Gleisbau in Rittersgrün

  • Hallo an alle,


    zu den Vorbereitungen zur Festveranstaltung „50 Jahre Verkehrsträgerwechsel“ am 4. Septemberwochende gehören auch Gleisbauarbeiten im Museumsgelände.

    Aktuell wird die Weiche am Fäkaliengleis ausgetauscht und dabei auch das Gleisbett erneuert.


    varnn7y9.jpg


    Altbrauchbares Material wird gereinigt und für den Wiedereinbau vorbereitet

    rmkjue6a.jpg


    Was nach vielen Jahren der intensiven Nutzung von den Holzschwellen übrig bleibt


    9f9j7waq.jpg


    Gruß vom Rittersgrüner, Gert.

  • Hallo Rittersgrüner!


    Danke für deinen Bericht! Ich hatte mir für diese Woche vorgenommen, den Oberbau 1b bei euch mal im Original anzuschauen. Mir ging es unter anderem um genau diese Weichen. Sollte ich nun von einem Besuch bei euch erst mal Abstand nehmen, oder habt ihr weitere Möglichkeiten diese in Augenschein zu nehmen?


    Vielen Dank im Voraus!

    LG Jens

  • Hallo Jens,


    ich würde mich freuen wenn Du uns an nach deinem Besuch in Rittersgrün einige Fotos vom Oberbau 1b zeigen würdest. Interessiert mich nämlich auch ;)


    Gruß

    Herbert



  • Hallo Herbert!


    Vielleicht kann ich dir schon heute eine Freude machen: Im Buch „Die schmalspurigen Staatseisenbahnen im Königreiche Sachsen“ von 1895 findet man eine Übersicht vom Oberbau nach Profil 1b.

    Die wichtigsten Abmessungen sind in dieser Zeichnung ersichtlich und verschaffen schon mal einen Überblick. Ich wollte dies nur noch mit dem Original abgleichen, um Detailfragen für den Modellbau zu klären.

    Rechts unten erkennt man, dass die Weichen damals noch in Längstrichtung (Fahrtrichtung) bedient wurde. Aus heutiger Sicht würden wir sagen „völlige Fehlkonstruktion“, da der Lokführer unmöglich die Weichenstellung beurteilen konnte. Aber früher gab es ja auch noch viele Weichenwärter...

    Jetzt würde mich schon mal interessieren, ab wann die Kugelgewichte um 90 Grad gedreht (quer zur Fahrtrichtung) verbaut wurden.


    Schon spannend...


    Liebe Grüsse

    Jens

  • Hallo zusammen,


    Oberbau 1b in Rittersgrün??? Soweit ich weiß existieren nur noch Fragmente einer Weiche dort. Der vorhandene gesamte (?) Oberbau sollte Va sein. Ausnahme wäre die Stahlschwellenweiche mit S33 Profil.

    Gruß Daniel


    37235344pa.jpg

  • Hallo 99 600!


    Genau um solche Reste geht es. Ich hatte hier im Forum gefunden, dass in Rittersgrün eine solche Weiche vorhanden sei. Die allgemeine Schreibweise resultierte daraus, dass ich bisher noch nicht in Rittersgrün war und daher noch nicht weiss, was ich da finden werde.


    Hätte jemand noch Hinweise zu anderen Standorten, bei denen man bezüglich 1b fündig wird?


    LG Jens

  • Rechts unten erkennt man, dass die Weichen damals noch in Längstrichtung (Fahrtrichtung) bedient wurde. Aus heutiger Sicht würden wir sagen „völlige Fehlkonstruktion“, da der Lokführer unmöglich die Weichenstellung beurteilen konnte. Aber früher gab es ja auch noch viele Weichenwärter...

    Jetzt würde mich schon mal interessieren, ab wann die Kugelgewichte um 90 Grad gedreht (quer zur Fahrtrichtung) verbaut wurden.

    Hallo Stationsglocke,


    ich würde ja vermuten, dass die nie gedreht wurden, sondern bei Verschleiß gegen die Böcke mit der frei schwingenden Kugel ausgetauscht wurden. Die Bauart wie abgebildet gab es noch bis in die 60er und weiterhin längs zur Fahrtrichtung. Sogar die neueren Böcke mit der Kugel wurden teilweise wieder längs eingebaut.

    Ich würde das auch gar nicht als Fehlkonstruktion bezeichnen. Man hätte ja, wenn gewollt, auch eine farbliche Markierung anbringen können, so wie es später gehandhabt wurde. Vermutlich war das einfach nicht nötig; ich würde schätzen, dass, wenn man nur die eine Bauart täglich sieht, man sich sehr schnell an den Anblick gewöhnt und erkennt, ob das Gewicht zu mir hin oder von mir weg zeigt. Aber das ist Mutmaßung.


    Viele Grüße,


    Lenni

  • Vielleicht kann ich dir schon heute eine Freude machen: Im Buch „Die schmalspurigen Staatseisenbahnen im Königreiche Sachsen“ von 1895 findet man eine Übersicht vom Oberbau nach Profil 1b.

    Die wichtigsten Abmessungen sind in dieser Zeichnung ersichtlich und verschaffen schon mal einen Überblick. Ich wollte dies nur noch mit dem Original abgleichen, um Detailfragen für den Modellbau zu klären.

    Moin Jens,


    ich wusste nicht, dass dieses Werk es bereits in eine digitale Sammlung geschafft hat, danke fürs Zeigen!
    Daher für alle anderen interessierten hier noch mal der Link zum gesamten Werk (inkl. vieler Zeichnungen - leider in mäßiger Auflösung).

    https://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/134978/

    Schönen Abend und cheers,

    Sachsenbahner


    PS: Unter "Downloads" lässt sich das Buch als PDF herunterladen.