Gesucht: Bilder der SWEG / DEBG Jagsttalbahn 152

  • Hallo zusammen,


    Bilder von der Heizerseite sind schwer zu finden.... Ich habe mich ja mal intensiv mit den Loks von Henschel auseinandergesetzt da die von Borsig gebaute HF191 auch als "Aquarius C" bekannte Lok meine Lieblingslok ist. Die von Borsig gebaute maschiene ist aber einmalig da es ein Prototyp war. Henschel hingegen hat mehrere von den Maschienen der HF210e gebaut. Es waren 5 maschienen den Typs HF210e diese Maschiene ist ein bisschen anders als die Aquarius C die von Henschel gebauten maschienen hatten die Typischen Luftbehälter an der Rauchkammertür und ein Verkürzte Wasserkästen. Nun aber zu eigentlichen frage zurück. Es gibt Zahlreiche Fotos von der Sweg 152 Henschel Fabrik Nummer 26466 von der Lokführer seite aber kaum Bilder von der Heizer seite. Man könnte bloß mal den Neuen bestizer der Lok fragen ab man Bilder bekommen kann, denn die Lok soll ja irgendwann mal wieder der Öffentlichkeit zugänglich sein.

    MfG Lucas aka Aquarius C Fan

  • Hallo Lucas,


    kurz einige Ergänzungen/Korrekturen:

    - Borsig 14806 "Aquarius C" - in der Fachliteratur wurde/wird diese immer als HF191 bezeichnet. Wahrscheinlicher ist aber das es sich dabei um die Inventarnummer des Waffenprüfamtes 5 handelte, also wäre die Bezeichnung "WaPrüf 5/191" an dieser Stelle vermutlich korrekt. Warum? Musterlokomotiven mit gleichen Achsfolgen wurden vom Waffenprüfamt in benachbarten Nummernbereiche sortiert, die D-Kuppler z.B. WaPrüf 5/151-154, der E-Kuppler von Jung hatte die WaPrüf 5/192, da ist die "WaPrüf 5/191" für die Borsig 14806 schon sehr naheliegend.

    - Einen Loktyp "HF 210E" gibt es nicht. Zeig mir mal bitte jemand eine einzige offizielle, historische Quelle, die diese Bezeichnung mindestens einmal verwendet hat, dann ändere ich gerne meine Meinung. Wenn man also diese Bezeichnung nutzen möchte - warum auch immer - dann müsste man dazu schreiben: "HF210E - angelehnt an das Bezeichnungsschema der Heeresfeldbahnen".

    - Die Henschel-Nachbauten waren bei Auslieferung weitestgehend identisch zur Borsig-Lok ausgeführt, siehe Henschel-Fabrikfoto hier: http://www.heeresfeldbahn.de/l…utschland/en2tt/index.php. Die zusätzlichen Luftbehälter und verkürzten Wasserkästen sind typische Umbauten der beiden Jagsttalbahnloks, jedoch nicht der Henschel-Serie.


    Beste Grüße

    Florian

  • Hallo Zusammen,


    danke für deine Ergänzungen, Florian.


    Bilder von der Lok wird es geben, sobald sie am neuen Standort ist. Es gibt auch aktuelle Fotos, aber es hat seine Gründe, dass diese nicht öffentlich verfügbar sind, und ich bitte euch diesen Sachverhalt zu respektieren.

    Sobald es Covid erlaubt, wird die Lok zu ihrem neuen Standort transportiert und kann dann ausgiebig begutachtet und fotografiert werden. Es ist ohnehin ein Glücksfall, dass sich die Situation um dieses besondere Fahrzeug so entwickelt hat. So lange bitte ich um Geduld.


    Detailfragen versuche ich bis dahin so gut zu beantworten wie es geht. Die Besitzer sind hier im Forum selber nicht aktiv, wir stehen aber in engem Kontakt.


    Grüße,
    Rafael

  • Hallo Rafael,


    danke für die Infos zur Lok an sich. Wollte schon längers in diesem Thread mal nachfragen, wie denn da der aktuelle Stand ist. Hat sich ja nun geklärt. Bin jedenfalls schon sehr gespannt wie es da weitergeht.


    Viele Grüße


    Tobias