[CZ] Osoblaha: Alles neu macht der April!

  • Dobrý den und ahoj!

    Und es gibt wieder einmal gute Nachrichten aus dem Hotzenplotzer Ländchen:


    1. Unlängst begannen die Bauarbeiten zur Verschönerung der Bahnhofsgebäude tatsächlich. In Osoblaha wird erst einmal die Statik der Anbauten eingehend geprüft, während es in Koberno gleich ans Eingemachte ging: dort wurde der Anbau abgerissen, an seiner Stelle steht hinkünftig eine Wirtschaftsgebäude im Stil der Ersten Republik. Der Zeitplan ist straff, bis Mai 2022 sollen alle Bahnhofsgebäude fertig sein. Ein bisschen Sand im Getriebe gibt es mit Třemešná, aber dazu einmal mehr, wenn man wieder klarer sieht.


    2. Die České dráhy entsannen sich dessen, dass sie auch eine Schmalspurbahn betreiben und gaben eine Pressemitteilung heraus, in der der Aufarbeitungsstand der 705.914 thematisiert wird. Wie erinnerlich verließ 705.914 am 11.11.2019 die Schmalspurbahn und wurde erst einmal in Bohumín (Oderberg) zwischengeparkt. Nun ist sie seit einem guten Jahr in Kutná Hora zur Aufarbeitung, die bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein wird. Die Lokomotive wurde dabei remotorisiert und im Aussehen (leider) der 705.913 angepasst. Jedoch: Die Lok bekommt einen Retrolack. Welcher das sein wird - man weiß es noch nicht, mein Favorit wäre rot mit gelbem Warnbalken. Im nächsten Jahr muss dann 705.913 zur Hauptuntersuchung.


    Link zur Pressemitteilung: http://www.ceskedrahy.cz/tisko…um/tiskove-zpravy/-32070/ (Tschechisch)


    Am 4.9. verkehrt die SZD erstmals in dieser Saison wieder bis Osoblaha, wenn auch "nur" mit Diesel, am 5.9. verkehren drei Zugspaare zwischen Třemešná und Liptaň (auch mit Diesel).


    Viele Grüße

    Martin


    Hallo Lenni,


    der Film war hier glaube ich noch nicht Thema - aber wir haben glaube ich drei Tage lang gedreht, interviewt und diskutiert. Es war eine schöne, aber auch anstrengende Arbeit, zumal manche Bürgermeister gar nichts vom deutschen Fernsehen wissen wollten. Und dass ER ausgerechnet am Jubiläumswochenende zu Besuch kam, war reiner Zufall und nicht ganz einfach zu händeln. Aber das Ergebnis steht für sich, wenngleich ich den Film nicht so recht schauen mag... ;)


    Martin

    DRÁHA STA OBLOUKŮ - Die Hotzenplotzerin

    Einmal editiert, zuletzt von 705.914 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von 705.914 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Dobrý den und ahoj!

    Und es gibt wieder einmal gute Nachrichten aus dem Hotzenplotzer Ländchen: ..

    Besten Dank Martin für diese erneute und auch sehr erfreuliche Berichterstattung aus dem "mittleren Osten". :ok:

    Leider bin ich nicht so ganz über die TU47-Geschichte im Bilde. Welche optischen Veränderungen sind es denn, die Dich zum Klammerwörtchen "leider" greifen ließen?

    Bezüglich der Farbe lasse auch ich mich überraschen. Solange es nicht schweinchenrosa-türkis wie einst bei der DBG wird... :crazyeyes:


    Gibt es denn auch schon einen - natürlich unverbindlichen - Termin für die Rückkehr der 14?
    Sie im neuen Lack vor den in Sanierung befindlichen Bahnhofsgebäuden zu sehen (und zu fotografieren) wären ein schönes Ziel für den Herbsturlaub. So man dann überhaupt noch durch Europa reisen kann...


    Na shledanou (und auf ein vielleicht erstes Sehen an der SZD)!


    Niels

  • Hallo!

    Ich finde die Seitenpartien ohne die Lüftergitter immer recht nackt, aber ansonsten sind und bleiben das einfach sympathische, zuverlässige Maschinen und besser so als gar nicht mehr...


    Also es heißt: bis Ende des Jahres - also im Herbst würde ich noch nicht damit rechnen. Vielleicht im Spätherbst. Dann sollten die Bahnhofsgebäude Liptaň und Bohužov auch schon im Umbau begriffen sein, dein Herbstwunsch wird also vielleicht eher ein Winterwunsch. Aber das Reisethema bleibt sicher aufrecht.


    Tja, bei den SZD bin ich nur am 4. und 5.9., danach führen wir noch einmal am 25.9., aber das schaffe ich eher nicht. Aber es wird schon noch klappen!

    Martin

    DRÁHA STA OBLOUKŮ - Die Hotzenplotzerin

  • Ahoj,


    und dass den hehren Worten Taten folgen, lässt sich an der Haltestelle Koberno gut erkennen. Die Anbauten links und rechts sind bereits abgerissen worden, das Dach ist teilweise abgedeckt und das Gebäude ist bereits weitgehend entkernt.

    Auch in Osoblaha steht nur noch die Hülle des Gebäudes, innen erinnert nichts mehr an Warteraum, Fahrkartenausgabe, Ruheräume und so weiter. Hingegen sind Bohušov und Liptaň noch unangefasst.


    Viele Grüße

    Martin


    PS: Die Schlammpiste zwischen Gleis und Gebäude ist immer noch ein Bahnsteig. Es gibt keinen Fahrplan und kein Stationsschild mehr.


    DRÁHA STA OBLOUKŮ - Die Hotzenplotzerin