Bau und Betrieb bei der Schwarzbachbahn 2021

  • Hallo ins Forum,


    mit einem Foto möchte ich das neue Thema Bau und Betrieb bei der Schwarzbachbahn für das Jahr 2021 eröffnen.

    In diesen tristen Zeiten ein kleiner Grund zur Freude. Es stehen noch nicht alle Räder still, und so entwickelt sich unser Personenwagen K1616 in Zittau langsam aber sicher zu einem kleinen Schmuckstück. Beauftragt ist die Fertigstellung des Wagen bis auf die Bestuhlung, welche mit gesicherter Finanzierung dann anschließend noch gebaut und eingebaut wird.



    Bleibt gesund und viele Grüße,


    Marko

  • Hallo zusammen,


    Daumen hoch für die Schwarzbachbahner und ihren bald neuen Zweiachser.

    Nicht zu vergessen das der K1616 mit Übergangsvorrichtungen aufgebaut wird :zwink: .


    Heute vor fast 20 Jahren stand er noch als Schuppen in einem Clausnitzer Garten (bei Rechenberg-Bienenmühle) und an seine Bergung bzw. gar Aufarbeitung hat noch niemand gedacht.



    Clausnitz 30.01.2001


    Gruß Sven H. :wink:

  • Hi zusammen,


    ich find das schon klasse was hier geleistet wurde - aber man fragt sich, was an dem Wagen überhaupt noch Originalsubstanz ist?

    Nicht viel - außer dem Rahmen nehme ich an.


    Einen Wagen komplett neu zu bauen, kann doch dann auch kein sehr viel größerer Aufwand sein als diese Rekonstruktion.


    Viele Grüße, Matthias

    5904

  • Hallo Matthias,


    um für das Fahrzeug eine Zulassung zu bekommen, braucht es etwas Originalsubstanz, um die herum dann freilich ein neues Fahrzeug entsteht.

    Ein Neubauwagen in dieser alten Bauweise würde heute im Zulassungsprozess riesige Schwierigkeiten machen. So ist es eine Untersuchung eines vorhandenen Fahrzeugs.


    Einen herzlichen Gruß ins Schwarzbachtal und viel Erfolg! Der Wagen gefällt mir sehr gut!!!


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Achim,


    da muss man erst Mal drauf kommen! Also, wenn einem einfallen würde, statt einem Wagen zu rekonstruieren dann gleich parallel noch einen zweiten oder dritten neu aufzubauen (was ja meist im Verhältnis weniger Aufwand ist als bei einem Einzelstück) dann würden für die Neubauten ganz andere Zulassungsregeln gelten - obwohl sie ja völlig gleich gebaut wären - sehr interessant!

    Ich kann mich erinnern, dass ich vor Jahren mal in Radebeul mit einem Eisenbahner über die dort lange im Museumszug ausgestellten beiden Zweiachser gesprochen hatte. Damals hieß es, Zweiachser hätten überhaupt keine Chance mehr, als Personenwagen wieder zugelassen zu werden, weil die Vorschriften sich geändert hätten usw. Das war viele Jahre vor dem Neubau der I K und dem Neuaufbau des I K Zuges.


    Viele Grüße, Matthias

    5904