Aktuell schönster Neuzugang im Modell (offener Dauer-Thread)

  • Hallo zusammen,


    im Mai gab es bei mir nach etwa 14 Monaten Wartezeit einen schmalspurigen Neuzugang. Es handelt sich dabei um den Prignitzer Stangenwagen 97-55-16 mit geschlossenem Bremserhaus von Schlosser. Gekauft für mehrwertsteuerfreie 109,24 Euro, dafür mit reichlich Porto und Zoll.



    Im nächsten Leben kann ich sowas vielleicht mal selber bauen. Da muss man nicht immer auf die Fertigmodelle warten. ;)


    Das Modell ist herstellerseitig auch mit offenem Bremserhaus gelistet.


    Gruss Andreas

  • Derzeit befinde ich mich in der Überlegungsphase eines Neuzugangs...

    Und würde - da ich mit Liliput noch nie Erfahrung gesammelt habe - mal Eure Expertise anzapfen wollen:


    Welche guten oder schlechten Erfahrungen habt Ihr mit der U-Reihe (H0e-Dampflok) von Liliput gemacht?

    Was sind die Pros und Contras?

    Und vor allem: Was hat es mit der Nachlauf-Achse auf sich? Auf vielen Angebotsfotos ist diese stets lose in zwei Teilen beiliegend.

    Ist diese dann irgendwo gebrochen? Oder ist das normal und muss nur wieder "eingesteckt" werden?


    Freue mich auf Eure Rückmeldungen und Meinungen!


    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Hallo,


    die Qualität der ganz alten Modelle soll wohl nicht so gut sein. Die Nachlaufachse neigt bei Rückwärtsfahrt zum Entgleisen und schneidet Weichen auf. (Deswegen vielleicht auch der ausgebaute Nachläufer - da hat man vielleicht versucht die Fahreigenschaften zu verbessern) Der Detaillierungsgrad des Gehäuses ist auch nicht mehr zeitgemäß. Besonders die Steuerung aus Plastik verdirbt meiner Meinung nach den Gesamteindruck.


    Bei den aktuellen Modellen ist die Steuerung überarbeitet, der Anteil an Metallteilen wurde erhöht und die Plastikteile sind wesentlich feiner. Es ist ein zeitgemäßer Motor verbaut und das Gehäuse wirkt nicht mehr so klobig. Allerdings soll die Fertigungsqualität großen Schwankungen unterliegen, daher ist meiner Meinung nach eine Probefahrt Pflicht (vielleicht sind diese Probleme aber mittlerweile auch abgestellt).


    Bei mir dreht eine Liliput U mit Baujahr 2016 als 99 7821 in Epoche II Farbgebung ihre Runden. Scheinbar hatte ich Glück und meine Lok stammt aus dem positiven Teil der Marge ^^ Sie läuft sehr weich und leise und gehört zu meinen Lieblingsfahrzeugen. Ich werde sie irgendwann zur 99 4712 umbauen, wenn mal wieder etwas mehr Zeit ist.



    Gruß Ronny


  • Guten Abend Ronny,


    ganz herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort, die Mühen und Deine Zeit! Einfach top!

    Darf ich Dich als "Auskenner" noch nach zwei Aspekten fragen?


    Auf meinem obigen Foto, erkennst Du da irgendeinen Defekt der Nachlaufachse?

    Oder ist alles okay?


    Und zum Thema der "neueren" Modellbaujahre.

    Ist das folgende Foto ein Beispiel der überarbeiteten Version oder eher ein älteres Modell?

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Ich würde auf eines der neueren Modelle tippen. Die 99 791 wurde 2x produziert, einmal mit Reichsadler und, wie oben zu sehen, auch ohne. Wenn man sich die Bilder anschaut, sieht die Variante mit Reichsadler irgendwie älter aus.


    Weitere Informationen, allerdings nicht sehr viele, findest du hier:


    http://www.modellbau-wiki.de/wiki/KkStB-Reihe_U


    Bei deinem ersten Beitrag wurde vermutlich versucht den Anpressdruck des Nachläufers zu erhöhen. Dazu muss man das Metallteil etwas biegen - allerdings nicht zu sehr, sonst hebt die 3. Achse ab und Zugkraft, Stromabnahme und Laufverhalten lassen rapide nach.


    Ich würde dir dennoch zu einer Probefahrt raten, teilweise sind auf den diversen Verkaufsplattformen etliche Krücken zu finden...


    Ronny

  • Hallo Christoph,


    so eine U (also die 791) war meine erste "sächsische" H0e Lok. Die habe ich mir Anfang der 90er mit dem neuen Westgeld gekauft. Die Fahreigenschaften waren mäßig. Später hatte ich noch eine österreichische U aus neuerer Produktion. Unterm Strich auch nicht viel besser. Ist eher was fürs Abstellgleis.


    Gruß Lutz

  • Moin Christoph,


    das Modell, was Du uns zeigst ist aus der mittleren Produktion. Die ist schon ganz in Ordnung, aber Motor und Getriebe sind nicht so dolle und die eiern häufig. Die Räder sind auch nochmals überarbeitet worden.

    Das war meine allererste Lok, als ich vor etwa 4 Jahren wieder eingestiegen bin......habe dann bei Liliput ein neues Fahrwerk bestellt.


    Ich perönlich mag die Lok sehr sehr sehr! Die Baureihe finde ich einfach schnuckelig und gelungen. Die Detaillierung ist nicht top, aber den Gesamteindurck finde ich dennoch sehr gelungen. Die neuesen Modelle laufen hervorragend, fast besser als die Bemo- oder Veit-Loks....jedenfalls DEUTLICH leiser. V.a. mit Decoder.

    Am unschönsten finde ich persönlich den Steuerungsträger und die Laternen....

    Die Nachlaufachse macht bei der neuesten Version bei mir zumindest keine Probleme, man sollte sie, wenn man es hinbekommt, noch als Stromabnehmer umbauen, denn das ist das größte Manko.


    Viele Grüße,

    Lenni


  • Erkennst Du auf meinem ersten Foto am irgendwie einen Bruch oder Defekt am Nachläufer und/oder bei der Aufnahme am Fahrgestell?

    Beste Schmalspurgrüße aus dem Spreewald

    Christoph

  • Ich denke, dass da alles in Ordnung ist. Hast Du meinen Beitrag oben gelesen, wir waren gleichzeitig am Schreiben ;) Das ist nicht die neueste Version!