Präzisionsmodellbau Heinrich - Übersicht der Fahrzeugnummern

  • Moin,

    eigendlich äußert man sich ja nicht unbedingt zu früheren Arbeitgebern. Im Prinzip dürfte der auf der Webseit Aufgerufene Preis die Wunschvorstellung von Damals sein damit wenigstens etwas mehr hängenbleibt. Ansonsten könnte es sein (rein speckulativ) das sie jetzt mehr Feinmechanick machen und weniger Modellbahn.

    Wie gesagt mit Modellbahn wird keiner reich und es ist ein Hartes Brot...

    Und gefühlt werden die Kunden immer Undankbarer (mehr Qualität aber dann ist alles immer so teuer...) oder es passt einem nicht das dieses oder jenes nicht umgesetzt wird obwohl das ja das Modell sein muss was alle haben wollen. ;)


    Grüße


    Sven

  • Die auf der Homepage publizierten 539 Euro sind der Preis für eine analoge H0m-V10c.


    Die angedachte Neuauflage ab Oktober 2021 soll ausschließlich eine Digitalversion sein. Da würde ich ein Delta von 150 Euro einpreisen.

    Beste Schmalspurgrüße

    merane

  • Also in der alten Preisliste (Tümmeler) war das Delta von analog zu digital 60€.

    Bei einem Delta von 150€ müssten das ja Decoder aus reinem Gold sein.

  • Für mich ist die angedachte Produktion der V10C eine gute Nachricht, allerdings mit einem für mich persönlich etwas bitterem Beigeschmack. Hatte in den letzten Monaten an der Konstruktion eines Fahrwerks für meine L30H-Eigenbauten gearbeitet und nebenher auch gleich noch für die V10C, die ich mir mangels Verfügbarkeit auch selber herstellen wollte (jeweils bis auf die Gehäuse). Das dann angefangene Projekt könnte allerdings vermutlich nicht mit den Loks von Heinrich mithalten und deswegen brauche ich das gar nicht weiter verfolgen - tja ^^ .


    Andererseits würde ich selber gerne gleich mehrere Exemplare bei Heinrich bestellen, damit erspare ich mir viel Frust im Endeffekt und kann mich ganz auf mein L30H-Projekt konzentrieren


    VG, Marc

  • Hallo Marc,


    nicht falsch verstehen, eine gute Nachricht ist es auch für mich. Und auch ich bin mit von der Partie wenn der Preis im Rahmen bleibt.


    Ich möchte nur ein Gegengewicht bilden zu dem Eindruck, dass alle Bimmelbahner bereit sind beliebig hohe Preise für das gesuchte Wunschmodell zu zahlen. Dies trifft hier sicher auf Einige zu, aber nicht auf Alle.


    Alex

  • exakt, es gibt auch für mich Grenzen, weswegen manchmal auch nur der Selbstbau bleibt, wodurch es günstiger wird. Nebenbei ist solch ein Modell Marke Eigenbau auch persönlicher - das klingt hier ja auch bei etlichen Leuten durch :thumbup: .


    Ich "ärgere" mich nur über die Energie, die ich in ein V10C-Eigenbau-Projekt gesteckt habe, weil ich das gar nicht erst angefangen hätte, hätt' ich gewusst, dass Heinrich damit wieder anfängt.


    VG

  • Wartet doch erstmal ab, ob die Absicht auch in die Tat umgesetzt wird.

    Bis zum angedachten Oktober sind es noch 9 Monate hin.

    Da kann viel passieren.


    Und es gibt in der Modellbahn-Branche doch etliche Versprechen, welche nicht oder mit einer riesigen Verspätung

    erfüllt wurden. Insbesondere in der Schmalspur-Nische.

    Beste Schmalspurgrüße

    merane

  • Also in der alten Preisliste (Tümmeler) war das Delta von analog zu digital 60€.

    Bei einem Delta von 150€ müssten das ja Decoder aus reinem Gold sein.


    Auch bei den Decodern hat sich die Welt weiter gedreht.

    Da kann man nicht das Delta von vor 6-7 Jahren heranziehen.


    Schaue mal auf die Preisgestaltung der Hersteller in der aktuellen Auslieferungswelle.

    Ich denke, dass jene genannten 150 Euro recht passend sein werden.

    Eine aktuelle Bestellung meinerseits bei einem Edel-Kleinserienhersteller lässt mich da recht "zuversichtlich"

    betreffend dieser Schätzung sein.


    Sehr interessant u . a. dazu die Piko Neuheiten 2021.

    Beste Schmalspurgrüße

    merane

    3 Mal editiert, zuletzt von merane ()

  • Auch bei den Decodern hat sich die Welt weiter gedreht.

    Da kann man nicht das Delta von vor 6-7 Jahren heranziehen.


    Ja, bei den Preisen für Decoder hat sich in den letzten 10 Jahren Einiges bewegt. Nach unten, durch die Stückzahlen.

    Beispiel Zimo, die verbaue ich seit vielen Jahren. Früher waren das Luxus-Decoder, inzwischen sind sie auch nicht teurer als andere.


    Bei Piko gibt es für die konsequenten 90-100€ Aufpreis (NH 2021) auf die Analoglok einen Decoder mit Soundsystem!


    Welchen "Edelhersteller" meinst du?


    Ich behaupte ja gar nicht, dass nicht doch am Ende eine 7 am Preis vorne dran wird. Kann schon sein.

    Dies ist dann jedoch in meinen Augen nicht mit einer "natürlichen" Preisentwicklung zu erklären, sondern dass man eben mehr "hinlangt" als früher. Die Gründe hierfür können ja vielfältig sein.


    Und, ehrlich gesagt, entzieht sich mir die Genugtuung über solche Mondpreis-Projektionen komplett, die ich zwischen den Zeilen lesen.


    Alex

    Einmal editiert, zuletzt von Alex ()

  • Eine aktuelle Bestellung meinerseits bei einem Edel-Kleinserienhersteller lässt mich da recht "zuversichtlich"

    betreffend dieser Schätzung sein.

    Edel Kleinserienhersteller???


    Macht Kehi wieder was?

    Ich dachte, er hat sich zur Ruhe gesetzt...😂