Für Anfänger: Digitales Fahren mit minimaler Ausstattung

  • Hallo Andre,


    ich bin ja nun ein Laie, was solche spezielle Programmierung betrifft und ändere nur mal die CV`s für Lautstärke und die Adressen...auch mal die

    Dampfschläge passend zur Radumdrehung...aber dann hört das auch schon langsam auf ?(


    Frage: Wenn ich mir eine solche weiße Z21 und diesen Freiwald Trainprogrammer zulege, dann kann ich sozusagen in der Lok eingebaute Decoder umprogrammieren / auslesen ....sowie auch die Multimäuse updaten bzw. neue Version aufspielen?

    Welche wäre oder ist eigentlich die neueste Version für die MM von Roco?


    Brauche ich dann noch mehr...spezielle Kabel o.ä.


    Danke für die bisherigen Hinweise und Reaktionen !


    Gruß Jens

  • Hallo Jens,


    Auch wenn die Frage an André ging...

    Ich denke mit Freiwald kann man einfach generell CV lesen/schreiben.

    D.h. keine grafische Oberfläche.

    Ich habe den Lokprogrammer von Esu. Der kann das auch und halt Esu-Decoder mit grafischer Oberfläche programmieren.

    Falls Du Interesse hast kann ich Dir da helfen. (also bevorzugt Esu aber auch alle anderen Fabrikate, wenn Waschzettel vorhanden ist )

    VG

    Norman

  • Hallo Norman.


    achso - ist aber ja auch schon besser als nur über die MM.

    Ein H0-Modelbahnfreund von mir hat auch so einen Lokprogrammer von Esu....da habe och auch schon gedacht, mir den zu besorgen.

    Ist schon nicht schlecht - haben 2 Decoder ausgelesen bzw. erkannt, welche das so sind ....wenn man keine Verpackung/Beschreibung mehr hat...

    Aber der wohnt eben bei Meißen und man sieht sich vielleicht einmal im Jahr.

    Deine Angebot nehme ich gern an, wenn ich da mal ein Problem haben sollte....


    Gruß Jens

  • Hallo Norman, Hallo Jens.


    Grafische Oberfläche ist halt eine Sache der Definition. Norman was verstehst du da genau darunter?


    Für das Update der Multimaus braucht man dann aber das Maintenance Tool von Roco.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo André,


    Ich meine mit grafisch beim Lokprogrammer, ich sehe halt

    die CV für die Geschwindigkeit als Kurve und kann die umbasteln.

    Oder Einstellungen für Lastregelung halt nicht mit schnöder Eingabe

    eines Wertes, sondern als Schieberegler. Und es steht halt nicht eine CV

    dort, sondern im Klartext welcher Regler das ist, z.B. halt nicht CV 29 Bit xy

    sondern " Fahrtrichtung unkehren"


    VG

    Norman

  • Hallo Norman.


    Das erste und letzte kann der Trainprogrammer auch.


    Bei den Schiebereglern ist es halt Geschmackssache.. Ich persönlich komme mit der Dezimalzahl 0 - 255 da ganz gut zurecht. Denke da muss jeder selbst entscheiden was ihm mehr liegt. Ich tippe da lieber den Wert ein als den Schieberegler hinzuwusseln, andere kommen so gar nicht klar..


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • mal doof gefragt:


    wie liest man jetzt CV Werte an der Multimaus aus? Irgendwie geht das aus der Anleitung nicht hervor.


    Hallo mitch67 ,


    probiere mal "MENÜ" -> "PROGR" -> "CV-AE". So war es zumindest bei der MultimausPro. Ich habe keine Multimaus mehr, um das fix selbst zu testen.

    Zum Trainprogrammer: rein von der Bedienungsoberfläche ist das Programm sehr hilfreich. Man kommt vor allem bei komplizierten Sachen schneller zum Ziel. Wer schon immer mit der CV-Programmierung arbeitet und dabei eine gewisse Routine aufgebaut hat, wird allerdings keinen grossen Mehrwert haben.

    Ich habe mich recht schnell für ESU entschieden, weshalb für mich der hauseigene Lokprogrammer die erste Wahl ist. Unterm Strich gibt es wie immer keine pauschale Aussage, was das beste Werkzeug ist.


    Gruss Andreas