Bau und Betrieb in Magdeburgerforth 2021

  • Ja das stimmt. Meine Äußerung war nicht direkt auf die Bilder bezogen, sondern eine etwas allgemeinere Feststellung ;)

  • Hi Lenni,


    die Frage nach dem Gebäude hatte ich auch gestellt und sie wurde im Text von Torsten beantwortet: "Das Gebäude im Hintergrund ist nicht das Bahnhofsgebäude, hier gab es kein massives Haus.".


    Also wahrscheinlich gab es dann da auch früher nur eine Hütte oder einen Unterstand.


    Viele Grüße, Matthias

  • Hallo,


    ich hatte auch erst gedacht, dass das in Mitte zu sehende, repräsentative Haus das EG gewesen wäre. Hatte das auch tatsächlich mit einem historischen Bild vor meinem geistigen Auge, aber da trügte dann eindeutig die Erinnerung. Wie dem auch sei: Schön dass es in der Jerichower Schweiz vorangeht! Da steht wohl in diesem Sommer wieder eine Radtour an. :) Sehr positiv überrascht war ich bereits letztes Jahr, dass es in Richtung Altengrabow ja sogar Bauvorleistungen für die BÜs gibt.


    Viele Grüße

    Julian

  • Mitte ist dann bei Drewitzer Chausse/Friedensstraße, oder? Dann nähert man sich langsam der 2km-Marke, wenn ich das alles richtig interpretiere!!?? Wirklich klasse! Danke!

  • Wirklich toll, dass es bei Euch wieder voran geht! Ich muss sagen, dass mir Euer Baumbestand im Bahnhofsbereich extrem gut gefällt. Das dürfte ziemlich einmalig sein. In Kombination mit dem schmucken Bahnhohfsgebäude: ein Traum!!!


    Viele Grüße,


    Lenni

    Hallo Lenni, ja, der Wald ist wunderschön, leider ist der Bestand aber aufgrund der langen Trockenphasen ziemlich geschädigt. Zur Zeit ist der Forstbetrieb dabei diese Bäume zu entnehmen, so dass sich der Waldbestand ordentlich gelichtet hat. Aber trotz dieser Maßnahmen ist die Umgebung des Bahnhofs Magdeburgerforth ein Kleinod. Spätestens jedoch, wenn nach Beendigung der Bauarbeiten auch wieder mehr Ordnung auf unserem Gelände einkehrt.


    Viele Grüße

    Torsten

    Einmal editiert, zuletzt von 971-312 ()

  • Ist das Fachwerkgebäude links im Hintergrund das ehemalige Empfangsgebäude oder hat es mit der Bahn nichts zu tun?

    Moin Matthias,


    das Gebäude müsste die auf dieser Postkarte von 1972 abgebildete Villa in der Friedensstraße 14 sein:
    https://www.antik-falkensee.de…g/images/2016/3272o18.jpg

    Die Bahn wird die Straße dann einmal etwa auf Höhe des Kinderwagens kreuzen


    Ein aktuelleres Bild gibt es bei Wikipedia. An der Außenwand steht "BETRIEBSFERIENHEIM VEG KAMPF" angeschrieben:
    https://de.wikipedia.org/wiki/…e_14_magdeburgerforth.jpg


    Und hier auch mit Innenaufnahmen:
    https://urbexsneeker.de/lost-place-veb-kampf/

    Wirklich großartig was dort wieder entsteht!
    Macht weiter so und alles Gute nach Magdeburgerforth!


    Cheers,

    Sachsenbahner

  • Hallo Sachsenbahner, vielen Dank für den interessanten Link zu dieser wunderbaren Villa. Leider ist sie in Magdeburgerforth kein Einzelfall, es gibt dort einige wunderbare, aber schon lange leerstehende alte Häuser.

    Wie angekündigt gibt es noch einen kleinen Nachschlag zum "Fundstück der Woche" vom Bf. Mitte. Auf einem alten Foto kann man gut den hölzernen Bockkran über dem Ladegleis erkennen, von dem nun der Antrieb wieder ans Licht kam.




    Auf dem alten Foto, an dem ich leider keine Rechte besitze, kann man auch gut einen kleinen hölzernen Unterstand für die Reisenden erkennen. Damit ist das Thema Empfangsgebäude in "Mitte" auch abschließend geklärt.


    Viele Grüße

    Torsten

  • Hallo Marc,

    das Teil wurde erst einmal sichergestellt. Bei passender Gelegenheit wird es sicher einige Gedanken zur zukünftigen Verwendung geben.


    Viele Grüße

    Torsten