Schmalspur-Neuheiten 2021

  • Ferrotrain SLB VBs211 ausgeliefert


    Servus miteinander,


    Ferrotrain hat eine seiner Neuheiten bereits ausgeliefert.


    Bestellnummer: 790-611

    Preis: 169,00 Euro


    Mein Fazit fällt leider nicht sehr begeistert aus. Bei dem Modell handelt es sich (wie beim Vorbild) um den ehemaligen Mittelwagen des 4090-Triebzuges der Mariazellerbahn, ursprünglich von Stängl-Modellbahnen hergestellt. Diese Firma befindet sich wie Halling seit etlichen Jahren unter dem Dach von Ferrotrain. Von einem Bekannten aufmerksam gemacht, habe ich das Modell nun nach Erhalt einmal genauer unter die Lupe genommen.


    Bereits von außen ist erkennbar, dass die Bohrung für den Isolator des früheren 7090 nicht verschlossen wurde (war wohl zu ÖBB-Zeiten Hochspannungsleitung über den gesamten Zug hinweg). Bei meinem Exemplar fanden sich auch noch Staubeinschlüsse und Beschädigungen in Lack und Bedruckung:




    Die Drehgestelle stammen scheinbar vom Halling/Stängl/Ferrotrain 5090, allerdings ohne Zahnräder. Daraus ergibt sich aber auch, dass die Radsätze nicht spitzengelagert sind. Auch sollte man die Drehgestellblenden abnehmen und die Achslager für einen etwas leichteren Lauf aufreiben. Ansonsten dürfte die Zugkraft der Vs8x relativ rasch "ausgelastet" sein.




    Spannend aus meiner Sicht auch das Radsatzinnenmaß. Laut NEM310 sollte es bei 9 mm Spurweite zwischen 7,4 und 7,6 mm betragen. Ich habe in einem Drehgestell 7,6 und 7,2 mm und im anderen Drehgestell 7,8 und 7,9 mm gemessen.


    Formänderungen wollte man sich wohl sparen. Der 4090 von Stängl wird durch KK-Kinematiken innerhalb des Faltenbalges gekuppelt. Das führt nun bei der Einzelverwendung im SLB-Wendezug zu einer mehrfachen Kröpfung der Kupplungsdeichsel. Da die Kupplung nicht durch die Schürze geführt wird, ist der Platz für eine NEM-Kupplungsaufnahme (und damit einen evt. Kurzkupplungskopf) nicht erkennbar.




    Weshalb man das zusätzliche Spritzteil (statt des Fensters in der Stirnwandtür gibt es nur einen "schwarzen Fleck") so konstruiert hat, dass wohl händische Nacharbeit erforderlich ist?



    Die ohnehin kaum kippbaren Drehgestelle werden durch die Rückstellfeder der KKD zusätzlich behindert. Das Einfahren in eine Modellbahnsteigung oder kleine Versätze beim Übergang in Modul-/Segmentanlagen sind aber so sicher nicht zu meistern:



    Die Blenden am Übergang zur Stirnschürze des Wagenrahmens sind geklebt, aber leider mit einem gewissen (nicht vorbildgerechten) Versatz:



    Dass das Zusatzteil eine leicht abweichende Farbnuance aufweist, fällt nur bei genauer Betrachtung auf und dürfte im Zugverband kaum eine Rolle spielen:



    Mein Fazit:


    Ein Modell mit vermeidbaren Fehlern. Für den Preis bekomme ich auch eine Roco-2095 (wenn auch die ebenfalls nicht immer problemlos läuft ...). Ich hätte mir da aber schon etwas mehr Qualität, Überarbeitungswillen und "Herzblut" vom Hersteller erwartet.


    Wahrscheinlich werde ich den Fahrzeugrahmen überarbeiten und Bemo-EW-Drehgestelle mit Peho-Ms-Achslagern für die Stromabnahme einbauen.

    Viele Grüße

    Thomas

    normal_kDSC_3848_Signatur_SMF.jpg

  • Hallo in die Runde,

    dann will ich mich mal als der Bekannte zu erkennen geben.

    Ich denke, dass ich einer der ersten gewesen bin der dieses neue bzw etwas überarbeitete Modell bekommen haben.

    Mein Erlebnis bzw die Stunden nach dem Erhalt der Sendung habe einmal im folgenden PDF zusammen gefasst.


    VBs-211.pdf


    Nachtrag: unberücksichtigt wurden bei mir die Löcher im Dach sowie die etwas falsche Farbe der Sitze... pink statt blau !!

    Der Übergangsbereich ist bei mir im besserem Zustand ausgeführt wenn auch der Farbunterschied ebenso auffällig ist.


    PS.: nach Rücksprache mit dem Hersteller wird bereits an einer Verbesserung gearbeitet.

    LG Silvio

    LG Silvio / sio-schmalspur

  • Hallo Thomas und Silvio,


    herzlichen Dank über eure Erfahrungsberichte des VBs 211.

    Ich wollte den Wagen mir eigentlich auch zulegen. Ich hatte mit einem Preis von 80 - 90 € gerechnet aber 169 € sind mir erheblich zu teuer und eure Berichte gaben mir den Rest.


    Gruß Ralf

  • Hallo in die Runde,



    Keine Neuheiten 2021! ...von pmt/tm mit einer sehr guten Begründung...


    Neuheiten

    "Wir kündigen für 2021 keine Neuheiten an.

    Unser Ziel ist es, die angekündigten Modelle der Vorjahre abzuarbeiten"


    ....dies lässt doch wieder auf weitere Modelle aus den vergangenen Jahren hoffen! ;)


    Hier die komplette Ausführung seitens pmt Homepage:

    https://www.pmt-modelle.de/201…20H0f%2C%20H0m%20und%20TT.



    Gruß

  • Hallo Freunde der Spur 0e,


    "Noch in diesem Jahr sollen als Formneuheit bei Henke der Rügener Personenwagen 971-207 sowie der Post/Packwagen KPw4Post 974-491, der bei der Prignitzer Kleinbahn im Einsatz war, erscheinen."


    Quelle: MIBA Neuheiten-Report 2021


    Gruß

    Daniel

  • Hallo Thomas und Silivo,


    danke für den interessanten Bericht zu dem VBs 211 von Ferro train. Bezüglich der Drehgestelle werde ich mir mal den 4090 von Stängl genauer ansehen ob eine Änderung der Drehgestelle durch Ferro train vorgenommen worden ist.

    In den letzten Tagen wurde von Igra der Bausatz vom Bahnhof Krimml ausgeliefert. Hat jemand eine Aufteilung des Innenbereiches des Bahnhofs? Ich würde gerne den Bahnhof mit einer Inneneinrichtung versehen.


    Grüße

    Franz