Preßnitztalbahn 2021

  • Wow, und die durften das Konzert damals ohne Hygienekonzept und ohne 3G- oder 2G-Regel spielen! ;)


    Von mir noch folgende Aufnahmen vom letzten Freitag, 1. Oktober 2021 aus dem Preßnitz- und Schwarzwassertal. Kurz nach 17.00 Uhr kam 99 1594-3 mit einem durch eine Firma gecharterten Sonderzug das Tal hinauf, hier abgepasst im Abendlicht am Grumbacher Übergang:




    In Jöhstadt durfte ich dann dankenswerter Weise an der kleinen Einweihungsfeier für die neuen Gleise vor dem EG teilnehmen:




    Und hier 99 1590-1 mit dem abendlichen "P 14567 Wolkenstein - Weipert/Vejprty" auf dem neuen Streckenabschnitt zwischen Bahnhof Jöhstadt und Jöhstadt Ladestelle:




    Noch steht der Block, doch seine Tage sind gezählt. Kleine aber feine Festtagsfeier mit Rostbratwürsten und Getränken für alle Anwesenden:




    Dann gab es mit 99 1590-1 und 99 1594-3 sogar gleich am ersten Tag gleich zwei IV Ks vor dem Empfangsgebäude zu bestaunen, es begann mittlerweile zu dämmern:




    Die Ausfahrt mit zwei Maschinen wurde von den anwesenden Leuten "gierig" fotografiert:




    Der Blick rüber zur Ladestraße mit 99 1594-3, Martin Halbauer und Gerald Seifert im Dienstgespräch:




    Dann wurde es richtig dunkel. Ein Stativ hatte ich nicht mit, aber zumindest ein Notbild kann man mit den heutigen Digitalmkameras bei ISO 3.200 und 1/15 Sek Belichtungtszeit sowie offener Blende schon auch mal im fast komplett Dunkeln aus der Hand machen:




    Es war wirklich ein ganz besonderer Moment und ich bin froh, dabei gewesen sein zu dürfen. Nach Wilischthal 1991 und Steinbach 2000 ist Jöhstadt 1. Oktober 2021 das dritte dieser absolut prägendsten Haupterlebnisse für mich im Zusammenhang mit der IG Preßnitztalbahn.


    VG Holger

  • Guten Abend,

    danke erstmal für die vielen Fotos. Wie immer im Leben: die beste Dienstleistung ist die, die erbracht wird, ohne den Menschen im Hintergrund wahrzunehmen. So auch hier - diese Ereignis wäre nicht möglich geworden, wenn nicht im Hintergrund unzählige, fleißige "Heinzelmänner und Heinzelfrauen" beharrlich aktiv gewesen wären. Diesen "Unbekannten" gilt der Dank.


    Viele Grüße Jochen

    Es lebe das vierte Element und alle seine Aggregatzustände!

  • Guten Abend

    Ich war heute vor Ort. Mir wurde sofort von dem Ereignis berichtet. Ich war lange nicht vor Ort, kannte nur die Bilder der Kollegen.

    Ich war als Statist, am Wochenende, in Rittersgrün unterwegs. Für mich zwei fantastische Tage unter Gleichgesinnten.

    Uli

    Max G