Technomodell & PMT - Übersicht der Fahrzeugnummern

  • Hallo Christoph,

    was suchst Du da denn für Bestellformulare?

    (Da Christoph ja immer nach einem Bestellformular nachfragt),... Worte von Sven H.

    Melde Dich mal per PN bei mir.

    Meint ...

    ..... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Andreas,

    das war schon ganz bewußt so angefragt,

    da Christoph auch allen möglichen alten TECHNOMODELL- Schrift- und Prospekt-Kram sucht bzw. wohl gesucht hatte,

    meint ...

    ..... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Der Zettel ist so alt wie ich 🙈🥴

  • ebn-freund: Herzlichen Dank für die Nachfrage.

    Mit meiner Sammlung an tm-Katalogen/Neuheitenblättern bin ich mittlerweile happy und zufrieden.

    Aber wenn Du noch etwas doppelt hast, gerne per PN melden.


    Beim Bestellformular bräuchte ich ein aktuelles Exemplar, welches ans SAP von Andreas angeschlossen ist;-)

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Hallo zusammen,


    bei mindestens zwei Händlern (Elriwa und Oschatz) war kurzzeitig der offene Güterwagen mit der Artikelnummer 54235 lieferbar. Auf Grund der derzeitigen Lieferpolitik von PMT kann man davon ausgehen, dass es ihn in Kürze wieder geben wird. Er trägt jetzt neu die Wagennummer 97-19-12.




    Gruss Andreas

  • Hallo zusammen,


    an dieser Stelle habe ich gleich noch ein kleines Update der Liste: Download

    - Fotos ersetzt, bzw. ergänzt bei 53213, 53215, 53502, 52503, 54282 & 54286

    - Modell hinzugefügt bei 54235 (Wagen 97-19-12)


    Ich lege den Fokus derzeit wieder mehr auf Technomodell und habe daher ein paar weitere Baustellen aufgemacht.

    - Hinweis ergänzt, dass es bei den Epoche III-Vierachsern verschiedene Modelle in mindestens zwei verschiedenen Grüntönen gab.

    -> nachgewiesen bei 3402, 3405, 2412, 2416 & 2418

    -> Modellnachweis gesucht bei 2403 & 2417 (bisher nur den hellen gesehen) und 2406 & 2491 (bisher nur den dunklen gesehen)

    -> Unterschiedliche Farbtöne bei Güterwagen habe ich noch nicht erwähnt (mindestens 4403 betroffen)

    -> Es folgt demnächst eine eigene Seite zum Zubehör

    -> Es werden demnächst noch die Modelle ergänzt, die es bereits vor Einführung der Artikelnummern gab

    -> Das Inhaltsverzeichnis wird irgendwann auch mal fertig


    Ausserdem ergänze ich nach und nach Jahreszahlen bei den Wagen. Hier gibt es zwei Varianten:

    -> [xxxx] Zahl in eckigen Klammern gibt das Jahr an, als es den Wagen das erste Mal zu kaufen gab

    -> (xxxx) Zahl in runden Klammern gibt das Jahr der Modellankündigung an (nur, wenn das Modell noch nicht erschienen ist)


    Die Informationen beruhen dabei auf den Preislisten von Technomodell, den Neuheitenblättern von Technomodell und PMT und ab etwa 2009 meinem eigenen Kaufverhalten.


    Gruss Andreas

  • Hallo Andreas,


    eigentlich wollte ich zu pmt-Fahrzeugen öffentlich nichts mehr von mir geben – aber wenn ich das Foto von diesem „Modell“ mit der Nr. 97-19-12 anschaue, dann fehlten mir zwar anfangs die Worte, aber jetzt quillen umso mehr aus mir heraus:


    Denn sowohl der „Heberleingalgen“ als auch z. B. die Achslager und Beschriftung bieten viel Potential für Kleinserienhersteller und private Bastler ...


    Hätte pmt nicht so große Bretterfugen in Produktion gegeben, dann hätte man für die Beschriftung z. B. eine maßstäblich korrekte Schriftgröße verwenden können – doch so sind die Anschriften jetzt viel zu klein geraten!


    Thema Wagennummer: Es soll ja irgendwelche Verrückten geben, die sich seit Jahrzehnten mit Wagennummern und der Bauform der jeweiligen Fahrzeuge beschäftigen. Diese haben bei SSB-Medien in Zittau im Jahr 2016 ein Buch über die Güterwagen der sächsischen Schmalspurbahnen veröffentlicht, von welchem man im Hause pmt zumindest nachweislich gehört hat. Ob es von den Kollegen dort jemand benutzt, vermag ich hingegen nicht zu sagen.


    Denn auf Seite 251 findet man im besagten Band in der linken Spalte die Nr. 97-19-12 – dahinter steht die sä. Nr. K.320.


    Schlägt man diese Nr. auf Seite 193 nach, dann findet man dort, dass der 97-19-12 als Ow der späteren lfd. Nr. 775 in Dienst gestellt worden ist. Ist es jetzt pingelig von mir, darauf hinzuweisen, dass diese Bauform mit dem, was das aktuelle „Modell“ darstellt, von der Anzahl der Radsätze abgesehen kaum Übereinstimmung hat?


    Interessieren solche „Kleinigkeiten“ die Käufer von pmt wirklich nicht?


    Fragt irritiert mit vielen Grüßen


    André,


    der sich nach dem Abendbrot gleich wieder in den Band 3 vertieft, der dank Sven Hoyer eine Tabelle enthalten wird, die von mehr als 600 Rollwagen die Fahrbühnenlänge benennt – aber ob das alle Modellbahnhersteller später einmal interessieren wird …?

  • Hallo André,


    ich bin mir sicher, dass wir dieses Thema schon mal in ähnlicher Form hatten. ;)


    Leider kann ich nur für mich sprechen, aber ich kaufe die Modelle, weil ich Spass am Hobby habe. Würde ich die Sache toternst nehmen, sollte ich vielleicht Briefmarken sammeln. Wir wissen alle, wie vorbildgetreu die Modellbahnhersteller arbeiten. Man kann das akzeptieren oder man lässt es. Ändern kann man es nicht.


    Ich hab da fast so was wie einen Vorschlag: du schonst deine Nerven, in dem du nicht mehr auf die Kunstwerke der Modellbahnhersteller achtest und investierst deine Kraft lieber in die Aufgaben als Autor. Denn das kannst du wirklich gut (wobei das vermutlich auch manchmal zu erhöhtem Puls führt).


    Ich hingegen bilde hier weiterhin meinungsfrei das Angebot von Technomodell ab. So macht jeder das, was ihm Freude bereitet. Wenn du dann noch ein wenig Gefallen an meiner Arbeit findest, ist uns sicher beiden geholfen, denn ich bin schon längere Zeit ein Bewunderer deiner Arbeit.



    Gruss Andreas