[CZ] Osoblaha: Alles neu macht der April!

  • Dobrý den,


    in der vergangenen Woche gab es gute Nachrichten für die Schmalspurbahn von Třemešná ve Slezsku nach Osoblaha. Durch gemeinsame Anstrengung von Regionalverwaltung, Anliegergemeinden und Förderverein konnten finanzielle Mittel eingeworben werden, mit denen die Bahnhofsgebäude in Liptaň, Koberno, Bohušov und Osoblaha binnen eines Jahres ihr historisches Antlitz zurückerhalten sollen. Teil des Projektes ist auch ein Bahnhofsgebäude an einer polnischen Schmalspurbahn, handelt es sich doch um ein grenzüberschreitendes Projekt zur Revitalisierung von Bahnhöfen im Hinblick auf den Tourismus.

    Die hinkünftige Nutzung der Gebäude ist noch nicht abschließend geklärt, kommerziellen Zwecken dürfen sie jedenfalls für eine gewisse Zeit nicht dienen, allenfalls als Wohngebäude, Unterkunft, Touristenzentren oder Museen. Dass man dann auch wieder nach Hotzenplotz reisen können wird, hatte ich wohl schon einmal geschrieben, die Anschrift am Bahnhof wird jedenfalls zweisprachig sein. Bereits in einem Jahr sollen alle Gebäude fertig sein, danach erfolgen noch Aufhübschungen der Haltestellen in Dívčí Hrad und Horní Povelice.

    Auch das Bahnhofsgebäude in Třemešná ve Slezsku wird sein Aussehen bald ändern, Eigentümer ist hier aber die tschechische Eisenbahninfrastrukturbehörde SŽ, die sich, man höre und staune, auch dazu entschied, dem Bahnhof sein ehedem vorhandenes Aussehen wieder angedeihen zu lassen.


    Und so soll es werden: https://www.msstavby.cz/rekons…rati-osoblaha-30-03-2021/


    Viele Grüße

    Martin

    Tam, kde cesta je cíl

  • 705.914

    Hat den Titel des Themas von „[CZ] Alles neu macht der April!“ zu „[CZ] Osoblaha: Alles neu macht der April!“ geändert.
  • Dobrý den,


    in der vergangenen Woche gab es gute Nachrichten für die Schmalspurbahn von Třemešná ve Slezsku nach Osoblaha. Durch gemeinsame Anstrengung von Regionalverwaltung, Anliegergemeinden und Förderverein konnten finanzielle Mittel eingeworben werden, mit denen die Bahnhofsgebäude in Liptaň, Koberno, Bohušov und Osoblaha binnen eines Jahres ihr historisches Antlitz zurückerhalten sollen. ...

    Hallo Martin,


    das ist für mich DIE Nachricht in diesem sonst so trübem Frühling. :thumbup::thumbup::thumbup:


    Auf Grund des Erscheinungstags des verlinkten tschechischen Artikels mit den wunderbaren Zeichnungen der Gebäude tippe ich mal auf keinen Aprilscherz. Hoffentlich findet man auch eine passende Nutzung für die Gebäude. Perfekt sanierte Leerstände sind keine Rettung auf längere Zeit.


    X-CZ_Koberno_2008-06-21_01.JPG

    Kobernowäre das ideale Ferienhaus für den Schmalspur- und Angelfreund. Keine 50 Meter neben dem idyllischen Häuschen gibt es einen Teich in dem man mit etwas Glück solch Spiegelungen erleben kann.


    X-CZ_Koberno_2008-06-21_02.JPG

    Fast dreizehn Jahre liegt mein letzter Besuch an dieser Stelle zurück. Spätestens nach Abschluß der Gebäudesanierungen wird ein nächster fällig.

    Wenn man jetzt noch zu einem stabileren Bestand an Fahrzeugen kommt dürfte die Strecke erst einmal aus dem "Gröbsten" raus sein. Zu wünschen wäre es ihr.


    Gruß nach Böhmen, Mähren und Schlesien. Niels

  • Ergänzend für den potentiellen Modellbauer dieser Gebäude kann ich noch folgenden Link empfehlen:

    https://www.vhodne-uverejneni.…d&document=2452753&token=

    Das ist ein ZIP-Ordner mit ca. 125 MB, darin sind auch detaillierte Zeichnungen mit Maßen enthalten.


    Beim nicht in der Ausschreibung enthaltenen Paulowitz (Horní Povelice) bin ich nicht ganz sicher:

    Ist das EG inzwischen an Privat verkauft oder gar abgerissen?


    X-CZ_Horni-Povelice_2008-06-21_01.JPG

    Auf alle Fälle gibt es das im Juni 2008 noch vorhandene Ausweich- bzw. Ladegleis seit ein paar Jahren nicht mehr.


