Ein "Samson"-Sonderzug auf der Taurach- und der Murtalbahn im August 2000

  • Hallo an alle Bimmelbahner und Forumsmitleser,


    heute möchte ich thematisch meine sächsische Heimat verlassen und Euch ein (eigenes) Filmchen von den "1cm-Breiteren" zeigen. Wer jetzt mitgerechnet hat, der ist sicher sofort bei der 760mm-Spurweite rausgekommen, also bei dem, was da in unserem schönen Nachbarland Österreich noch schmalspurig unterwegs ist - und nicht nur dort. Aber mir selber liegen meine österreichischen Freunde am Herzen, denn ich bin selbst Mitglied im "club 760" und durch die 4x im Jahr erscheinende Info-Broschüre auch recht gut informiert, was dort so läuft - oder in Coronazeiten auch gerade nicht läuft. Ich habe 1993 im ersten Österreich-Urlaub die Taurachbahn zwischen Mauterndorf und St. Andrä für mich und meine Familie entdeckt, wir haben über viele Jahre unseren Jahresurlaub im Lungau verbracht und ich habe auch eine Reihe von Frühjahrseinsätzen (meist über eine Woche) bei der Taurachbahn mit gearbeitet, die Strecke und die Fahrzeuge jeweils für die anstehende Saison fit zu machen. Erstaunlicherweise war ich da nicht der einzige Sachse, um die 2000'er Jahre eher einer von vielen und es war in der Zeit durchaus üblich, dass im Frühjahr am Fahnenmast des Bahnhofes Mauterndorf die grün-weiße Heimatfahne wehte. Eine Reihe der sächsischen Eisenbahnfreunde von damals sind auch heute noch der Taurachbahn verbunden, es war eine schöne Zeit und hin und wieder muss man mal die alten Aufnahmen vorkramen. Einen gepflegten Dampfbetrieb gibt es im Lungau natürlich auch heutzutage noch, mit den Einschränkungen durch Corona haben allerdings auch die Jungs der Taurachbahn zu kämpfen wie alle anderen Museumsbahner auch. Das sieht in meinem heimatlichen Feldbahnverein in Leipzig leider auch nicht anders aus.

    Aber ich wollte hier nicht wehleidig werden, sondern Euch ein Filmchen zeigen! Was mag nun ein Samson-Sonderzug sein? - In Deutschland kennen wir das eigentlich nicht. Der Samson ist eine Figur des Brauchtums im Lungau, eine sogenannter "Umzugsriese", der bei verschiedenen Festumzügen mitgeführt wird, sich dabei selbst bewegt (getragen durch einen -kräftigen- Mann) und mitunter sogar tanzt. Bei einer 6m hohen Figur durchaus beachtlich. Und wenn so ein Samson auftritt, dann ist das meist mit einem Volksfest verbunden, zu dem man dann ggf. mit einem Sonderzug anreisen kann. So geschehen am 15. August 2000, zum Feiertag Mariä Himmelfahrt, als die Taurachbahner mit der Lok 699.01 und der vereinseigenen "Zugsgarnitur" von Mauterndorf über Tamsweg (und damit auf der Strecke der Murtalbahn) bis Murau durchfuhren. Dort sehen wir dann auch den Samson in Aktion, also bitte, hier zu schauen:



    Bei meinem Zusammenschnitt habe ich versucht, möglichst lange Fahrszenen zu zeigen bzw. den Zug in der Landschaft. Geil war dabei die Nebenherfahrt über fast 4 km zwischen Predlitz-Pichl und Stadl an der Mur, was ich nicht nur bei dieser Zugfahrt praktiziert habe. Da war ich mit meinem Sohn ein eingespieltes Team, um gleichauf mit der Lok zu fahren und zu filmen.


    Nun genug gelabert, viel Spaß beim Anschauen wünscht der Lindenauer


    Micha

  • Hallo Daniel,

    ich antworte mal für Micha. Ja die Aqurius ist betriebesfähig, aber diese Saison kommt vorwiegend die im Film gezeigte und aufgearbeitetet 699 zum Einsatz auf der Taurachbahn. Wenn nichts dazwischen kommt fahre ich sie auch wieder mal selbst.


    Viele Grüße Rudi.

  • Hallo Daniel,


    ....und danke an Rudi, dass er hier schon den Part der Antwort übernommen hat. Daraus kann man schließen - ja, wir kennen uns von der Taurachbahn her! Der club 760 hat auch eine hübsche Website, wer sich da informieren möchte (nicht nur über die "Aquarius C"), der klicke einfach hier:


    https://www.club760.at/


    Ein schönes Wochenende Euch allen wünscht der Lindenauer


    Micha