm. Man hat ja auch gesehen, dass eigentlich immer Fahrgäste drin saßen, im Gegensatz zu den Neubautriebwagen, die entweder leer fuhren bzw. der eine Umlauf zu der Zeit gerade komplett eingestellt wurde. Einzig die fehlende Toilette könnte sich auf einer längeren Fahrt ungünstig auswirken. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass der Triebwagen in einer zeitlichen Lage ins Selketal hochfährt, wo man Anschluß in ETM zum Brocken hat. Der Brocken ist eben immernoch ein magischer Anziehungspunkt im Harz.


    Zu meinem Lieblingsbahnhof hat sich aber Mägdesprung qualifiziert. Warum? Er hat zwar nicht das schönste Gebäude, gerade durch den Abriß des Güterschuppens hat die Optik stark gelitten. Aber er war so ziemlich der einzige Bahnhof im Selketal, der belebt war. Aus dem Schornstein des Bahnhofs stieg Rauch auf (sieht man bei dem Güterzugbild), auf dem Bahnsteig waren auch Leute, auch bevor oder nachdem ein Zug da war. Es roch nach Bratwurst. Durch das Imbißangebot war da immer Leben vorhanden und die Wartezeit auf den Zug dadurch kurzweilig. Die anderen Bahnhöfe im Selketal wirkten auf mich wie auf einer übergroßen Modellbahn - tote Gebäude in einer schönen Landschaft. Die Gebäude wurden zwar teils bewohnt, wie Stiege bespielsweise. Aber das Bahnhofsgebäude in Alexisbad scheint unbewohnt zu sein. Straßberg war irgendwie nicht eindeutig erkennbar, was da ist. Und nirgends gab es eine schöne Wartehalle, nirgends interessante Aushänge, nichts hat zum verweilen eingeladen. :(

    PA110244-2.jpg

    Die morgentliche Zugkreuzung in Mägdesprung. Während 99 6001 gerade mit den Zug in Richtung Gernrode fährt, befördert der Triebwagen 2 Hände voll Fahrgäste ins obere Selketal, vermutlich wollen sie über ETM zum Brocken.


    PA130823.jpg

    Ein anderer Tag, der Triebwagen ist bereits auf dem Rückweg vom Selketal und macht ein paar Minuten halt im Bahnhof.





    Viele Grüße & ein schönes Wochenende,


    Tilo

  • Nächster Halt - Drahtzug:


    PA130729-2.jpg

    Die Steigung bei Drahzug, was motivlich fast zu klein für den Güterzug war, paßt genau für den Triebwagen.


    PA130734.jpg

    An der Stelle sei mir mal ein Nachschuß gegönnt. Links für ein kleiner Weg zum Scheunen-Café, welches bei unserem Besuch leider gerade Ruhetag hatte.


    Grüße Tilo

  • N'abend,


    ganz fertig mit der Bilderreihe bin ich noch nicht - ein paar Aufnahmen hab ich noch....


    Nächster Halt - Alexisbad:PA110266-2.jpg

    Vorbei gehts am Cafe Elysium.


    PA110270-2.jpg

    Der Bahnhof Alexisbad ist eigentlich so schön, aber auch irgendwie unbelebt. Einzig wenn der Dampfzug ein paar Minuten Aufenthalt hat, erweckt er zum Leben.


    PA120507.jpg

    Anderer Tag - auch mit Güterzug parallel sieht der Bahnhof noch ursprünglich aus.


    PA100027-2.jpg

    Weiter gehts in Richtung Stiege.... Hier jetzt eine Doppelausfahrt mit zwei Talbot-Triebwagen, das wärs. ;)



    Viele Grüße,


    Tilo

  • N'abend,


    weiter geht es mit dem Talbot-Triebwagen durch das Selketal.


    Nächster Halt - Silberhütte. Früher sicherlich mal ein Ort mit großer wirtschaftlicher Bedeutung (wie der Name schon vermuten läßt), heute eher eine Ansammlung von Ruinen. Neben Rheinmetall scheint es dort aber auch eine zentrale Erbsensuppenküche zu geben.... in der Nachmittagszeit haben sich dort verdächtig viele Gulaschkanonen angesammelt.

    Schaue ich mir bei google aber die Bilder zum Ort Silberhütte an, so scheint es oben auf dem Berg noch einen richtigen Ort zu geben.


    PA130738.jpg


    PA120518.jpg

    Rechts sind noch Reste eines ehemaligen Anschlußgleises zu sehen.



    VG Tilo