Baubericht Model Loco IV K

  • Hallo zusammen,


    ich befinde mich auf der Zielgeraden :hurra::hurra::hurra:


    Die Fragre der Farbwahl hat mich noch in vielerlei Hinsicht beschäftigt. Zum einen sind natürlich alle Kritiken zu respektieren, aber spätestens als sogar mein Vater einlenkte, war ich der Sache im Prinzip sicher.


    Dann kam das Lackieren: leider musste ich feststellen, dass die grüne Lackierung vieeeeeeel anspruchsvoller ist als eine schwarze....damit hatte ich nicht gerechnet. Dazu kam, dass ich mir die grüne Rauchkammer optisch nicht wirklich vorstellen konnte und zwischenzeitlich überlegte, ob ich mir die Authentizität (soweit man das sagen kann) mit einer unschönen Lok erkaufe.


    Aber am Ende bin ich SO froh, dass ich doch meiner Intuition gefolgt bin, denn jetzt bin ich mir ziemlich sicher historisch richtig zu liegen (außer dass die Lok jetzt zu neu lackiert ist) und doch eine in meinen Augen außerordentlich ansprechende Lok habe.


    Front- und Heck-Spoiler fehlen natürlich noch und dann kommt die Verdrahtung.....da habe ich wirklich gar keine Lust drauf :wall1:


    Seht selbst:





    Und so schaut die Beleuchtung aus :rp: Die Wahrheit liegt zwischen den beiden folgenden Bildern:




    Viele Grüße,


    Lenni

  • Hallo Lenni,


    sehe ich richtig? Messing-Spitzziffer an einer Epoche-2-Lok? Nee, oder? Du weißt ja, dass ich ne grüne Lok und dann Epoche 2 schon für sehr unwahrscheinlich halte, aber dann noch ne spitze Loknummer???

    Und was hat es eigentlich mit der Bezeichnung "Bw Mügeln" auf sich? Ein Bw Mügeln gab es zur DRG-Zeit noch gar nicht.

    Oder soll es doch eine Epoche-3-Lok sein? Aber dann passt die Farbe wiederrum nicht.....

    Bei so viel Akribie bezüglich der Fertigungsweise der Lok die du an den Tag legst, hätte ich jetzt echt mehr erwartet.


    Gruß Robert

  • Ich glaube, die Schilder sind ein Joke von Lenni... Am Führerstand sehen die doch handgemalt aus. Der Lenni trinkt gerade ein Bierchen und beeimert sich bestimmt köstlich!

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • sehe ich richtig? Messing-Spitzziffer an einer Epoche-2-Lok? Nee, oder?

    ^^^^


    Ja ich kann Dir den Tathergang erklären:

    das sind die Schilder aus dem ML-Bausatz. Ich kann mehr oder weniger nur nachts bauen und da sind die Finger manchmal schneller als der Kopf. Gestern Nacht dachte ich: naja, es geht ja darum, dass ich den Bausatz so gut und schön wie möglich baue - jetzt mache ich die Schilder dran, sind ja wenigstens Messing......

    Als ich dann heute morgen die Fotos angeschaut habe, war auch mein erster Gedanke: vielleicht am falschen Ende gespart.....ich muss mir jetzt mal überlegen, wie ich da vorgehe. Ich kriege die ja schon noch wieder runter, aber ein wenig gefährlich ist es schon.


    Jetzt wird aber erst einmal zu Ende gebaut und dann mache ich mir Gedanken darüber. Das läuft ja nicht weg.


    Und was hat es eigentlich mit der Bezeichnung "Bw Mügeln" auf sich?

    ....das war mir tatsächlich nicht so bewusst. Mist, da bin ich in die Schilderfalle getappt. Wie gesagt, ich mache mir da nochmal Gedanken drüber!


    Ich bin erst einmal froh, dass soweit sonst alles geglückt ist. Und es stimmt: es wirkt vielleicht manchmal etwas pedantisch, aber letztlich bin ich tatsächlich kein Nietenzähler. Ich reizt es einfach mit relativ einfachen Mitteln möglichst weit zu kommen.....das ist mein perönlicher Spaß an der Sache ;)


    Viele Grüße,


    Lenni



    Viele Grüße,


    Lenni

  • Liebe Leut!!! Ich bin durch ;) Und ich bin wirklich total zufrieden. Mir g'fällt's....


    Noch einmal zu der Beschilderung: es ist alles noch viel schlimmer als gedacht. Als ich den Arbeitsplatz aufgeräumt habe, musste ich feststellen, dass auf der Platine sogar doch DRG-Schilder dabei sind......gewisse Dinge sollte man nach 24h einfach nicht mehr in Angriff nehmen, das war mir eine Lehre. Die Schrifttype entspricht zwar auch nicht wirklich den DRG-Typen, aber es geht in die richtige Richtung. Irgendwann, wenn ich sowieso beim Beckert bestelle, kommen dann noch richtig schöne dran :thumbup:


    Ansonsten: der Einbau der LED war nicht so schlimm wie befürchtet, aber dennoch echt fummelig.


