Modelle von „berühmten“ Vorbesitzern

  • Hallo Alex,


    ich bedanke mich für Deinen Hinweis, auch ich hatte die Ehre - Ihn kennen zu lernen,

    zumal Er der gleiche Jahrgang - wie ich ist.


    Sehr schade und ich bin recht traurig, obwohl sein ableben ja schon gut 8 Jahre her ist.


    Meint .....

    ... mit besten Grüßen

    von Hans-G.

  • Man muß leider Gottes sagen das das für ihn dann schon mehr eine Erlösung war..
    War ein guter Kerl hab ihn gemocht.. und seh ihn immer noch Bildlich vorm inneren Auge im grauen Schloßeranzug durchs Rundhaus gehen.
    Aber ein paar Erinnerungsstücke hab ich vom "Hei" ja noch.. :-)

    5036041sig3.jpg

  • Hallo 50 3604-1,


    weißt Du zufällig was aus all seinen Sachen (Modellen + Eisenbahnunterlagen) geworden ist? Oder ist das alles durch irgendwelche Dienstleister entsorgt worden? Wäre schade, da er viel gesammelt hatte.

    Viele Grüße


    Karl-Heinz

    Karl-Heinz

  • Hallo Karl-Heinz
    Das kann ich dir gar nicht sagen, das was ich von ihm hab hat er noch persönlich mir und meinen Vater überlassen.
    Ich denke aber das deine Annahme des Dienstleisters richtig ist. Gerhard war ja alleinstehend und pflegte viele Jahre seine Mutter bis diese dann auch ins Heim musste.. Da wird man zu seinem Tode alles irgendwie verwertbare zu Geld gemacht haben.


    Gruß André

    5036041sig3.jpg

  • Guten Tag,


    wenn man sucht und erwirbt, manch einer sammelt sogar, dann kann man auch von bekannten Vorbesitzern etwas bekommen. Das ist dann mindestens ein Zeichen, dass das Material nicht in der thermischen Verwertung landete. Und das gibt es nicht nur bei Modellbahn, sondern auch bei Literatur:


    20210605_165016_kl.jpg


    Der mit Kugel geschriebene Eigentumsvermerk dürfte einigen hier auch bekannt vorkommen ...


    Halten wir das Erbe in Ehren!


    Beste Grüße


    Klaus

  • Hallo,

    ich habe auch ein "Problem" mit einem noch nicht fertiggestellten Modell eines bekannten Vorbesitzers, allerdings im Gartenbahnmaßstab.

    Klaus Kieper hat mit der Mallet der Franzburger Kreisbahn angefangen, die aber nicht zur DR gekommen ist.


    Der Antrieb erfolgt mit einem Gummi nach unten an eine längere Kardanwelle und funktioniert auch heute noch. Auch der Motor ist noch in Ordnung. Allerdings sollte man statt des Gummis vielleicht lieber einen Zahnriemen nutzen.

    Damals habe ich die 99 5621/22 konstruiert.


    Geplant war das Modell von Herrn Kieper fertig zu bauen. Also habe ich für die Steuerung alle Teile gleich mit anfertigen lassen, ebenso einige Zusatzteile für den Kessel, Zylinderblöcke usw. usw.

    Nun ist aber abzusehen, dass ich das nicht mehr packe.

    Bei der größten Müllhalde Deutschlands (ebay) möchte ich das nicht einstellen, es war auch der Wunsch von Herrn Kieper, dass das angefangene Modell dort nicht auftaucht.

    Falls einer der hier Lesenden an einem Fertigbau Interesse hat, oder einen Kumpel kennt der das übernehmen würde, dann gäbe ich alles zu einem kleinen symbolischen Preis ab. Das Grundmodell von Herrn Kieper geht kostenlos über die Bühne.

    cu

    Hans-Jürgen