Pollo-Impressionen 2008 bis 2018

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich hier immer gern die Bildbeiträge ansehe, habe ich mich entschieden, auch einmal ein paar Fotos zu zeigen. Als Thema habe ich den Pollo ausgewählt, der hier im Forum aktuell kaum präsent ist. Die Auswahl konzentriert sich auf Gastauftritte Prignitz-typischer Lokbaureihen zwischen 2008 und 2018. Die Bildreihenfolge orientiert sich am Streckenverlauf.


    Im heutigen Bahnhof Lindenberg wartet am 2. Mai 2008 die 99 574 mit dem Dstg 8015 auf die Abfahrtszeit. Sie erinnert hier an ihre "nummernmäßig nicht weit entfernte", von 1953 bis 1969 in der Prignitz eingesetzte Schwester 99 576.


    Wir lassen den herrlichen gemischten Güterzug wegfahren und setzen uns in Lindenberg in den nächsten Personenzug in Richtung Mesendorf. Die mustergültig restaurierten Wagen der Museumsbahn spiegeln die typische Bauartvielfalt des ehemaligen Privatbahnnetzes wider, hier der Weyer-Wagen 970-851 am 12. Mai 2018.


    Aus Richtung Mesendorf kommend, erreicht die 99 4511 am 9. Mai 2013 mit dem P 8078 gleich den Bahnhof Brünkendorf. Die beiden zusammen mit der Lok aus Jöhstadt angereisten Traglaster bilden eine schöne (temporäre) Ergänzung des Wagenparks.


    In Brünkendorf kreuzt der P 8078 mit dem P 8077, geführt von 99 574. Am Zugschluss läuft der ex-RüKB-Sommerwagen 970-788 - zwar kein originales Pollofahrzeug, doch dem Engagement der Prignitzer Museumsbahner, die diesen Wagen aus dem Neustrelitzer Denkmalszug mit übernahmen, restaurierten und pflegten, verdanken wir es, dass dieser historisch wertvolle Wagen erhalten blieb und nun wieder auf seiner Heimatinsel fahren kann.


    Ebenfalls am 9. Mai 2013 entstand unweit des Bahnübergangs Tüchener Weg diese Aufnahme der 99 4511 mit dem P 8083. Garnituren, in denen Wagen sächsischer Bauarten überwogen, waren gerade in den letzten Betriebsjahren des "alten" Pollo kein ungewöhnlicher Anblick in der Prignitz.


    Der P 8071, mit dem die 99 4511 am 24. Mai 2009 den Einschnitt vor dem Bahnhof Mesendorf durchfährt, zeigt noch einmal die in den 1950er-/ 1960er-Jahren für den Pollo typische Vielfalt aus ehemaligen Privatbahnwagen und sächsischen Bauarten: Letztere sind hier mit dem direkt hinter der Lok eingereihten Jöhstädter Oberlichtwagen 970-751 vertreten, dahinter der 970-864 und der Packwagen 975-312, am Zugschluss ein offener Güterwagen, herrlich!


    Am 12. Mai 2018 verlässt die 99 1401 mit dem P 8080 den Bahnhof Mesendorf in Richtung Lindenberg. Hinter der Lok läuft der sächsische Oberlichtwagen 970-855, allerdings in Zweitbesetzung. Um ein solches Fahrzeug wieder in der Prignitz einsetzen zu können, bauten die Pollo-Museumsbahner den aus dem Putbuser Ferienlager stammenden, zuletzt auf Rügen eingesetzten 970-775 neu auf.


    Zum Abschluss dieses kleinen Bilderbogens eine Bahnhofsszene in Mesendorf mit der 99 4644 und der 99 574 am 2. Mai 2008. Auch der Individualverkehr ist mit epochentypischen Fahrzeugen vertreten.


    Abschließend sei noch einmal das große Engagement gewürdigt, mit dem die Pollo-Museumsbahner hier ein unvergleichliches Stück Brandenburgischer Kleinbahnherrlichkeit wieder erstehen ließen und die Erinnerung an dieses einstmals so bedeutsame Verkehrsmittel für die Bevölkerung lebendig halten. Danke dafür, und mögen hoffentlich bald wieder viele zufriedene (und gern zahlende) Fahrgäste dieses tolle Reiseerlebnis genießen können!


    Euch allen ein schönes Wochenende!

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)