    Das Führerhaus ist innen cremefarben, das macht die Einblicke auch einfach schöner (der Juppes guckt in echt nicht so grimmig, aber ich werde ihn wohl trotzdem nochmals bearbeiten):



    Jupp und Heinz sind auf dem hinteren Drehtgestell "montiert". Die Idee kam mir plötzlich, dass das gut aussehen könnte, wenn die Lok über eine Unebenheit fährt und die zwei entsprechend ein wenig gegen wackeln:




    So sind nun die Fahreigenschaften. Die Lok fährt wirklich sehr sauber, im untersten Drehzahlbereich ist sie wegen Kraftübertragung über die Federn etwas laut. Aber schon mit zwei Wagen eignetlich nicht merh zu hören:



    Ein paar letzt Impressionen:





    Meine beiden "Stars". Sie sind jedenfalls sehr individuell und absolute Einzelstücke - wie ihr seht, sind die Schneeräumer abnehmbar, was ich sehr toll finde:




    Bei der Gelegenheit, haben sich mal alle meine Schmalspur-Sächsinnen versammelt (bitte nicht meiner Frau erzählen):




    Und zu allerguterletzt noch ein Video eines Güterzuges - hier stimmern nun die Wagen natürlich nicht.......:



    Ich hoffe Euch hat mein Baubericht gefallen. Wenn sich jemand auch einmal daran wagen möchte, stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite....das Fahrwerk kenne ich nun ganz gut :D

    Man bekommt am Ende eine sehr schöne IV K zum halben BEMO-Preis und das finde ich schon ganz ordentlich.


    Viele Grüße,


    Lenni

  • Top! ^^:thumbup:

    bin höchst begeistert und ich finde die Lok in dieser Variante äußerst ansprechend...


    vielleicht sollte ich mich dann doch mal an meine Lok machen (die ist zwar fast fertig, aber verpfuscht)


    VG, Marc

  • Hallo Lenni,


    deine beiden Personale sind in untypischer Lage befestigt, zu weit vorn...dort ist neben dem Stehkessel auch noch Umsteuerung und Handbremse verbaut. Schau doch nochmal paar Fotos mit dem Focus aufs Personal an ;-)



    Gruß Micha

  • Mensch, riesengrosse Klasse, Lenni !

    Meinen aller grössten Respekt - insbesondere da ich mich vor'm Löten und Lackieren wirklich grusel.

    Ganz herrlich auch Deine Schreibe bei den Bauberichten, wirklich super unterhaltsam zum Lesen.

    (Übrigens: Im Hintergrund des ersten Videos sieht man das Getränk, mit welchem Du Dich 24 Stunden über Wasser gehalten hast;-))


    Eine Enttäuschung aber bleibt:

    Warum fehlt bei Deiner Sächsinnen-Parade die schönste Braut?!

    Das kann nur ein Lapsus sein, das Du meine geliebte VIIK verschmähst!

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

    Einmal editiert, zuletzt von merane ()

  • Danke für Eure Rückmeldungen und ich hatte vorher vergessen, allen zu danken, die mir geholfen haben und auch Kritik geübt haben!!!! Das hat sehr geholfen bei einigen Entscheidungen! :ok:



    deine beiden Personale sind in untypischer Lage befestigt, zu weit vorn...


    Micha, das kann ich leider 0,0 nachvollziehen. Die Personale stützen sich ja in der Regel auf die Seitenwand....Heinz und Jupp hingegen halten sich noch im Türbereich auf :gruebel: Etwas zu niedrig sind sie vielleicht, aber vor fast 100 Jahren waren die Menschen ja auch noch mindestens 50cm kleiner :lol:


    Christoph, danke für die lobenden Worte!


    Warum fehlt bei Deiner Sächsinnen-Parade die schönste Braut?!

    Du bist noch nicht so lange im Forum, dass Du wissen könntest, dass ich es mit Einheitsloks nicht so habe. Außerdem ist die VII K ja keine Sächsin. Ich habe mal geschwind gezählt und komme auf nunmehr 27 Loks: davon sind zwei Einheitsloks, wovon man die Stromlinien-03 schon nicht mehr so richitg rechnen kann, da sie ja verkleidet ist und eine 45, die ich einfach soooooooo günstig bekommen habe, dass ich sie irgendwie einfach mitgenommen habe. War einmal auf dem Gleis.....

    Nichtsdestotrotz: irgendwann hätt' ich auch gerne mal 'ne VII K - ich mag sie, aber für mich ist sie keine Lieblingslok und daher eigentlich für mich immer zu teuer. Geschmäcker sind halt unterschiedlich - Gott sei's gedankt!


    À propos: wenn jemand eine digitalisierte 45er kaufen möchte!!!??


    Viele Grüße,


    Lenni

  • Hallo Lenni,

    wirklich ein schönes Schmuckstück geworden. Die Steuerungen wurden bestimmt direkt von der Fräsbank weg verbaut und glänzen dadurch in der Sonne.

    Vielleicht kannst Du Dich noch durchringen den vier Steuerungen ein wenig Brünierung zu verpassen. Die gibt es im www oder beim Waffenhändler Deines Vertrauens um der Ecke und lässt sich gut mit Wattestäbchen dosiert aufbringen. Den "Dunklungsgrad" kannst Du selber durch die Häufigkeit des Auftragens bestimmen. Vielleicht hast Du ja noch Reste der Ätzplatine zum probieren.

    Viele Grüße

    René


    PS: Was ist eigentlich Dein nächstes "Anderer-Leute-Sorgen-" Projekt?😉