Betrieb bei der Lößnitzgrundbahn 2021

  • Hallöchen,


    dank eines freien Vormittages konnte ich mir die Baufortschritte in Radebeul Ost ansehen. Mittlerweile wurden die Gleise zur ehemaligen Rollwagengrube und zur Betriebsmittelrampe ausgebaut:



    Inzwischen erreichte P3003 den Bahnhof, 99 1761 macht eine kurze Pause am Lokschuppen:



    Anschließend erwartete ich P3004 im Lößnitzgrund, kurz oberhalb des ehemaligen E-Werkes:



    Den Abschluss machte ein Foto des gleichen Zuges kurz vor Radeburg:



    Schöne Woche

    Ronny

  • Hallo Zusammen,

    in den Sächsischen Sommerferien wird es dieses Jahr Verstärkerfahrten auf der Lößnitzgrundbahn geben.

    Am 24./25. Juli und am 21./22. August verkehrt der Traditionszug als Stilreiner Reisezug der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen, voraussichtlich mit der IV K Nr. 176. Gefahren wird zwei Mal täglich auf der Gesamtstrecke von Radebeul bis Radeburg.


    Dabei gilt der Tarif der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft, zu beachten ist die Dankeschön-Aktion des Verkehrsverbundes Oberelbe, in deren Rahmen man mit einer Abo-Fahrkarte einer beliebigen Tarifzone in den Sonderverkehrsmittels freie Fahrt genießt. Die Mitnahmeregelungen gelten in den Sonderverkehrsmitteln dabei nicht.


    Weitere Informationen für Interessierte gibt es auf der Website der Tradibahn: https://www.traditionsbahn-rad…-in-den-sommerferien.html


    Viele Grüße, Lukas Kuntzsch

  • Hallo Lukas,


    vielen Dank für diese Info. Wir fahren am 21/22. August extra nach Dresden, um zu meinem Geburtstag mal wieder mit der fantastischen Lößnitzgrundbahn zu fahren. Da passt die Sonderfahrt natürlich perfekt. :thumbup:


    Viele Grüße

    Weiche

  • Guten Abend,


    hier ein paar Impressionen der Verstärkerfahrten der Traditionsbahn Radebeul vom vergangenen Wochenende.


    Am Samstagfrüh war die 132 noch nicht in Radebeul Ost anzutreffen. Also mal an der Strecke schauen ob es etwas zu entdecken gibt. Am HP Friedewald begegnete mir P3003:



    Ich hatte Glück, am Zugschluss hing das Objekt der Begierde:



    P4006 war der erste Verstärkerzug der TRR. Ablichten konnte ich ihn kurz vor Radeburg:



    132 beim Wasser nehmen in Radeburg, im Heizhaus die 176:



    Die Rückfahrt als P4003 verlässt hier Berbisdorf:



    Am Sonntag konnte ich P4006 im Lößnitzgrund ablichten:



    Abends wurde dann noch P4015 im Mastenwald vor Radebeul Ost abgepasst:



    Gruß Ronny

  • Hallo zusammen,


    am 24.07.2021 war ich ebenfalls zu Besuch an der Lößnitzgrundbahn mit dem Ziel den Traditionszug abzulichten ohne den Planverkehr zu verschmähen.

    Der Traditionszug war dann doch nicht so mein Ding mit dem Aussichtswagen zwischen all den historischen Wagen und zu warm war es mir auch, so war nach der ersten Tour des Traditionszuges Schluss für mich.

    Trotzdem möchte ich euch die kleine Bildauswahl nicht vorenthalten.


    1. P3003 mit 99 1747 an der Wiese vor Moritzburg


    2. Fotohalt am Schloss Moritzburg während der Zugpause


    3. Der P 3004 zwischen Cunnertswalde und Bärnsdorf


    4. An der Einfahrt von Berbisdorf fotografierte ich P 3005


    5. Das Objekt der Begierde (P 4006) zwischen Cunnertswalde und Bärnsdorf.


    6. P4006 in Berbisdorf


    7. Und nochmal Einfahrt Berbisdorf, diesmal mit P 4003



    Ich hoffe euch gefallen die Bilder.


    Vielen Dank fürs anschauen.

    Grüße,

    Jörg

  • Hallo,

    bitte mal mit der Historie beschäftigen und ergründen, seit wann es die 3 Aussichtswagen gibt. Eventuell ist eine Überschneidung mit den anderen Wagen in dem dargestellten Zustand möglich. Aber pauschal negieren??

    Mit freundlichen Grüßen Thomas

  • Hallo,

    bitte mal mit der Historie beschäftigen und ergründen, seit wann es die 3 Aussichtswagen gibt. Eventuell ist eine Überschneidung mit den anderen Wagen in dem dargestellten Zustand möglich. Aber pauschal negieren??

    Mit freundlichen Grüßen Thomas


    Hallo Thomas,


    warum darf das nicht jeder machen wie er mag?

    Jörg hat doch nur geschrieben, daß Züge mit Aussichtswagen (fotografisch) "nicht so sein Ding" sind. Da steht doch gar nichts von unpassend oder geschichtlich falsch. Ich würde mich dem sogar anschließen, ich mag aus fotografischer Sicht solche Züge auch nicht, die Mitfahrt hingegen aber schon. Klassischer Konflikt der Interessenlagen je nach Blickwinkel - nicht auflösbar und auch keines Streits wert.

    Gruuß

    217 055