Spreewaldbahn-Lok 99 5707 ex Werben

  • Ein ganz tolles Lok-Modell!


    Aber darf ich Dir (als echter Cottbuser) einen Tipp für ein mini Detail geben?

    Du wirst sehen, das erhöht die Wirkung ungemein:


    Bei der "99" wird der untere Strich noch einmal um die Ecke geführt.

    Das macht bei der Charakteristik der Spreewaldbahn-Loks und ihren einzigartigen Lokschildern (eckige Zahlen gefertigt in Straupitz) unheimlich

    viel aus!

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Hallo. Das mit den Schildern ist mir auch schon aufgefallen. Die zu sehenden Schilder waren im Teilesatz als Ätzschilder dabei.

    Vielleicht fällt mir noch was ein das zu ändern. Die Alternative wären neue ätzen zu lassen. Kostenpunkt 80 Euro. Halte ich für übertrieben. Gruß Thomas.

  • Hallo Thomas,


    ein ganz hervorragendes Lok-Modell!


    Aber darf ich Dir (als echter Fachmann) einen freundlichen Hinweis auf ein meist als unwichtig angesehenes Detail geben?


    Die für die Anschriften verwendete Schrifttype ist falsch! Die wurde Anfang der 80er Jahre geschaffen, indem die Preußische Fette Engschrift (und auch die anderen Schnitte dieser Familie) stümperhaft "überarbeitet" wurde. Heute nennt man sie Bahnschrift. Für den Kenner ist die vorbildgerechte Beschriftung eines Modells ein wesentliches Merkmal. Die richtigen Schriften kann man sich heutzutage doch kostenlos aus dem Internet herunterladen.


    Mit freundlichem Gruß


    Karwi

  • Mit diesem Lapsus kann ich leben.

    Zumal ich an den Anschriften der 5703 jetzt nichts erkennen kann was exorbitant anders wäre. Aber dafür habe ich als Eisenbahner im Betriebsdienst vielleicht zu wenig Erfahrung.