Die erste Reihe

  • Hallo Carsten,

    sehe ich das richtig? Haben die da Griffe an die Kartons gebastelt, damit das Lokpersonal besser zugreifen konnte?

    Viele Grüße,

    Ronald!

  • Hallo Carsten,

    sehe ich das richtig? Haben die da Griffe an die Kartons gebastelt, damit das Lokpersonal besser zugreifen konnte?

    Moin,


    um Himmels Willen, warum sollten wir die Kippen entgegen nehmen?!

    Natürlich waren die für die Fahrgäste in den Wagen bestimmt, die die dann aus den Türen hingen und mit der Armbeuge die Pakete geangelt haben. Die wurden dann doch in Berlin verhökert...

  • ...ein wenig Morgennebel kann ich auch noch bieten, allerdings aus der zweiten Reihe...

    (zwischen Singen und Paulinzella, 2006)


    ...eine 3/4 Stunde und ein Rangiergeschäft später war ich in die dritte Reihe gerutscht...

    (hinter Saalfeld, 2006)


    ...hingegen ergab sich diese Abendstimmung wieder aus der ersten Reihe.

    (Bhf. Sangerhausen, 2006)


    Gruss

    Martin

  • Hi :)

    Naja das Personal konnte ja auch bequem täglich legal Kippen drüben kaufen :) Ich hab mir selten getraut mehr mitzunehmen als erlaubt. Mich haben sie immer kontrolliert, keine Ahnung, liegt bzw. lag wohl an meiner Optik :)

    Naja, seit etwa 5 Jahren endlich rauchfrei !!

    Funfact, in Polen hab ich gern zwischendurch mal Mocne oder Popularne geraucht. Das waren richtige "Arbeiterkippen", gerade auch bei den Eisenbahnern sehr beliebt.


    Liebe Grüße :)

  • Auch ich kann was aus der ersten Reihe beitragen, denn ich habe fast 10 Jahre lang eine kleine Privatbahn am Niederrhein unterstützt.


    Zur Präsentation der neuen 221 135, haben wir alle BEG Loks in Krefeld zusammengezogen.

    Das Wetter spielte auch mit und die von mir ausgewählte Farbgebung der BEG war hier komplett vertreten.


    Fotoschau im Bw Krefeld


    Eine "elegante Dame"


    Da war ich noch etwas jünger und schlanker :-), 221 135 schnurrte schon wie ein Kätzchen


    Das ist noch Technik.....


    Es ging nun nach Dortmund



    Zwei V200 begegnen sich, leider habe ich hier aus dem Fenster heraus fotografiert.


    Schöne alte Brücken


    Es gab auch Leihloks bei der BEG


    Diesmal in Ozeanblau in Oberhausen


    Eine tolles Gefühl mit dem Dreibein


    Auf nach Emmerich


    Zugbegegnung

    Liebe Grüße von der Havel, Thomas

  • Hallo zusammen,


    mein derzeitiger Favorit ist das Schmugglerbild. ^^


    Eigentlich gilt ja der Satz: "Wo ich bin, ist vorne. Bin ich hinten, ist hinten vorne." Am 30.08.2015 galt das ausnahmsweise mal nicht. Auf Grund einer Streckensperrung wegen Bauarbeiten mussten alle Züge in Basel SBB die Fahrtrichtung wechseln, wobei jeweils mit Zug- und Schlusslok gefahren wurde. Da der letzte Wagen leer war, bot sich ein schöner Blick auf die Einfahrt in den Personenbahnhof. 186 107-9, 40036 Melzo - Rotterdam Waalhaven, Basel RB - Weil am Rhein als 69042.



    Rechts vorbei: mit gemütlichen 120 km/h überhole ich am 26.04.2011 mit der Re 420 305-5 und 50640 Landquart - Frauenfeld zwischen Maienfeld und Sargans den auf dem linken Gleis mit etwa 100 km/h fahrenden HGK-Kohlenstaubzug Zizers - Köln-Eifeltor mit 185 584-0.



    Gruss Andreas

  • Hallo zusammen,


    manche Schnappschüsse (und seien sie noch so schlecht), verdienen es trotzdem, irgendwann mal gezeigt zu werden.


    Die Privatisierung der Eisenbahn wurde überhaupt erst durch die Erfindung des Mobiltelefons möglich. Sehr beliebt: das Senden der Wagenliste auf das mobile Fax der Lok. Am 22.05.2013 hatte das Gerät auf der 185 549-3 ein leichtes Aufmerksamkeitsdefizit und war so über den bestehenden Druckauftrag erfreut, dass es gar nicht mehr aufhören wollte ...



    Die schwierigste Aufgabe ist nicht das Fahren, sondern das Bremsen. Beim Halt mit 18867 Winterthur - Pfäffikon SZ in Dietlikon habe ich zwar schon das Ende des Bahnsteigs, jedoch noch nicht die Stelle der Halteorttafel für 300m-Züge erreicht. Blick in den Spiegel von RABe 514 042-1, mit RABe 514 010-8 und 514 032-2.



    Der Funk geht: "Wie lang ist dein Zug?" "343m inkl. Lok." "Ok, dann fahre mal bitte bis ans Signal. Das Gleis hat 344m." Ok, wenn der Fahrdienstleiter das so will ... Dafür gabs sogar etwas Lob per SMS. ^^ Re 420 318-8, 69558 Glattbrugg - Basel RB in Weiach-Kaiserstuhl, 17.07.2019.




    Auswärtiges Personal muss in Brig die Lok nicht zwingend in den Schuppen stellen, wenn man in der Bedienung der Drehscheibe unsicher ist. Dabei ist das nicht mal die schwierigste Aufgabe. Die Kunst besteht darin, einen 120t schweren 6-Achser auf 5cm genau so zu parkieren, damit das Schuppentor zugeht, ohne den Glaser rufen zu müssen. Brig, 28.12.2019, Re 620 022-4.




    Je mehr Eisbildung an der Fahrleitung und je grösser der Stromfluss, umso heller die nächtliche Umgebungsbeleuchtung. Das geht so weit, dass man problemlos den Schatten des Stromabnehmers fotografieren kann. 05.01.2020, Re 620 068-7 und Re 420 247-9, 40223 Rotterdam - Mortara auf der Neubaustrecke zwischen Rothrist und Mattstetten.



    Professionalität gibt es auch bei der SBB. Besser hätte man die Rangierkupplung an der Am 843 018-3 nicht montieren können. Basel GB, 05.02.2020.



    Wenn einem die Wärme zu Kopf steigt ... Meine Frau hatte verschiedene Babyartikel aussortiert. Das Thermometer hatte ich im Sommer 2019 an manchen Tagen mit auf Arbeit. Bei Übernahme der abgestellten Re 620 014-1 am 25.06.2019 in Basel RB zeigt das Thermometer auf dem Führerstand 45,5 Grad.



    Gruss Andreas