    Gruß von Niels

  • Hallo Martin, hallo Niels,

    Auf Grund des Erscheinungstags des verlinkten tschechischen Artikels mit den wunderbaren Zeichnungen der Gebäude tippe ich mal auf keinen Aprilscherz.

    so (Hervorhebung von mir) ging es mir auch - denn für viel mehr reicht mein seit einem halben Jahr per Onlinekurs erworbenes Tschechisch leider noch nicht, aber die Zeichnungen sprechen ja auch eine Sprache :) Allerdings finde ich gerade die Aussage "Teil des Projektes ist auch ein Bahnhofsgebäude an einer polnischen Schmalspurbahn" immer noch irritierend, denn mit Polen hatte die Bahn bis auf ihre gegenwärtige Grenznähe ja eigentlich nie etwas zu tun!? Nun, wir werden hoffentlich bald aufgeklärt, denn immerhin soll das ja alles innerhalb eines Jahres umgesetzt werden (bis zum 1.4.2022!?). Hoffentlich können wir aber vorher schon wieder hin - und das meine ich jetzt nicht als Scherz...


    Viele Grüße

    Julian

  • Guten Abend,


    Julian, ich weiß leider nicht genau, welches Bahnhofsgebäude gemeint ist, ich meine, es war jenes von Rudy (geändert). Das hat überhaupt nichts mit der Schmalspurbahn auf tschechischer Seite zu tun, aber in dieser Gegend gibt es Fördergelder nur, wenn man grenzüberschreitend miteinander kooperiert. Das schadet ja auch nicht. Die Verlängerung ist immer mal wieder Gegenstand von Diskussionen, aber der Nutzen ist noch sehr überschaubar, denn außer zum Kaufland, zum Zigaretten- und Kartoffelkaufen sind doch eher wenige Tschechen im polnischen Grenzgebiet anzutreffen. Bei den SZD sind aber ca. 25 Prozent aller Fahrgäste Polen, die Kontakte sind also da.


    Ausdrücklich kein Aprilscherz sind die bevorstehenden Bauarbeiten, das EG in Třemešná v/Sl. ist schon leergezogen, alle anderen sind auch leer und am 1.5.2021 soll die Übergabe des Gebäudes in Osoblaha an die Baufirma erfolgen.


    Das Bahnhofsgebäude zu Horní Povelice fiel im Dezember 2014 dem Abriss anheim, anschließend stand für zwei Wochen noch die Wartehalle, bevor ein Sturm sich auch ihrer annahm. Nun steht an ihrer Stelle eine etwas zu große Wartehalle. Diese soll abgetragen werden und in einem Dorf als Hühnerstall Verwendung finden, die Wartehalle entsteht dann analog zu jener in Amalín und Dívčí Hrad neu.

    Der Teich in Koberno ist leider arg zugewachsen, bisher habe ich damit noch nichts anstellen können, was irgendwie nach geglücktem Foto ausgesehen hätte und ja, Koberno soll tatsächlich Ferienhaus werden. Osoblaha soll Personalräume für die SZD erhalten (die haben bisher nur in Třemešná v/Sl eine kleine Unterkunftsmöglichkeit) und für den Rest wird sich sicherlich etwas finden, wir hatten schon an eine Kleinbrauerei gedacht, die dann die Sorten "Hotzenplotz" "Dimpflmoser" und "Kasper" braut.


    Zu den Fahrzeugen: Die ČD lassen gerade 705.914 in Kutná Hora modernisieren, die SZD ihre Dampfloks in Krnov und sonst suchen wir immer noch einen 5090...


    Niels, Dein Bild aus Horní Povelice - sehr sehr schön. Das kleine Gleischen hat sein Dasein nur zwei Monate später beendet...


    Viele Grüße

    Martin

    Tam, kde cesta je cíl

    Einmal editiert, zuletzt von 705.914 ()

  • Julian, ich weiß leider nicht genau, welches Bahnhofsgebäude gemeint ist, ich meine, es war jenes von Ruda Sl.

    Hallo Martin, im Visegrad-Forum gab es heute einen passenden Beitrag. Dort spricht unser fleißiger Übersetzer in Bezugnahme auf diesen Artikel von der Halle der Lok- und Wagenwerkstatt in Rudy (nicht Ruda!). Dort gibt es ja ein Eisenbahnmuseum, das könnte also abgesehen von den ca. 75 km Entfernung passen.


    Koberno als Ferienhaus reizt mich ungemein. :zwink: Gibst Du uns einen Tipp ab wann vermietet wird?


    Gruß von Niels, der immer mehr auf baldige Wiedererlangung der "Reisefreiheit ins Bruderland" hofft... :friede:

  • Hallo


    Hier der Bahnhof Slezske Rudoltice der schon eine Revitalisierung erhalten hat. Es ist schön anzusehen was daraus gemacht wurde.

    Die Bilder sind von 2017 bis 2019


    lg

    Andi

  • Hallo


    Hier noch eine kleine Auswahl meiner Fotos von Bahnhöfen der Strecke.

    Třemešná ve Sl.

    Liptaň

    Dívčí Hrad

    Horní Povelice

    Amalín

    Koberno

    Bohušov

    Osoblaha


    lg Andi