Unendlich genervt: Wiederholte Qualitätsprobleme bei Bemo-Neuware

  • Hallo Zusammen,

    Ich hab hier was echt Erfreuliches zu vermelden.

    Gestern haben wir die ersten Abnahmefahrten auf der Greifenbachtalbrücke gemacht.

    Die Bemoloks liefen zuverlässig. Und das bei 5knapp über 0°C. Also sind die Fahrzeuge auch winterfest.

    Unsere Ausstellungshalle (Garage) war ungeheizt.

    Sogar die I K drehte ihre Runden.

    ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️+ für Bemo

  • Hallo Zusammen,



    Nach den Meldungen über Bemo, mich eingeschlossen (hier vom 1.3.)möchte ich nun kurz eine erfreuliche Nachricht verbreiten,


    Der Service in Uhingen funktioniert doch, ich habe auf eine weitere Anfrage eine freundliche Nachricht schnell zurück erhalten. Dies sollte auch mal erwähnt werden. Danke

    (Hat es ja auch etwas mit Qualität zu tun)



    Gruß

  • Hallo,

    Bei meiner VIIK habe ich richtig in die Tonne gegriffen.

    Achsen und Räder waren ja nun nicht richtig verbaut, Motor ging kaputt und selbst nachdem alle Achsen nun richtig sitzen knack die Lok ohne Gehäuse beim vorwärts fahren.

    Mit Gehäuse fährst die relativ gut aber bin nicht sehr überzeugt von Bemo VIIK's

    Bei denn 7 Fenstriegen Rekos habe ich das selbe problem, die Bühnen wölben sich nach vorn weil die Streben zu lang sind. Bei dem 6 Fenstriegen ist das nicht so.

    Außerdem fallen sie 1-2mm zu hoch aus, im Zug mit TM/PMT Wagen fällt das ziemlich stark auf.

    MfG

  • Naja Cevin

    Die Frage ist ja immer die.. War es ein Fertig-Modell von Bemo montiert oder ein Bausatz.
    Wenn jemand einen Bausatz falsch bzw ungenau montiert hat, kann ja erstmal Bemo selbst nix dafür.
    Meine 777 von Bemo läuft jedenfalls ohne Probleme.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo Cevin,


    wegen dem Maßstab bzw. der Höhe:

    Die Frage ist ja, ist die Lok zu hoch oder die Wagen zu niedrig. Ohne es zu sicher wissen, würde ich auf "Wagen zu niedrig" tippen.


    Und die Bemo (Fernost-) Rekowagen und die Dampfer sind zwei ganz unterschiedliche paar Schuhe. Auf den Schachteln steht bei beidem "Bemo", das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten.


    Und, so ärgerlich deine Probleme mit der VII K sind: Es fahren in der Welt eine große Anzahl BEMO-VII Ks rum (und auch VI Ks mit demselben Fahrwerk), die dieses Problem nicht haben. Von einem prinzipiellen Problem würde ich hier also nicht reden.


    Alex

  • Meine VIIKs von Bemo funktionieren auch tadellos.

    Bei der Zittauer Hofdame hatte ich ja schon einmal berichtet,

    dass dort (auch betreffend dem Antrieb) leider einige "Montag-Loks" in den Händlerregalen stehen.


    Recht aktuell dieses Beispiel eines nigelnagelneuen, von einem Modellbahnfachhändler ausgelieferten Bemo-Waggons.

    Welcher mit einem Top-Service, dies sei auch erwähnt, wieder zurückgenommen wurde:


    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Naja Cevin

    Die Frage ist ja immer die.. War es ein Fertig-Modell von Bemo montiert oder ein Bausatz.
    Wenn jemand einen Bausatz falsch bzw ungenau montiert hat, kann ja erstmal Bemo selbst nix dafür.
    Meine 777 von Bemo läuft jedenfalls ohne Probleme.


    Gruß André

    Fertigmodell

  • Die TM/PMT Wagen sind niedriger als die von Bemo. Ich kann morgen mal ein paar Bilder machen.

    MfG

  • Guten Abend,


    man müsste mal wirklich nachmessen. Ich hatte jetzt beim Bau des KKw schon festgestellt, dass die von TM ein wenig klein ausfallen. Ob das generell so ist, habe ich noch nicht nachgeprüft. Ich glaube, dass ich das mal am Sonntag in Angriff nehme ;)


    Lenni