Eine kraftvolle Ausfahrt im pastellfarbenen Morgenlicht...

  • ...wurde am 13. November 1993 von den beiden Könnern am Regler der 95 1016 & 95 1027 am 64553 aus dem Bahnhof Gräfenroda auf den rutschigen Schienen zur Freude der anwesenden Fotografen hingelegt.



    Kurz vorher verließ 772 140 mit 972 840 als P14166 den Bahnhof in Richtung Gotha.



    Durch die Offenblende von 1.2 reichte die Schärfentiefe leider doch nicht für das bewußt mit ins Bild integrierte Schild der Rba-Grenze aus.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Hallo Oderbruchbahner,


    das hat bislang jede Generation Eisenbahnfreunde von sich gesagt. Meine Generation hatte noch das Glück, den ausgehenden Planbetrieb mit Dampf- und Altbauelloks zu erleben und trotzdem haben wir uns als zu spät geboren angesehen.

    Einer meiner Ausbilder im Bw Leipzig Hbf West hat mir vor mehr als 30 Jahren das selbe gesagt, da er erst 1948 mit fotografieren angefangen hat und deshalb keine vollverkleidete 03.10 mehr fotografieren konnte.

    VG Thomas

  • Hallo Zusammen,


    Thomas, ein Traum. Beide Bilder!


    Dia-Abende (-Nächte ;) ) mit dem leider nicht mehr unter uns weilenden Gerhard Moll, der im Nachbarort lebte, waren immer etwas ganz Besonderes. Durch seine breiteste Fachkunde und sein unvergleichliches Charisma immer eine Mischung aus Wieder etwas dazugelernt und Tränen gelacht... !


    Er pflegte bei solchen raumgreifenden Bildern immer - ausschließlich im Siegerländer Dialekt - zu sagen:


    "Nää, wie dä do aakömmt... Mer meint, mer höörde'n!"



    Liebe Grüße,

    Peter



  • Moin Thomas,


    dort wurde schon immer etwas geboten. Bei Plandampfveranstaltungen oder wie am 28.02.1991 wegen Filmaufnahmen eines bekannten Videoverlages... Man durfte dabei sein und auch Bilder machen.





    01 1531 und 1519 waren die Statisten.


    Gruß


    Carsten

  • Hallo Thomas und Carsten,


    danke Euch beiden fürs Zeigen der tollen Bilder. 😃 Die Doppelausfahrt mit den beiden 01.5 - Wahnsinn! Max Baumberg soll sich ja mit „seiner“ 01.5 einigermaßen unbescheiden als Vollender des deutschen Dampflokbaus gesehen haben - nicht ganz zu Unrecht, wie ich meine. Was für ästhetische Maschinen! 😍


    Bei einem Plandampf anno 2004 in Thüringen hatte ich auch einmal das Glück, gleich zwei der drei erhaltenen Loks gleichzeitig zu erleben. Unvergesslich.


    Verträumte Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Es ist soooo traurig, wenn man zu spät geboren wurde! :sorry: Zum Glück gibt's ja Leute, die das noch erleben konnten.

    Hallo Philipp,


    da kann ich Thomas nur beipflichten - auch ich ging früher mit dem Gefühl durch die Welt, (bezogen auf‘s Hobby) zu spät geboren worden zu sein. Doch mit der Zeit gewinnt man die Erkenntnis, dass auch viele Dinge, die man selbst erlebt und vielleicht auch dokumentiert hat, irgendwann historisch sind. Und man kann und sollte sich dann auch ruhig an genau diesen Erlebnissen erfreuen. Das schafft dann auch die Grundlage für ein nachhaltiges Gefühl der Zufriedenheit, mit dem man ganz gut durchs Leben kommt. Und mit denjenigen, die vor mir noch ganz andere Dinge dokumentiert haben, kann ich mich dann auch aus tiefster Seele freuen - erst recht, wenn sie es (zB hier) mit mir und anderen teilen. 😃

    😉


    Gewiss wird es Dir mit der Zeit ähnlich ergehen.


    Viele Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)

  • Dia-Abende (-Nächte ;) ) mit dem leider nicht mehr unter uns weilenden Gerhard Moll, der im Nachbarort lebte, waren immer etwas ganz Besonderes.

    Moin Peter,


    Dia-Abende mit Gerhard Moll … grandios, da bin ich wirklich fasziniert. 🙃


    Viele Grüße

    Stefan

    Die „dienstälteren“ Forumsnutzer erinnern sich möglicherweise noch dunkel an mich, seit einigen Jahren vor allem stummer Leser hier... ;)