Schwer was los im DSO

  • Hallo zusammen,


    ich ergänze mal einen Link zu einem Beitrag über die Weißeritztalbahn mit Bildern von 1989: Klick!

    Ich bin immer noch "geschockt", dass das heute noch teilweise vorhandene Gleis vor dem ehemaligen Güterschuppen in Rabenau mal beidseitig angebunden war. Ist mir in der bisherigen Literatur nie aufgefallen!

    freundliche Grüße aus Penig!


    Michael

  • Hallo Zusammen!


    Danke Micha für das Verlinken dieses herrlichen Beitrages. Wunderbare Zeitdokumente einer meiner heutigen Lieblingsbahnen, damals noch unerreichbar... :huhu:


    Danke Achim, daß du das Mißverständnis mit der angeblichen Braunkohle aufgeklärt hast! :thumbup:


    Liebe Grüße,

    Peter

  • Hallo Peter,


    gern geschehen, aber dieses Märchen ist einfach nicht auszurotten. 20 Jahre davor gab es tatsächlich noch Braunkohlebriketts in den Kohlenkästen, z.B. hier bei uns auf der Nordstrecke, aber in den 80ern nun wirklich nicht mehr.

    Allerdings sah man auf der Regelspur Heizloks und teilweise wohl sogar 52.80 mit Brikettfeuerung und teilweise sogar Rohbraunkohle.



    Hier hab ich auf 52 8030 (Hzl. Bw Pasewalk) reichlich Brikett verfeuert.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Hallo Peter,


    nein, die hatte eine ganz normale Rostlage. Ich wüsste nicht, dass auf Heizloks das tote Feuerbett verwendet wurde. Aber der Rost bewegte sich ja nicht, so dass nicht so viel Kohle durch die Vibrationen zerbröselt wurde.

    Die 52 8030 hatte zu dieser Zeit Ende Juni auch nur warmes Duschwasser zu erzeugen. Da war das Feuer ziemlich ruhig. Ich hatte einfach mal das Bedürfnis, meine inzwischen ganz offiziell erworbenen Kenntnisse anzuwenden und hatte den dort eingesetzten Heizer mal kurz unterstützt. Eigentlich waren wir mit unserer 03 1090 dort zur Ausstellung. Sie ist im Hintergrund ja zu erkennen.


    Viele Grüße


    Dampfachim

    Einmal editiert, zuletzt von Dampfachim ()

  • Hallo zusammen,


    ich ergänze mal einen Link zu einem Beitrag über die Weißeritztalbahn mit Bildern von 1989: Klick!

    Ich bin immer noch "geschockt", dass das heute noch teilweise vorhandene Gleis vor dem ehemaligen Güterschuppen in Rabenau mal beidseitig angebunden war. Ist mir in der bisherigen Literatur nie aufgefallen!

    Grüß dich,


    danke für den Link! Das sind wunderschöne und unwiederbringliche Momente. MIt dem beidseitigen Anschluss hatte ich mal gehört/gelesen, aber nie auf einem Bild gesehen.


    VG Lars

  • ich ergänze mal einen Link zu einem Beitrag über die Weißeritztalbahn mit Bildern von 1989: Klick!

    Hallo zusammen,


    auch von mir danke an Micha für den Link, das hätte ich sonst glatt verpasst, weil ich bei DSO nur sehr sporadisch reinschaue. Was für ein Bildfeuerwerk aus dem Betriebsalltag der späten 1980er! :)


    Bemerkenswert finde ich, dass es damals in Hainsberg offenbar auch schon mehrere druckluftgebremste Altbau-Traglaster gab. Bisher dachte ich immer, die damals noch vorhandenen Traglaster wären alle noch saugluftgebremst gewesen und deshalb (mit Ausnahme der wenigen Wagen des verbliebenen Hainsberger Saugluftzuges) alle um 1990 nach Zittau und Radebeul gekommen und erst dort später zum Teil auf KE-P umgebaut worden.

    Der hier auf den Bildern 18 bis 27 gezeigte Zug mit der 99 1790 ist aber ausweislich des „falschherum“ gedrehten Packwagens bereits druckluftgebremst, und dort sind drei Altbau-Traglaster eingereiht. :/


    Viele Grüße aus Berlin

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)