Modelle von „berühmten“ Vorbesitzern

  • Hallo zusammen,


    nachdem die Sammelleidenschaft ja immer wildere Blüten treibt, gibt es vielleicht auch Modellbahner, die Modelle mit „berühmten“ Vorbesitzern sammeln. Zumindest berühmt in der Szene.


    Für Kurzentschlossene gibt es auf Ebay einige Waggons, die in diese Kategorie fallen, wie man den Aufklebern entnehmen kann:

    https://www.ebay.de/itm/H0e-GI…id=p2349624.m46890.l49286


    https://www.ebay.de/itm/H0e-GI…id=p2349624.m46890.l49286


    https://www.ebay.de/itm/H0e-GI…id=p2349624.m46890.l49286


    Und wahrscheinlich kommen weitere aktuelle Angebote des Verkäufers auch aus dieser Quelle.


    P.S.: ich bin mit dem Verkäufer weder verwandt noch verschwägert und dies soll auch keine Werbung sein. Hab das nur eben entdeckt und musste an die früheren Zeiten mit der 🐭 denken.


    Schöne Grüße

    Alex

  • Hallo Alex und alle Forumsmitleser,


    Zitat


    nachdem die Sammelleidenschaft ja immer wildere Blüten treibt

    ....ja, kann man so nennen. Die 3 Auktionen sind inzwischen abgelaufen und die erzielten Preise sind mehr als nur "beachtlich". Kommen wir da langsam in die Kategorie wie die "Blechsammler"? Oder gibt es andere Hintergründe, die an uns Ahnungslosen vorbei gegangen sind...

    ...fragt sich bei solch' merkwürdigen Geboten der Lindenauer


    Micha

  • Hallo Micha und andere Forumianer!


    Vermutlich hat die ein Lotto-Gewinner ersteigert, wenn ich des Glück des Lottogewinnes hätte,

    würde ich als Max-Gebot 500,00 € eingeben und die Modelle wären denn auch meine.


    Meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Da hat man ja richtig Glück ihn noch persönlich gekannt zu haben.. :) Ich musste da letztens schmunzeln als mir jemand ein Foto einer V100 bei der Frist im BT Glösaer Straße zeigte und tatsächlich die Maus am Vorbau stand..


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Hallo,



    Hm... Nun ob da der Name wirklich so wichtig ist, mich würde dieser auf der Packung eher stören!

    Die lfd Nummer kann gut sein wenn man weiß wieviel Modelle produziert wurden (z.Bsp Nr41von50)und ein evtl bekannter Hersteller... okay, allerdings ich kenne den schonmal nicht... Ich merke da eine Bildungslücke bei mir :)


    Wer weiß in 20 Jahren beim Verkauf eines technomodell Modells ist ein kleines Bild des Modell, und viele Bilder der Verpackung und der Anschriften neue und alte Adresse von Dresden

    :/

    Wahrscheinlich werden wir in 20 Jahren mit den Kopf schütteln bei den Preisen und denken hätte ich damals das Modell für 200€ statt 73€(Listenpreis) gekauft, denn günstiger wird es gewiss nicht mehr...





    Nachdenkliche Grüße über Preise und zukünftiger Qualität der Produkte...

    2 Mal editiert, zuletzt von 99 1750-1 () aus folgendem Grund: Einen Satz wieder gelöscht... der Freundlichkeit halber...

  • Sehr interessanter Thread.... In einer vierten Auktion ging der Packer übrigens für über 400 Euro weg.

    Das sind sie halt, die verrückten Auswüchse bei Sammlerleidenschaft, auch unter wenigen.

    Man kann staunen. Aber braucht nicht moralisch den Zeigefinger heben.


    Die "Maus" sagt mir etwas... Das ist der Schöpfer der H0e-Rollwagen, welche dann bei Glöckner weiterproduziert wurden, oder?


    In welchem Zusammenhang stehen denn die Namen "Heinicke" und "Gierhan" zur "Maus"?

    Wann und wie produzierte "Gierhan" seine Handarbeitsmodelle?


    Freue mich auf die Hintergrund-Infos dazu!

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

    2 Mal editiert, zuletzt von merane ()

  • Hallo,

    In welchem Zusammenhang stehen denn die Namen "Heinicke" und "Gierhahn" zur "Maus"?

    Heinicke = "Maus"


    Ich durfte "die Maus" 1989 während eines Kranlehrgangs in Karl-Marx-Stadt kennenlernen und wir waren recht schnell auf einer Wellenlänge.

    Gern denke ich an die gemeinsame Exkursion auf den Spuren Richard Hartmanns nach Feierabend zurück.


    Viele Grüße

    von der Albert-Bahn

  • Hallo

    und willkommen in der weiten Welt der Modellbahn.


    Ich glaube, in den beschriebenen Auktionen sollte man bei der Ursachenfindung von der Wirkung sächsischer Berühmtheiten Abstand nehmen und den Jüngern einer berühmten Bahn in Vorpommern folgen, denen der Name Gierhan (ohne 2. h) seit langem ein Begriff ist.

    Ich weiss nicht, ob Herr Gierhan hier mitliest, wenn ja, an dieser Stelle viele Grüße, aber ohne seine Modelle der RüKB-Vierachser kann eine entsprechende Sammlung niemals vollständig sein, zumal er auch vor Sonderanfertigungen für Unverbesserliche nicht zurückschreckte.

    Die aufgerufenen Summen haben mich allerdings überrascht, da die Modelle aus den ersten Serien stammten und die Folgegenerationen sowohl im Formenbau als auch in Lackierung/Beschriftung erheblich besser sind.

    Spannend, falls einmal in der Bucht entsprechende Fahrzeuge aufkreuzen sollten, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass sich jemand von solchen Raritäten trennen kann...


    In diesem Sinne

    Jörg

    Einmal editiert, zuletzt von vulcanier ()

  • Gerhard ist im Oktober 2013 verstorben. Er hatte mit meinem Vater im Raw gelernt und war Brigadier im Bw Karl Marx Stadt Bt Glösaer Straße wo mein Alter Herr Meister war.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg