Ausbessern von Lackschäden an Gartenbahnfahrzeugen - Tipps?

  • Hallo zusammen,


    wie offenbar bei vielen hier hier im Forum ist "dank Corona" bei mir das Thema Modellbahn wieder etwas stärker in den Fokus gerückt. Dazu zählte auch eine Sichtung des Gartenbahnmaterials, was im Keller des Elternhauses seit vielen Jahren im Dornröschenschlaf lag. Erfreulicherweise war elektrisch alles soweit "in Schuss", aber wie das manchmal so ist: Bei einigen Sachen, mit denen man als Kind gespielt hat, ist im wahrsten Sinne des Wortes "der Lack ab". Jetzt versuche ich über das Forum an etwas Hilfe zu kommen:

    • Bei der 99 5001 (LGB ) sind einige Loknummern verkratzt. Ich würde die Kratzer gerne mit einem weißen Lackstift (o.ä.) ausbessern, ohne die Beschriftung vollständig erneuern zu müssen.
    • Auch ein Harzpersonenwagen hat Kratzer im roten Lackbereich, die ich gerne ausbessern möchte, ohne das Fahrzeug komplett neulackieren und beschriften zu müssen.

    Hat jemand Tipps für mich? Ja, ich weiß, dass der beste Weg vollständige Neulackierungen und -beklebungen wären. Das ist mir für ein gelegentliches Aufbauen, was ich mit dem Material derzeit vorhabe, aber ehrlich gesagt zu aufwändig. Deswegen frage ich jetzt bewusst erst einmal nach "einfachen Lösungen". Wenn es die nicht geben sollte, lasse ich die Schäden vielleicht auch so und sehe diese als Alterung an. :-)


    In jedem Fall für Hinweise dankbar ist,

    Julian

  • Hallo Julian,


    für die Loknummern fällt mir spontan nichts innovatives ein, eventuell neue Schilder? Das sollte finanziell nicht so reinhauen.


    Bei den Wagen kommt mir der Gedanke, diesen etwas zu altern und an den schadhaften Stellen neu zu lackieren. Solche Flicken im Lack gab es bei der großen Bahn oft zu sehen. Ob das allerdings bei der Schmalspurbahn auch so war entzieht sich meiner Kenntnis.


    Wahrscheinlich ist es, wie so oft, Geschmackssache :zwink:


    Ronny

  • Hallo,

    hast Du es schon mal mit einem Edding versucht? In schwarz, weiß und silber habe ich schon gute Ergebnisse erzielt. Bei Rot ist das natürlich so eine Sache, den richtigen Farbton zu treffen.

    Gruß Werner

  • Hallo Ronny, hallo Werner,


    vielen Dank an dieser Stelle für eure Tipps. Nun, ein Schild "Deutsche Reichsbahn" an der Lok werde ich tatsächlich vollständig ersetzen müssen, da ich das als Kind irgendwie beschädigt habe (wahrscheinlich wollte ich damals - ganz vorbildgerecht *hust* - "Harzer Schmalspurbahnen" anbringen). Für die "reinen" Lackschäden probiere ich dann tatsächlich mal Edding aus. Da gibt es ja einige Stifte, die geeignet scheinen. Wenn es soweit ist, werde ich hier berichten.


    Viele Grüße

    Julian