Baubericht Model Loco IV K

  • Mmmmmmhhhh..... Lenni.....

    Wenn Du über Ebay Plus ersteigert hast, besteht vielleicht noch eine Chance auf "Vorwärts.... Mir nach ....Rückzug!"

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • ... alles gut, war kein humoristisches Highlight.

    Bezog sich nur auf die theoretische Möglichkeit einer Rückgabe, missbraucht als nicht praktizierbarer Witz.


    Die Vielzahl der genannten Fallstricke und auch Dein Video lassen noch Unwägbarkeiten erahnen...

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Ach so ;) nein da bin ich total optimistisch!! Ich bau gleich mal die Kuppelstangen an und dann sollte das schon ganz anders ausschauen.


    Aus irgend einem mir unbekannten Grund ist mir ein Talent für Antriebe in die Wiege gelegt. Alle meine Umbauten laufen wirklich sehr gut. Mein Vater ist Getriebe-Entwickler im hochpreisigsten Bereich.....Getrieb habe ich zwar noch nicht gebaut, aber irgend eine Verbindung scheint es da zu geben.


    Lenni

  • Die Proportionen auch zu Technomodell sind nicht so übel, wie immer gesagt wird:

    Hallo Lenni,

    ich würde den Bau des Modells neben der bereits genannten Literatur nicht ohne die beiden Sonderhefte des EJ aus

    den Jahren 1992 und 93 beginnen, denn da sind auch alle relevanten Maße der verschiedenen Baulose neben weiteren

    Daten aus den einzelnen Produktionsjahren enthalten:

    Deine Herangehensweise an den Bau der IV K mag etwas unorthodox sein, mir wäre z.B. vor den Frontfenstern ein

    reibungslos funktionierendes Fahrgestell einschl. der Steuerungen viel wichtiger, zumal sich dessen Leichtgängigkeit

    mit jedem weiteren Bauabschnitt ständig verändert, wie Dampfhorst ganz richtig schrieb.

    Ach so ;) nein da bin ich total optimistisch!!

    Das solltest Du auch beim weiteren Bau des Modells bleiben!


    Peter

  • Hab mal ins SSB Medien Buch der IV K geschaut, also da sind schon einige Seiten dazu drin, die 551 ist aus dem 5. Baulos, die 574 aus dem 6.. Lt. Buch soll es nur zwei Unterschiede geben, die Lufthutzen auf dem FH Dach sind nach hinten verlängert, weniger sichtbar ist der größere Durchmesser der Niederdruckzylinder im hinteren Drehgestell. Zum 6. Baulos ist auch ne stark verkleinerte 1:10 Zeichnung im Buch. Bilder sind auf den Seiten der einzelnen Lokbeschreibungen einige je Lok. Schick mir mal Deine Mailanschrift.

    Gruß rklemmi

  • Danke Euch beiden, da werde ich mich wohl mit Literatur ausstatten.....


    Deine Herangehensweise an den Bau der IV K mag etwas unorthodox sein

    Auf jeden Fall. Ich bin einfach als Person etwas wechselhaft und ich nehme immer gern in Angriff, worauf ich gerade Lust habe. Das mag von außen chaotisch wirken, aber so funktioniere ich halt .....leider. Hat aber auch Vorteile. Am Ende sind meine Ergebnisse aber denke ich vorzeigbar....

    Für meine VI K habe ich bestimmt über 2 Jahre gebraucht, dafür ist sie aber auch wirklich nah ans Original gekommen - beinahe ohne Abstriche.


    Viele Grüße,


    Lenni

  • Lenni hat einige Post..... Und überdenk mal die zwingende Verwendung der beiliegenden Nr-Schilder. Es gibt durchaus Loks, die damals häufiger fotografiert wurden und diese Bilder nun gute Bauhilfen sind.

    Gruß rklemmi

  • Hallihallo,

    Ich hatte heute erst die Möglichkeit, die letzten beiden Seiten dieses Themas zu lesen und hatte grade einen riesigen AHA-Moment, als ich die Bilder hier sah:


    Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich (noch völlig unwissend) irgendwo eine gebrauchte IV K günstig gekauft und mich beim Digitalisieren schon gewundert, warum die im Vergleich zu meiner Bemo-IV-K im Inneren so be***issen konstruiert war; OVP war keine dabei leider. Erst jetzt erkenne ich, dass diese Maschine von Model Loco stammt X/


    Zur Zeit liegt diese Maschine teil-demontiert in einer Schachtel und wartet auf ihre Aufarbeitung, denn bei der Demontage zum Einbau des Decoders ist mir ein blöder Fehler unterlaufen und seither mangelt es an Motivation.


    Ich werde deinen Bau aufmerksam verfolgen und dann vielleicht daraus Rückschlüsse ziehen können! Auf jeden Fall Hut ab für dein Durchhalten mit "merkwürdigen" Bausätzen


    VG Marc

  • Hallo Lenni,


    habe grade mal ins Video geguckt. So schlecht läuft sie tatsächlich nicht.

    Aber es fehlen ja noch die Stangen...

    Was mir noch einfällt.

    Der Sven von der Tramfabriek hat glaube auch Silikonschlauch im Angebot.

    Das wäre noch ggf eine Alternative zu den Federn. Damit konnte z.B. auch

    so manchem Technomodell VT zu mehr Laufkultur verholfen werden.

    Und um Dich noch ein wenig zu verwirren. Du hast ja das Oberteil leider schon recht weit

    bestückt, ohne Dir über ein konkretes Vorbild im Klaren zu sein.

    Es gab Loks mit Ramsbottom und Pop Sicherheitsventilen.

    Ebenso gerade oder gekröpfte Pufferträger. Von Dachhutzenvarianten und deren Anordnung

    nicht zu reden :P:P:P Schlotform, Heberleingalgen uvm.

    Also eine konkrete Nummer/Vorbildlok wäre gut....wollte ich damit durch die Blume sagen ;)


    VG

    Norman