Das Bw Nossen - Erinnerungen an ein perfektes Dampf BW

  • Liebe Freunde,

    ich möchte den Beitrag noch Rund machen, in dem ich noch das BW Nossen als Museums Bw vorstelle.

    Dem Bahnbetriebswerk blieb zum Glück erspart, dass hier die Abrissbagger tätig wurden, was woanders leider anders war (Bautzen, Brandenburg, Halberstadt, Güsten, Aue....)

    Nossen liegt dafür ideal an einer interessanten Strecke, die Strecke Freiberg - Nossen bietet sich als Museumsbahn an und Nossen selbst hat mit seinem Schloss und dem Kloster Altzella tolle weitere Ausflugsziele.


    Die Bahnanlagen haben sich seit dem Dampfende kaum verändert. Leider ruht derzeit der Personenverkehr, aber es gibt Hoffnung für eine Wiederaufnahme, wenn die Politik und der Verkehrsverbund es auch wirklich wollen.

    Die rechts stehenden Y Waggons sind heute in Wittenberg zuhause.


    Die Anlagen werden gemeinsam von der IG Bw Nossen und der WFL genutzt. Diese Kooperation ist für beide Unternehmungen günstig und ein positives Beispiel.


    Auch wenn in Nossen Anfang der 70er die Schmalspurbahn verschwand, so war das Bw weiterhin für die Unterhaltung von Schmalspurdampfloks zuständig. Dafür wurde Stand 5 mit einer besonderen Konstruktion einer Bühne ausgestattet. Hier sehen wir 99 1778 auf dem Schuppenstand.


    Die Lokomotiven wurden direkt mit einem Transportwagen bis zum Schuppenstand gefahren und dann auf dieses Untersuchungsgleis gezogen. Alle normalen Revisionen eines BW wurden hier durchgeführt.


    Hier steht 99 1747 auf dem Untersuchungsgleis


    52 8131 ist im Besitz der WFL, über rote Schneepflüge möchte ich jetzt nicht diskutieren, zu DR Zeiten gehörten die in Schwarz :-)


    Als Dauerleihgabe konnte man auch 234 304 in ihrer außergewöhnlichen Farbgebung für das Museums Bw gewinnen.

    Es sah schon toll aus, wenn 234 304 in guten Zeiten auf der Meißen - Döbeln - Borsdorf Linie mit einem 4 Wagen Wendezug in Mintgrün, durch die Landschaft brauste.


    52er sind eher untypisch für Nossen, vor allem keine Rekoloks. Dennoch vermittelt die Aufnahme die Atmosphäre, die man einst aus Nossen kannte. 52 8047 gehört der IG Bw Nossen, 50 3610 der WFL.


    Bw Nossen heute....


    An Ausstellungstagen wurden auch tolle Paraden gefahren, die bekannte Brücke über die Bahnhofsgleise füllte sich dementsprechend. Leider ist auch in Nossen der Bestand an betriebsfähigen Lokomotiven zurückgegangen.


    Nochmals das bunte miteinander, dass linke Gleis führt in Richtung Freiberg, dass rechte nach Riesa und in der Mitte nach Döbeln......


    Hoffen wir, dass Nossen noch lange "unser" Dampfeldorado" bleiben wird.

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo Thomas,


    der Rundgang im Bw Nossen ist immer wieder schön anzusehen. Eine kleine Kritik sei mir gestattet. Die Bildunterschrift zum Bild 9 "Bw Nossen heute" ist leicht geschmeichelt. 99 747 steht glücklicherweise nicht mehr auf dem Hochstand und ist auch schon längere Zeit wieder unter Dampf.


    MfG

    Helmut

  • Beim Ersten Bild bin ich wirklich am Überlegen welches BW das ist.
    Glauchau ist es nicht, Nossen Döbeln, Hilbersdorf oder Freiberg schon gar nicht.


    Das sieht für mich irgendwie nach Gera aus.
    Kann das sein das das Bild da mit reingerutscht ist?


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Ich dachte an das Haus 1 in Gera wo später die Kranbahn mit reingebaut worden ist.


    Riesa würde bei dem Laufweg der Sonderfahrt auch nicht passen.


    Riesa hatte doch auch runde Toreinfahrten wie Nossen.. wenn ich mich recht erinnere. Oder?


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo Freunde,

    wenn Ihr das so sagt, sehr aufmerksam! Das kommt daher, dass ich nie die Dias beschriftet hatte, sorry. Ihr könntet recht haben, in Gera war ich auch mal. Davon habe ich noch diese vier Bilder: