Betrieb der Zittauer Schmalspurbahn 2021

  • Liebe Freunde des Bimmelbahn-Forums!


    Ein neues Jahr hat begonnen und es hat nicht nur in der Zittauer Region über Nacht etwas matschigen Schnee gegeben der bei +1,5°C (bei steigender Tendenz!) langsam wieder wegtauen wird.


    Kein Sonnenschein und nebelig trübe Sicht begleiten meinen Bilderbogen ...


    Wir starten im Zittauer Hauptbahnhof




    Am Zittauer Haltepunkt geht es weiter



    Durchfahrt durch Olbersdorf Niederdorf oder besser: "Ja wo isser denn???"


    Zum Abschluss geht es am Kaltensteinweg mit leicht gedrosseltem Volldampf dem Gebirge entgegen



    Herzliche Grüße

    walter53 / Matthias

  • Hallo Matthias,

    Hallo Zusammen



    Vielen Dank für die tollen Winterbilder, da hat ja alles noch mitgespielt,

    Schnee und Dampfbetrieb. Genial


    Jetzt fährt nur noch der Dieselzug gewiss bis Ende des Lockdowns und dieser wird ja bekanntlich verlängert. Mal sehen wie oft noch...


    Ob es danach nochmal die Verbindung Dampf mit Schnee gibt...? Abwarten


    Danke



    Gruß André

  • Liebe Freunde der schmalen Spur!


    In der Löbau-Zittauer Lokalausgabe der Sächsischen Zeitung vom 5. Januar 2021 erinnerte man mit einer 12-Zeilen Notiz an eines der wohl spektakulärsten Zugunglücke in der Geschichte der Zittauer Schmalspurbahn. Heute vor genau 95 Jahren, am 6. Januar 1926, entgleiste von einem von Olbersdorf Niederdorf in Richtung Zittau Vorstadt fahrendenden Personenzug die Lokomotive 99 698 kurz vor der Straßenbrücke über den heutigen Niederviebig und stürzte den teilweise mit einer Stützmauer versehenen Bahndamm hinab. Das ganze geschah kurz nach 15 Uhr. Weil das Lokpersonal rechtzeitig abspringen konnte und durch einen Abriss an der Kupplung zum ersten Personenwagen der Zug nicht mit umkippte und womöglich abstürzte blieb es glücklicherweise "nur" bei leichten Personenschäden.


    Die auf dem Dach liegende Lokomotive wurde in damals klassischer Weise in tagelanger Arbeit mit Winden und Holzunterbau wieder gedreht, ca. vier Meter angehoben und auf die Gleise gesetzt. Im vor zehn Jahren bei SSB-Medien erschienenen Schmalspur-Album Sachsen Band 10 wurde diese Bergung der Lokomotive mit 20 Fotografien aus den Archiven teilweise auch hier im Forum bekannter Hobbykollegen illustriert.


    Durch starken Bewuchs in den anliegenden Gärten und eine Garage direkt an der Brücke über den Niederviebig kann die damalige Unfallstelle heutzutage nur sehr eingeschränkt dokumentiert werden. Am heutigen 6. Januar 2021 überfährt der P500 mit der Diesellok 199 018 soeben die kleine Straßenbrücke. An dem im Bild rechts unten schwach sichtbaren zweiten Gartenzaun lag damals die Rauchkammer der talwärts Tender voraus gefahrenden Dampflokomotive.


    In dem gegenwärtig herrschenden Lockdown wollte ich diesen "Lokdown" zur besseren Illustration modellbahnerisch umsetzen. Als Schnellschuss entstand deshalb kurzfristig das nachfolgende Motiv mit etwas Schummelei auf der Modellbahnanlage vom Zittauer-Modell-Eisenbahn-Club e.V. (ZiMEC)


    Zur Berichterstattung vom Alltagsbetrieb auf den Gleisen der Zittauer Schmalspurbahn gehört das nachfolgende Foto vom gleichen Aufnahmestandpunkt wie Bild 1 mit dem kompletten Dieselzug im gegenwärtigen Fahrplan der Nebensaison.


    Wenig Schnee gibt es aktuell auch in dem als Bedarfshalt gekennzeichneten Haltepunkt Kurort Oybin Niederdorf zu vermelden. Weil kein Bedarf an einem Halt gegeben war fuhr der Zug somit ohne Unterbrechung durch.



    Allerbeste Grüße und Dank für die Aufmerksamkeit

    Euer walter53 / Matthias

  • N´abend,


    danke für diese schönen Bilder aus Zittau, auch wenn die Lage eher alles andere als schön ist.


    Was mich mal interessieren würde, was tut sich aktuell in der Zittauer Wagenwerkstatt? Meines Kenntnisstandes ist seit über einem Jahr der Großfenstrige Altbauwagen 970-397 in HU, ebenso der Mügelner DR-Reko 970-473, seit ein paar Wochen ist auch der Mügelner Altbauwagen -277 in Zittau. Kann jemand wie weit die einzelnen Wagen sind? (Gut, der Mügelner Altbauwagen wird nicht gleich fertig sein, das ist ja klar)


    Fragen über Fragen...



    Viele Grüße,


    Markus

  • Moin,


    auch von mir danke für die Info, interessant, was sich in der Wagenwerkstatt so tut.


    Viele Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Mahlzeit,


    der Mügelner DR-Rekowagen 970-473 befindet sich schon seit mindestens Mitte/Ende November wieder in seiner Heimat. Ich konnte ihm zu mindest am 1. Advent 2020 im Heizhaus entdecken.


    Viele Grüße,

    Richard :)