Endlich Lückenschluss in Eitorf

  • Hallo zusammen,


    ich hatte die letzten Meter bis zum Lückenschluss nun fast ein Jahr verschleppt und habe mir jetzt ein Herz gefasst und das mal in Angriff genommen. Das Modul im Vordergrund ist sicher nicht die ganz große Modellbaukunst, aber da der Streckenverlauf hier sehr schwierig werde musste, wusste ich mir nicht anders zu helfen als mit Bauschaum zu arbeiten.....eine saudoofe Sauerei und es hat auch lange nicht so gut funktioniert, wie ich mir das vorgestellt hatte. Aber nun ist es stabil und die Gleise liegen gut und irgenwann sieht man davon dann auch nichts mehr.......

    Habe ein bisschen Deko hingestellt, vielleicht merkt man es dann nicht mehr..... 8)


    Die Vitrine ist nun endlich befahrbar, wobei bisher nur in einer Etage Gleis liegt. Das wird sich dann noch in den nächsten Wochen nach und nach ändern.


    Die Stromübergabe in die Vitrine geht noch nicht ganz reibungslos (was bei Schliefkontakten auch echt ein Wunder wäre), aber bei der nächsten Etage weiß ich schon, was zu ändern ist:



    Hier mal eine Fahrt vom Bahnhof Bärtsdorf bis zum Bahnhof Vitrinien....da kommt schon richtig Fahrzeit zusammen, das finde ich sehr schön. So wird ein Zug nun von Endbahnhof zu Endbahnhof etwa 4'30'' benötigen ohne Zwischenhalt:



    Viele Grüße,


    Lenni

  • Hallo Leni,

    ich möchte dich per Konversation was fragen, aber dein Limit ist erreicht.


    Viele Grüße Jochen

    Es lebe das vierte Element und alle seine Aggregatzustände!