Vor 5 Jahren: Die Schweriner 91 134 erstmalig im Erzgebirge

  • Hallo,


    Heute ist es auf den Tag genau 5 Jahre her, das die Schweriner 91 134 von der Aufarbeitung in

    Meinungen kam und einen kleinen Umweg über das Erzgebirge zu nehmen, um Fotozüge

    zschischen Schwarzenberg, Annaberg und Bärenstein zusammen mit der damals in Glauchau

    stationierten 86 333 zu bespannen. Da ist damals nicht zum erlauchten Kreis gehörte, kann

    ich leider nur Links anbieten ;) .


    http://www.classictrains.de/20…gebirgische-aussichtsbahn


    https://www.eisenbahnforumvogt…gebirge-Bilder-Video.html


    MfG TRO.

  • Hallo Tom,


    danke für deine Erinnerung an dieses Ereignis, was damals viel Hoffnung auf interessante Einsätze dieser Lok machte! Leider waren die kommenden 5 Jahre nicht das, was man sich für eine frisch hauptuntersuchte Lok wünscht: Einsatztage, die man an einer Hand abzählen kann, ein betreuender Verein, der mit der Lok irgendwie nichts mehr anzufangen wusste, 2018 dann die Abgabe nach Leipzig, 2019 dann der kapitale Triebwerksschaden und seit dem scheint die Lok wie von der Bildfläche verschwunden zu sein!

    Einfach nur traurig dieses Kapitel!


    Gruß von der Küste


    Robert

  • Hallo Robert,


    um die Lok kümmert man sich und ich denke sie ist in guten Händen. Googele mal die " Leipziger Dampf Kultour" , da findes Du

    einiges in facebook, ist auch öffentlich einsehbar. Dort ein wenig stöbern.


    Gruß Jan


    Tom , du warst schneller, doppelt hält besser!

  • Hallo Leute,


    die 91 134 hat in Sachsen bei Dampf Kultour nichts zu suchen, auch wenn die noch so rührig sind. Die Lok ist technisches Denkmal des Landes Mecklenburg-Vorpommern und vom Land über EU-Mittel zu 90 % gefördert. Die Hauptuntersuchung 2015 hätte sonst gar nicht stattgefunden. Auch im Sinne der Zweckbindung hat die Lok in Leipzig nicht zu fahren. Aber der Schweriner Verein hat tatsächlich kein Interesse mehr an der Lok. Der Beschluss zur Hauptuntersuchung wurde im Vereinsvorstand 2015 auch nur mit hauchdünner Mehrheit gefällt. Jetzt gibt es nicht einmal mehr diese Mehrheit für die Lok.

    Mit der PRESS will man in Schwerin nichts mehr zu tun haben, dabei hat man mit ihr den einzigen Betreiber gehabt, mit dem die Auflagen des Landesförderinstituts überhaupt erfüllbar waren.


    Alles was mit 91 134 in den letzten Jahren geschah, ist ein einziges Trauerspiel.



    Aus besseren Tagen - Greifswald 2016.


    Viele Grüße


    Dampfachim

  • Da hat aber jemand den Blaufilter auf der Brille. Des Kreisels Bergbahn hat mit dieser Lok noch weniger zu schaffen.

    Die "geheime" Fotosonderfahrt der 91 mit der dauerpfeiffenden 86 als Schiebelok durch das winterliche Erzgebirge wird auch nicht im Sinne des Landes MV gewesen sein.

  • Da hat aber jemand den Blaufilter auf der Brille. Des Kreisels Bergbahn hat mit dieser Lok noch weniger zu schaffen.

    Die "geheime" Fotosonderfahrt der 91 mit der dauerpfeiffenden 86 als Schiebelok durch das winterliche Erzgebirge wird auch nicht im Sinne des Landes MV gewesen sein.

    Hallo lieber Herr Neugheimer,


    es ist doch kein Geheimnis, dass ich bei der RüBB arbeite.

    Ich habe nur einige Fakten zusammengeschrieben, die nun einmal so sind. Die Förderung und die Forderungen des Landes wegen der Einsätze der Lok liegen doch offen auf dem Tisch.

    Ob die Lok nun von Meiningen über Bärenstein nach Schwerin gefahren ist, hat das Land jedenfalls nicht interessiert, aber es wurde aufmerksam, als die Lok nach Leipzig umzog.


    Im Übrigen war die Lok damals bei der PRESS eingestellt, also hatte sie damit sehr viel zu schaffen und auch zu verantworten.


    Viele Grüße


    Dampfachim