Frühlingsanfang auf der Preßnitztalbahn 2021

  • Hallo Bimmelbahner,


    die Überschrift ist etwas hoch gestochen, Frühling sieht normal etwas anders aus. Da aber dieses Jahr keine Winterfahrten stattgefunden haben, konnte dies heute zumindest fotomäßig nachvollzogen werden. 99 1542-2 war heute allein auf Achse. Leider hat das weiße Pulver wohl einige von einer Fahrt nach Jöhstadt abgehalten. Aber es hatten sich auch weit gereiste Eisenbahnfreunde auf den Weg gemacht, wie an den Autokennzeichen abzulesen war. Zum dritten Umlauf war ich heute dort und konnte einige Fotos machen.



    Frühling sieht normal anders aus, aber dieses Jahr gab es wieder mal die Variante weiß nicht nur im Erzgebirge



    Die Vorräte sind aufgefüllt, 99 1542 fährt an den Zug



    Vor der Abfahrt gibt es noch wichtige Arbeit- die Bremsprobe- hier Bremse angelegt und.....



    .... Bremse gelöst. Der Zugführer gibt "Bremse in Ordnung" und das Lokpersonal ruft sich diese Meldung zu



    Pünktlich 14.05 geht es nach Steinbach



    Zum Glück war der Schneefall nicht so stark um den Schneepflug zum Einsatz zu bringen



    Am BÜ Grumbacher Straße war ich allein auf Fotopirsch


    In Warteposition am Fernsprecher vorm Wasserhaus Steinbach fiel mir ein Detail auf, welche Funktion wird wohl dies kleine Klappe neben dem Fenster haben? Dahinter war nur ein rundes Loch.



    Als der Lokführer seine Runde mit der Ölspritze drehte entdeckte ich diesen "Ölauffang" am Flachschieber links vorn



    Pünktlich 15 Uhr "Abfahren" ruft der Lokführer seiner Heizerin zu. Mit geöffneten Zylinderhähnen werden die ersten Meter zurückgelegt um mögliche Wasserschäden im Zylinder zu vermeiden.


    Da für das nächste Wochenende zumindest der Winter aus der Landschaft verschwunden sein dürfte, wünsche ich den Preßnitztalbahnern genügend Gäste im Zug.


    MfG

    Helmut

  • Guten Abend,


    heute Abend habe ich - nachdem ich über den Tag auf Arbeit bereits jeden Zug beobachten konnte - auf der Heimfahrt noch ein paar Bilder der Osterfahrten machen können. Da es nur 3 Stück sind hänge ich sie mal gleich hier mit an.

    Einfahrt des letzten Zuges in Steinbach:




    Die Rückfahrt an selber Stelle:




    Ausfahrt Schmalzgrube




    Ein Dank geht an H.K. aus A.-B. fürs Mitbringen meines Ersatzobjektives: Da mein vorgeschädigtes Objektiv heute Vormittag gänzlich ausgestiegen war, wären die Bilder sonst gar nicht möglich gewesen. :thumbsup:


    Gruß und frohe Ostern

    Julius

  • Guten Abend,


    einige Fahrgäste waren in Steinbach schon zu sehen, von einem "normalen" Tag (von Ostern ganz zu schweigen) war man allerdings weit entfernt. Im letzten Zug habe ich nur im letzten Wagen Fahrgäste erkennen können.

    Am Fichtelberg soll es aber dem Hören nach leider auch nicht besser gewesen sein.


    Gruß

    Julius

  • Bei einer Inzidenz von 280,6 (Erzgebirgskreis) und Lockdown ja auch kein Wunder.

    Bei der HSB und bei der Mansfelder Bergwerksbahn wurden alle Osterfahrten abgesagt.

    Und Dampfzüge wird man bei der HSB wohl noch lange vergeblich suchen.

  • Hallo Bernd


    Ich glaube nicht, daß es es etwas mit einem Insidenzwert zu tun hatte. Laut Wetterbericht, war der Sonntag als einziger schöner Tag angekündigt und danach haben die Leute ihre Pläne ausgerichtet.


    In Freital war mehr als genug los am Sonntag. Was im ersten Zug alleine in Malter ausgestiegen ist, würde ich auf 50 Leute schätzen. Und im Rabenauer Grund, ist gefühlt halb Dresden zum spazieren und wandern unterwegs gewesen. Die Leute wollen endlich mal wieder raus!


    Viele Grüße

    Jörg

    Viele Grüße

    Jörg

  • Guten Abend,


    einige Fahrgäste waren in Steinbach schon zu sehen, von einem "normalen" Tag (von Ostern ganz zu schweigen) war man allerdings weit entfernt.

    Gruß

    Julius

    Hallo,


    ich war mit meiner Familie am Ostersonntag vor Ort. Die Auslastung der Züge schwankte. Aber vor allem die Züge "in der Mitte" waren doch ziemlich gut ausgelastet, wie ich finde. Für Lockdown-Verhältnisse war der Betrieb ganz ordentlich, finde ich.


    Viele Grüße

    Patrickl