Weltrekord im Miniatur Wunderland

  • Ja, Geld kostet schließlich alles, was man macht. Ich finde es aber toll, wie die eigentliche Modellbahnanlage mit in Szene gesetzt wird. Da bewegt sich meist genau dann was, wenn auch der "Musikzug" gerade da entlang klimpert. Ist doch ein tolles Werbevideo für's Miniaturwunderland an sich :thumbup: . Und beeindruckt hat mich auch die Kameraführung. Im Abspann sieht man, dass das mit Smartphone und schnellem Weitergeben gedreht wurde? Wieviel Versuche wird das gebraucht haben....?


    ...fragt sich der Lindenauer


    Micha

  • und Geld verpulvert.

    Das nennt man investieren und zahlt sich in diesem Falle ziemlich sicher aus. Die Klientel ist halt so gestrickt und ich mag's schon auch, wobei die Gläser leider ziemlich mäßig gestimmt sind....aber bei der Menge verständlich.


    Viele Grüße,


    Lenni

  • Ich war auch erstaunt, dass sie offenbar nach Gehör gestimmt haben. Dafür gibt es heutzutage Stimmgeräte oder Apps, dann kann das jeder Laie.

    Viele Grüße,
    Eckhard

  • Hallo,


    toller Rekord, die Leute vom Miniaturwunderland haben weder Kosten noch Mühen gescheut. :klatsch:

    Hallo Leute,

    das ist doch ein kanallhartes Geschäft.

    Mit jedem Klick auf YouTube gibt es für den Betrachter gratis eine Werbung und dafür

    erhält der Ersteller des Videos einen kleinen Betrag von wenigen Cent.

    Aber bei zigtausend Klicks kommt da schon eine hübsche Summe zusammen.

    Mit dieser Masche verdienen sich einige Leute eine goldene Nase.

    Also immer daran denken:

    Bei jedem Klick auf YouTube klingelt es beim Ersteller in der Kasse! ;) :-D :zwink: :gruebel: :nase:

    Gruss Klaus

  • Dafür gibt es heutzutage Stimmgeräte oder Apps, dann kann das jeder Laie.

    Ganz so einfach ist es nicht: die Stimmgeräte sind zu langsam für solch einen kurzen Ton. Außerdem ist der Ton während des Einschwingvorgangs höher als im Verlauf. Aber andersherum funktioniert es ganz gut: das Stimmgerät kann einen Sinuston in der richtigen Höhe abspielen...da braucht man schon ein ziemlich gutes Gehör. Mich hat gewundert, dass sie immer ein anderes Glas als Referenz genommen haben. Das war sicherlich ungeschickt. Aber egal: trotzdem cool!


    :thumbup: